SV Blau-Gelb Dernau
SV Blau-Gelb Dernau

Presseberichte 2019/2020

Trainer Jürgen Lenz

SV Blau-Gelb Dernau II

(Kreisliga D/Ahr 06.03.2020)

 

Die Blau-Gelben werden für eine tolle Leistung nicht belohnt

 

Bodendorf mit glücklichem Siegtreffer in der Nachspielzeit

 

SC Bad Bodendorf II : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 1 (0 : 0) Eine äußerst unglückliche Niederlage musste die Dernauer Reserve beim Tabellenzweiten, dem SC Bad Bodendorf II hinnehmen. Erst in der 92. Minute sorgte ein unglückliches Eigentor für den knappen Sieg der Gastgeber.

Im ersten Durchgang zeigten die Gäste eine couragierte und starke Leistung und hätten mehrfach in Führung gehen können. Dabei arbeitete man gut gegen den Ball und ließ das Spitzenteam aus Bodendorf nur selten zur Entfaltung kommen. So wurden mit einem mehr als verdienten 0 : 0 die Seiten gewechselt.

Nachdem Seitenwechsel war dann mehr vom Favoriten aus Bodendorf zu sehen, ohne aber den finalen Abschluss zu finden. So gingen in der 75. Spielminute die Blau-Gelben durch einen Treffer von Tizian Karaschewitz mit 0 : 1 in Führung. Nur zweimal hatte sich der Sekundenzeiger auf der Uhr gedreht, da gelang Sven Weißbach der 1 : 1 Ausgleichstreffer. Hier hatte Schiedsrichter Möller aber eine klare Abseitsstellung des Torschützen übersehen. In der 83. Spielminute dann die Chance für die Gäste auf Sieg zu drehen, doch der Alleingang von Karaschewitz wurde zurückgepfiffen. Nach einer gelb-roten Karte musste Dernau die letzten zehn Minuten mit einem Mann weniger zu Ende spielen. So kam es in der 92. Spielminute zur spielentscheidenden Szene. Ein fragwürdiger Freistoß am Dernauer Sechzehner wurde von Luca Dung unglücklich ins eigene Tor abgefälscht und somit stand der Sieg für Bad Bodendorf fest.

 

Trainer Jürgen Lenz: „Auf diese Leistung sollten wir aufbauen und den Schwung für das nächste Spiel gegen den Tabellenführer aus Waldorf mitnehmen. Heute hat uns das Quäntchen Glück gefehlt um beim Tabellenzweiten etwas mitzunehmen, aber wir haben uns teuer verkauft“.

 

Torfolge: 0 : 1 Tizian Karaschewitz (75. Minute), 1 : 1 Sven Weißbach (77.), 2 : 1 Luca Dung (90.+1 Eigentor).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Tobias Wäsch, Stefan Dung, Daniel Surges, Fatlum Canolli, Marius Schäfer, Michael Dung, Luca Dung, Raphael Grimmiger, Tizian Karaschewitz, Alexander Creuzberg, Lukas Krämer (69. Christoph Gostamzik).

Trainer: Jürgen Lenz und Alexander Creuzberg

 

Schiedsrichter: Hans Erich Möller (Leimbach)

 

Zuschauer: 40

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga D/Ahr 04.01.2020)

 

Jürgen Lenz und Alexander Creuzberg übernehmen Dernau II

 

Dernau: Nach einer zweijährigen Trainertätigkeit stellt Maurice Marquet sein Amt als Trainer der Dernauer Zweiten aus privaten und beruflichen Gründen zur Verfügung. Er wird der Mannschaft aber auch zukünftig mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Blau-Gelben bedanken sich bei Maurice recht herzlich für die geleistete Arbeit. Vorerst bis zum Saisonende übernehmen seine ehemaligen Spieler Jürgen Lenz und Alexander Creuzberg das Team und werden versuchen, den zuletzt positiven Trend fortzusetzen. Jürgen Lenz präsentiert als ersten Neuzugang der Dernauer Zweiten, Sascha Pörzgen, früher Spieler bei der SG Heimersheim, der nach längerer Auszeit einen Neubeginn starten will. Der Vorstand der Dernauer Fußballer und die Trainer der 1. Mannschaft sichern dem neuen Trainergespann ihre volle Unterstützung zu und freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Alexander Creuzberg setzte den Schlusspunkt mit 20-Meter-Hammer

