SV Blau-Gelb Dernau
SV Blau-Gelb Dernau

Presseberichte 2017/2018

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 13.04.2018)

 

Kantersieg gegen Niederzissen II

 

Die Noll-Brüder mit starker Leistung

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Niederzissen II 7 : 1 (1 : 1) Nach den guten Leistungen gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel, trafen die Blau-Gelben am Freitagabend auf das Schlusslicht aus Niederzissen. Wer aber glaubte, dass diese Partie zum Selbstgänger wird, sah sich zunächst getäuscht. Erst im zweiten Durchgang wurden die Verhältnisse geradegerückt.

Die Partie begann ausgeglichen und Dernau hatte nach fünf Spielminuten den Torschrei auf den Lippen, doch der gut leitende Unparteiische Dominik Jozic erkannte den Treffer von Fabian Kastenholz wegen Abseitsstellung nicht an. In der Folge wurden die Gäste dann stärker und in der 22. Minute musste Jonas Marner im Dernauer Tor sein ganzes Können aufbieten um einen Treffer zu verhindern. Nur eine Minute später ist aber auch er machtlos. Nach einem Eckball schläft die ganze Dernauer Hintermannschaft und Tuncay Cervirme hat keine Mühe die Führung für Niederzissen zu erzielen. Dernau drückt jetzt, aber klare Torchancen sind zunächst Mangelware. In der 43. Minute hatte Felix Rössel den Ausgleich auf dem Fuß, doch Keeper Marvin Hänel reagierte glänzend. Eine Minute später dann doch das 1 : 1. Nach einem Abwehrfehler bleibt Axel Noll eiskalt und verwandelt sicher. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

 

Die Halbzeitansprache von Trainer Marquet zeigt Wirkung

 

Wie verwandelt kamen die Blau-Gelben aus der Kabine. Trainer Marquet hatte wohl die richtigen Worte gefunden. So dauerte es gerade einmal zwei Minuten bis zur Führung der Gastgeber. Der Torschütze hieß Felix Rössel. Und nachdem sich der Sekundenzeiger wiederum zweimal gedreht hatte, traf Marius Schäfer zum 3 : 1. In der 54. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Kapitän Michael Dung ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte auf 4 : 1. Jetzt kamen die drei Minuten von Fabian Kastenholz, der mit einem Doppelpack in der 58. und 60. Spielminute auf 6 : 1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte in der 63. Minute Felix Noll. Eine Minute zuvor scheiterte er noch an der Torlatte. Im Anschluss passierte nicht mehr sehr viel. Dernau wollte nicht mehr und die Gäste konnten nicht mehr. Die Partie spielte sich hauptsächlich zwischen den Sechzehnmeterräumen ab. So blieb es am Ende bei einem klaren Sieg der Blau-Gelben, die damit den Anschluss an die obere Tabellenhälfte hergestellt haben.

 

Fazit: Mit dem Spiel der Dernauer Zweiten in Hälfte eins war Trainer Marquet sehr unzufrieden. Dem entsprechende deftig war seine Halbzeitansprache. Er schien aber die richtigen Worte gefunden zu haben denn nach dem Seitenwechsel fielen die Tore wie reife Äpfel. Besonders stark präsentierte sich dabei das Brüderpaar Axel und Felix Noll. Nun gilt es für die Dernauer Zweite in den nächsten Spielen nachzulegen

 

Am Sonntag, den 22.04.2018 hat die Dernauer Zweite die nächste Prüfung vor Augen, wenn es zum Tabellennachbarn nach Kripp geht. Anstoß ist um 12:00 Uhr.

 

Torfolge: 0 : 1 Tuncay Cevirme (23.), 1 : 1 Axel Noll (44.), 2 : 1 Felix Rössel (47.), 3 : 1 Marius Schäfer (49.), 4 : 1 Michael Dung (54. Foulelfmeter), 5 : 1 Fabian Kastenholz (58.), 6 : 1 Fabian Kastenholz (60.), 7 : 1 Felix Noll (63.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Jonas Marner, Daniel Surges, Marco Kriechel, Fabian Kastenholz (26. Marius Schäfer), Michael Dung, Felix Rössel, Moritz Gilles (22. Jean-Pierre de Barse), Eike Creuzberg, Felix Noll, Ricardo Rennesland (46. Alexander Creuzberg), Axel Noll.

Trainer: Maurice Marquet

 

SG Niederzissen II: Marvin Hänel, Jonas Retterath (64. Norbert Adamietz), Maximilian Perk, Nils Schopp (36. Tobias Schneider), Christoph Schneider, Robin Glees (22. Ralf Weidenbach), Frank Thielen, Marvin Seiwert, Tuncay Cevirme, Simon Schäfer, Luca Beyermann

Trainer: Manfred Dedenbach

 

Schiedsrichter: Dominik Jozic (Remagen)

 

Zuschauer: 30

Axel Noll

Felix Noll

Erfolgstrainer Maurice