SV Blau-Gelb Dernau

(Kreisliga D/Ahr 23.11.2019)

 

Dernau feiert ersten Auswärtssieg der Saison

 

Verdienter Sieg im Derby auf der Grafschaft

 

Grafschafter SG III : SV Blau-Gelb Dernau II 0 : 4 (0 : 0) Mit Spannung reiste unsere Zweite am vergangenen Freitag zum Derby in die Grafschaft nach Bengen. So endete das Hinspiel schließlich spektakulär mit 4 : 4 Unentschieden. Diesmal sollte es am Ende ein in der Höhe doch überraschender, aber klarer und verdienter Auswärtserfolg werden.

Den ersten gefährlichen Torschuss erarbeiteten sich jedoch die Gastgeber, dabei hatten die Blau-Gelben Glück, dass der Schuss aus 20 Metern an den Querbalken klatschte. Fortan war Dernau aber hochkonzentriert und ließ in den ersten 45 Minuten keinen weiteren Torschuss mehr zu. Selber war man über weite Strecken spielbestimmend und beherrschte das Zentrum durch die starken Sechser Axel Noll und Simon Keutgen. Was in der ersten Halbzeit noch fehlte, waren klare Torchancen um Keeper Sven Müller in Bedrängnis zu bringen. Dies sollte sich allerdings in Halbzeit zwei ändern. So ging es vorerst mit einem 0:0 der besseren Sorte in die Kabine.

 

Dernau dreht in Hälfte zwei auf

 

In den ersten Minuten nach der Pause hatten die Gastgeber ihre beste Phase. Doch der starke Libero Johannes Schnitzler und der sichere Keeper Stefan Dung zeigten, dass heute kein Ball ins Netz der Blau-Gelben landen sollte. Nach einer Stunde übernahm man wieder selbst das Heft des Handels in die Hand und übte über die beiden Außen Luca Dung und Fatlum Canolli ordentlich Druck aus. Letzterer war es, der nach einer feinen Einzelleistung die 1 : 0 Führung besorgen sollte. Aus spitzem Winkel traf er den Innenpfosten und von dort sprang der Ball ins Tor. Zehn Minuten später behielt Axel Noll die Übersicht und sah im Rückraum Michael Dung, der den zweiten Streich folgen ließ. Bei den Gastgebern ließen nun die Kräfte merklich nach. Nach 80 Minuten fand ein weiterer Steilpass Marius Schäfer, der alleine auf das Tor der Gastgeber zu laufen konnte. Mit ein bisschen Glück, fand sein Abschluss den Weg ins Tor und damit waren die 3 Punkte gesichert. Den Schlusspunkt setzte in der 88. Spielminute Alexander Creuzberg mit einem fulminanten Schuss aus gut 20 Metern.

 

Fazit: Dernau zeigte eine tolle Auswärtspartie und gewann am Ende auch in der Höhe verdient. Hierbei lobte Gästecoach Marquet vor allem das gute Defensivverhalten seines Teams. Ob die aufsteigende Form Bestand haben wird, zeigt sich bereits am kommenden Dienstag. Dann reist man zum starken Tabellenführer nach Waldorf.

 

Torfolge: 0 : 1 Fatlum Canolli (62. Minute), 0 : 2 Michael Dung (74.), 0 : 3 Marius Schäfer (80.), 0 : 4 Alexander Creuzberg (88.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Stefan Dung, Marius Schäfer, Mike Stein, Daniel Surges, Johannes Schnitzler (80. Alexander Creuzberg), Michael Dun (45. Moritz Gilles), Axel Noll, Luca Dung, Peter Müller, Fatlum Canolli, Simon Keutgen, Lukas Krämer.

Trainer: Maurice Marquet

 

Schiedsrichter: Coshido Thelen (Sinzig)

 

Zuschauer: 20

Michael Dung erzielte einen Doppelpack

SV Blau-Gelb Dernau (Kreisliga D/Ahr 15.11.2019)

 

Dernau ll zeigt beste Saisonleistung und siegt klar

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Westum III 4 : 0 (2 : 0) Am gestrigen Freitagabend traf unsere Zweite auf den selbsternannten Angstgegner aus Leimersdorf. Endete das Hinspiel noch 2:2 Unentschieden, gelang den Blau-Gelben diesmal ein souveräner Heimerfolg.

Vorweg genommen hatten die Gäste in den gesamten 90 Minuten keinen ernstzunehmenden Torschuss aufzuweisen. Hier gilt es die Dernauer Hintermannschaft rund um Mike Stein, Lars Borens und Daniel Surges herauszuheben. Von Beginn an übernahm Dernau das Kommando und ließ Ball und Gegner laufen. Blieben in der ersten Viertelstunde Chancen noch ungenutzt, musste ein Standard zur Führung herhalten. Dabei wurde Ben Abele regelwidrig im Sechzehner zu Fall gebracht. Michael Dung verwandelte den Strafstoß zur Blau-Gelben Führung. Dernau auch danach weiterhin klar tonangebend. Einzig die Chancenverwertung könnte man als Manko ankreiden. Kurz vor der Pause setzte sich erneut Luca Dung auf der linken Außenbahn durch und seine Hereingabe spitzelte Ben Abele vorbei am Keeper ins Netz. Dabei erwischte er Torwart Jannik Hintze so unglücklich, dass dieser verletzt ausgewechselt werden musste. An dieser Stelle gute Besserung! Mit dieser hoch verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.

 

Dernau lässt nichts anbrennen

 

In der zweiten Hälfte sahen die rund 50 Zuschauer ein ähnliches Bild. Dernau weiter im Vorwärtsgang - Leimersdorf im Verteidigungsmodus und auf Konter bedacht. Nach rund einer Stunde hatten die Zuschauer wieder den Jubelschrei auf den Lippen, doch wurde der Treffer von Moritz Gilles aufgrund einer zweifelhaften Abseitsstellung zurückgepfiffen. Dieser wurde aber in der 75. Spielminute nachgeholt. Nach einer Ecke von Peter Müller, traf Simon Keutgen aus dem Gewühl heraus zur Entscheidung. Mit dem Willen noch etwas für das negative Torverhältnis zu tun, ging es auch in der Schlussphase Richtung Leimersdorfer Gehäuse. Eine präzise Flanke von Ben Abele fand kurz vor dem Abpfiff Michael Dung. Dieser wuchtete den Ball aus wenigen Metern ins Netz. Wenig später pfiff der gute Schiedsrichter Dieter Sesterheim die Partie ab.

 

Fazit: Dernau zeigte an diesem Abend eine sehr couragierte Leistung und belohnte sich mit dem zweiten Saisonsieg. Mit nunmehr 2 Siegen, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen ist man im Tabellenmittelfeld angekommen. Bereits am kommenden Montag steht die nächste schwere Auswärtspartie bei der Reserve vom SV Kripp auf dem Programm.

 

Torfolge: 1 : 0 Michael Dung (15. Minute Strafstoß), 2 : 0 Ben Abele (41), 3 : 0 Simon Keutgen (75.), 4 : 0 Michael Dung (87.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Stefan Dung, Lars Borens, Daniel Surges, Pascal Zirbel, Michael Dung, Luca Dung, Peter Müller (81. Jean-Pierre De Barse), Ben Abele, Lukas Krämer (46. Moritz Gilles), Mike Stein (65. Marius Schäfer), Simon Keutgen.

Trainer: Maurice Marquet

 

Schiedsrichter: Dieter Sesterheim (Adenau)

 

Zuschauer: 50

Peter Müller zeigte eine überragende Leistung

SV Blau-Gelb Dernau

(Kreisliga D/Ahr 01.11.2019)

 

Dernau II kann doch noch gewinnen

 

Deutlicher Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Westum

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Westum III 3 : 0 (0 : 0) Von Beginn an kamen die Blau-Gelben gut ins Spiel und waren die erste halbe Stunde deutlich tonangebend. Dabei hatte Tim Rieder Pech mit seinem Freistoß, der von der Torlatte zurück ins Feld prallte. Im Anschluss vergab Moritz Gilles, der freistehend aus drei Metern Entfernung am Tor vorbei zielte. Die nächste Möglichkeit bot sich Ben Abele, der nach einem schönen Zuspiel alleine auf den Gästekeeper zulief, doch jedoch knapp am Tor vorbeischoss. Nach 30 Minuten verloren die Blau-Gelben dann den berühmten Faden und in der Folge hätten die Gäste durchaus in Führung gehen können. Es blieb aber beim 0 : 0 zum Pausenpfiff.

 

Dernau mit Doppelschlag

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit übernahmen die Gastgeber aber wieder das Spielgeschehen und setzten Westum von Beginn an unter Druck. In der 67. Spielminute belohnte sich die Marquet-Elf für ihren Offensivdrang. Nach einer Freistoßentscheidung spielte der überragend spielende Peter Müller einen genauen Pass an der Mauer vorbei auf Felix Rössel. Dieser nahm auf, passte in die Mitte und Tim Rieder musste nur noch den Fuß zur 1 : 0 Führung hinhalten. Zweimal hatte sich der Sekundenzeiger gedreht, da stimmten die Blau-Gelben schon wieder die Torhymne an. Wieder wurde der Treffer klasse herausgespielt und diesmal verwandelte der Vorlagengeber zum Führungstreffer Felix Rössel zum 2 : 0 Zwischenstand. Den Schlusspunkt setzte dann in der 89. Minute der in der Halbzeit eingewechselte Matthias Schell mit einem Kopfball aus 5 Metern zum 3 : 0 Endstand.

Überragender Spieler in der Dernauer Elf war Peter Müller, der ständig unterwegs, jederzeit anspielbar und mit guten Ideen im Spielaufbau überzeugte. Im Abwehrverbund sorgte Oldie Mike Stein dafür, dass nichts anbrannte. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen und nun geht es am kommenden Donnerstag zum schweren Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung der SG Inter Sinzig.

 

Fazit: Dernau gelingt der erste Saisonsieg. „Endlich konnten wir einmal ohne Personalsorgen in eine Partie gehen. Die Mannschaft zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei ich besonders Peter Müller und Mike Stein herausheben möchte“, bilanzierte Trainer Maurice Marquet.

 

Torfolge: 1 : 0 Tim Rieder (67. Minute), 2 : 0 Felix Rössel (69.), 3 : 0 Matthias Schell (89.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Stefan Dung, Marius Schäfer, Mike Stein, Daniel Surges, Ben Abele, Fatlum Canolli (46. Matthias Schell), Felix Rössel, Alexander Creuzberg (9. Luca Dung), Moritz Gilles (80. Patrick Kerstgens), Tim Rieder, Peter Müller.

Trainer: Maurice Marquet

 

Schiedsrichter: Jürgen Klapperich (Langenfeld)

SV Blau-Gelb Dernau (Kreisliga D/Ahr 04.10.2019)

 

Hoch verdientes Unentschieden gegen Oberzissen III

 

Dernau II verpasst es das Spiel für sich zu entscheiden

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SV Oberzissen III 2 : 2 (1 : 1) Am vergangenen Freitagabend gastierte die Drittvertretung des SV Oberzissen in der Ahr-Rotwein ICX Arena. Die Blau-Gelben wollten hier endlich den ersten Dreier der Saison landen, obwohl unter der Woche erneut das Training aufgrund Spielermangel ausfallen musste.

Nachdem man in den letzten Spielen die Anfangsphase oftmals noch in der Kabine verbrachte, gingen die Blau-Gelben dieses Mal konzentriert zu Werke und setzten den Gast von Beginn an unter Druck. Im Anschluss an einem Eckball kam der Ball zu dem am Sechzehner lauerten Luca Dung, der volley zum 1:0 in der 12 Spielminute traf. Bis hin zur 30 Minute hatte die Heimelf vielfach die Chance die Führung auszubauen, scheiterten aber entweder an der eigenen Abschlussschwäche oder am gut aufgelegten Gästekeeper Patrick Oligschläger. So kam es wie es kommen musste und mit einem der wenigen Vorstoße der Gäste traf Gabriel Pöhr mit einem platzierten Flachschuss in der 31.Minute. Danach verloren die Blau-Gelben ein wenig den Faden und es ging mit dem Unentschieden in die Pause.

 

Dernau lässt die Chancen liegen

 

Dernau kam erneut druckvoll aus der Kabine und arbeitete an der Führung. Insbesondere über das starke Zentrum um Pascal Zirbel, Christian van de Loo und Samuel Correia über außen liefen die Angriffe auf das Tor der Gäste. Nach 54 Minuten spielte Michael Dung einen Pass in die Gasse auf Raphael Grimmiger, der im Nachsetzen zum 2:1 einlochen konnte. Im Anschluss kam Oberzissen wieder besser in die Partie und in der 67.Minute zum erneuten Ausgleich. Einen langen Freistoß von Christoph Hermens unterschätzte Goalie Stefan Dung und der Ball landete unglücklich im Netz. Dernau versuchte in den letzten 20 Minuten noch mal alles, leider war das Glück wieder nicht auf der Seite der Marquet-Elf. Die beste Chance besaß Christian van de Loo. Nach einer Ecke von Felix Rössel kam er am Elfmeterpunkt zum Kopfball, doch Oligschläger schaffte es irgendwie noch den Ball an die Latte zu lenken. So blieb es beim schmeichelhaften Punktgewinn für die Gäste. Zu allem Überfluss sah Raphael Grimmiger, nach einer verbalen Entgleisung nach dem Schlusspfiff, noch die rote Karte.

 

Fazit: Die Blau-Gelben zeigten mal wieder eine couragierte Leistung, belohnten sich jedoch erneut nicht mit dem ersten Dreier der Saison. Lange Zeit sich zu ärgern bleibt allerdings nicht. Schon am Mittwoch muss man auswärts nach Heimersheim reisen. Vielleicht kommt hier das Glück zurück auf die Seite der Blau-Gelben.

 

Torfolge: 1 : 0 Luca Dung (12. Minute), 1 : 1 Gabriel Pöhr (31.), 2 : 1 Raphael Grimmiger (54.), 2 : 2 Christoph Hermens (67.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Stefan Dung, Marius Schäfer, Lars Borens, Daniel Surges, Pascal Zirbel, Michael Dung, Samuel Correia, Luca Dung, Christian van de Loo, Raphael Grimmiger, Felix Rössel, Alexander Creuzberg, Moritz Gilles, Lukas Krämer. Trainer: Maurice Marquet

 

Schiedsrichter: Jan Gebhardt (Bad Neuenahr-Ahrweiler)

Neuzugang Lush Kerellaj

SV Blau-Gelb Dernau (Kreisliga D/Ahr 21.08.2019)

 

Torspektakel gegen die Grafschafter SG III

 

Dernau II zeigt sich weiter verbessert

 

SV Blau-Gelb Dernau II : Grafschafter SG III 4 : 4 (0 : 1) Eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebten die rund 60 Zuschauer am Mittwochabend auf dem Kunstrasenplatz in Dernau. Denn dort traf unsere Zweitvertretung auf die Dritte des GSV, in der es in der Vorbereitung noch eine klare Niederlage gegeben hat.

Aber alles der Reihe nach. Aufgrund arger personeller Probleme halfen die Alte Herren Spieler Thomas Laux und Ingo Cossmann aus, die vorweggenommen eine Bereicherung für das Dernauer Spiel sein sollten. Fast schon auf traditioneller Art und Weise verschliefen die Blau-Gelben die Anfangsphase und nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite brauchte GSG-Oldie Daniel Röber nur noch einschieben. Fortan bestimmten die Gastgeber die erste Hälfte und erspielten sich zahlreiche Großchancen. Vor allem Neuzugang Lush Kerellaj hätte zwingend den Ausgleich erzielen müssen. Zuerst scheiterte er alleine vor Torwart Patrick Franzen, wenig später traf er nur die Torlatte. Doch auch Ben Abele und Peter Müller besaßen gute Chancen um auf 1:1 zu stellen. Nach einer halben Stunde kamen auch die Gäste wieder besser ins Spiel zurück, es blieb aber bei der knappen Pausenführung der Schwarz-Gelben.

 

Spektakel in Halbzeit Zwei

 

Nach der Halbzeitpause entwickelte sich zunächst ein Spiel auf ein Tor. Dernau rannte mit Wut im Bauch an, vor Allem Fatlum Canolli machte hierbei ordentlich Dampf. Mitten in der Drangphase wurde es dann kurios. Keeper Jonas Marner wollte das Spiel am eigenen Sechzehner schnell machen und führte einen Einwurf selber aus. Dieser landete jedoch erneuert bei Daniel Röber, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und nach 55 Spielminuten auf 0:2 erhöhte. Doch Dernau ließ sich nicht beirren und in der 65.Minute wurde das Abwehrbollwerk der Gäste dann endlich geknackt. Hierbei wurde Lush Kerellaj im Strafraum zu Fall gebracht. Michael Dung verwandelte den anschließenden Elfmeter sicher in die linke untere Ecke.

Nur sechs Minuten später war es dann ebenfalls Kerellaj vorbehalten den Ausgleich zu erzielen. Aus 5 Metern behauptete er den Ball und traf unter die Latte. Dernau nun wie im Rausch und weitere 10 Minuten später zeigte der umsichtige Schiedsrichter Rolf Schellberg, berechtigter Weise, erneut auf den Punkt. Wieder übernahm Michael Dung Verantwortung und brachte seine Farben zum ersten Mal in Führung. Dies war Startschuss für eine denkwürdige Schlussphase, denn auch die Gäste steckten nicht auf und zeigten Moral. In der 88. Minute erzielte Röber, nach einem Stellungsfehler in der Dernauer Hintermannschaft, sein drittes Tor an diesem Abend. Doch nun waren noch drei Minuten Nachspielzeit zu gehen und diese nutzten zunächst die Gäste um das Spielgeschehen weiter auf den Kopf zu stellen. David Kriechel überwand den etwas zu weit vor dem Kasten stehenden Jonas Marner mit einem tollen Abschluss aus knapp 25 Metern. Dernau war nun kurz davor die Lorbeeren für ein tolles Spiel zu verspielen, doch ein letztes Mal konnte sich Luca Dung bis zum Strafraum durchtanken und nur durch ein Foul gestoppt werden. Ingo Cossmann legte sich den Ball zurecht und traf tatsächlich noch zum 4:4 Ausgleich in der 93. Minute. Aus spitzem Winkel sprang der Ball vom Innenpfosten ins Netz.

 

Fazit: Eine tolle Moral von beiden Mannschaften. Nach der besten Leistung seit langem, wären 3 Punkte für die Blau-Gelben sicherlich verdient gewesen. Aufgrund des Spielverlaufes hätte man aber eben auch mit leeren Händen dastehen können.

 

Torfolge: 0 : 1 Daniel Röber (5. Minute), 0 : 2 Daniel Röber (55.), 1 : 2 Michael Dung (65. Elfmeter), 2 : 2 Lush Kerellaj (71.), 3 : 2 Michael Dung (83. Elfmeter), 3 : 3 Daniel Röber (88.), 3 : 4 David Kriechel (90.+1), 4 : 4 Ingo Cossmann (90.+3).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Jonas Marner, Marco Kriechel, Daniel Surges, Thomas Laux, Michael Dung, Mark Zimmermann, Luca Dung, Lush Kerellaj, Fatlum Canolli, Ben Abele, Ingo Cossmann, Stefan Dung, Peter Müller, Alpha Oumar Bah.

Trainer: Maurice Marquet

 

Schiedsrichter: Rolf Schellberg (Ahrweiler)

Abwehrchef und Torschütze Daniel Surges

SV Blau-Gelb Dernau

(Kreisliga D/Ahr 18.08.2019)

 

Punkteteilung in Leimersdorf

 

Dernau II zeigt sich verbessert

 

SV Leimersdorf II : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 2 (1 : 1) Am vergangenen Sonntag traf unsere Zweite auf die Reserve des SV Leimersdorf. Für viele immer noch ein besonderes Duell, da Gästecoach Jörg Schuster bis vor eineinhalb Jahren noch in Dernau an der Seitenlinie stand.

Coach Maurice Marquet stellte im Vergleich zur Pokalniederlage auf einigen Positionen um, was sich auch auszahlen sollte. Den besseren Beginn hatten bei traumhaften Fußballwetter allerdings die Gastgeber. Nach neun Spielminuten verwandelte Daniel Müller einen berechtigten Foulelfmeter souverän zum 1:0. Dies sollte im ersten Durchgang allerdings der einzige Torschuss auf das Gehäuse der Blau-Gelben bleiben. Von nun an übernahm Dernau das Kommando und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Allerdings blieb die Chancenverwertung das große Manko im Spiel. So traf Michael Dung entweder nur den Pfosten oder es stand Aushilfstorwart Michael Süpke den Blau-Gelben im Weg. Nach 35 Minuten war der Bann dann gebrochen. Nach einer Ecke traf Daniel Surges per Kopf ins kurze Eck zum verdienten 1:1 Pausenstand.

 

In Halbzeit Zwei sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Dernau war gewollt 3 Punkte mit an die Ahr zu nehmen, doch auch Leimersdorf wusste es nun, die sich bietenden Kontermöglichkeiten besser auszuspielen. Die beste Möglichkeit für Dernau besaß Ben Abele, scheiterte mit seinem Abschluss aber am Torwart.

Auf Leimersdorfer Seite brachte der eingewechselte Vleron Berisha Dernaus Abwehr dazu konzentriert zu bleiben. Nach 72 Spielminuten konnte Luca Dung nach einem schönen Solo nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte Michael Dung vom Strafraumeck in den Winkel. Allerdings war dieser auch noch leicht abgefälscht. Anstatt den Vorsprung über die Bühne zu bringen, machte sich Dernau das Leben wieder selber schwer. Nach einem Abwehrfehler war es Silas Schüring vorbehalten zum 2:2 einzuschieben. In den letzten Minuten hatten beide Mannschaften noch Gelegenheiten die Partie für sich zu entscheiden. Jedoch blieb es bis zum Ende bei der Punkteteilung.

 

Fazit:

Nach den teils deftigen Testspielniederlagen und dem Pokalaus gegen Namedy konnten die Blau-Gelben wenigstens mal wieder einen Punkt für sich verbuchen. Nach dem Spielverlauf muss man aber attestieren, dass es eher zwei verlorene Punkte sind, gerade da die Aufgaben nicht einfacher werden.

 

Torfolge: 1 : 0 Daniel Müller (9. Minute), 1 : 1 Daniel Surges (35.), 1 : 2 Michael Dung (72.), 2 : 2 Silas Schüring (74.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Stefan Dung, Marius Schäfer, Daniel Surges, Dominik Doll, Michael Dung, Mark Zimmermann, Luca Dung, Ben Abele, Moritz Gilles, Lukas Krämer, Alexander Creuzberg, Rene Creuzberg, Matthias Schell, Patrick Kerstgens.

Trainer: Maurice Marquet

 

Schiedsrichter: Lothar Thünker (Sinzig)

Fanshop Blau-Gelb

Besucher Blau-Gelb

Diese Seite verzeichnete seit

dem 03. März 2008

Besucher. Dafür sagen euch die Blau-Gelben vielen herzlichen Dank.

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Blau-Gelb News.

Ahr-Rotwein ICX-Arena

SV Blau Gelb Dernau Vorschau auf platzpate.de

Optik Darscheid

Die Altenahr App
Mich könnt ihr mieten, einfach anklicken und die Fa. Elektro Paetz ist für euch da

Unser Vereinslokal

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Dernau

 

Abteilung Fußball
Hauptstr. 65 
53507 Dernau

Telefon: +49 2643 7376

E-Mail: sv-dernau@gmx.de

 

Abteilung Alte Herren

Klosterstraße 10 a

53474 Bad Neuenahr-Marienthal

 

Telefon: +49 2641 916 64 58

E-Mail:

alte-herren-dernau@gmx.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!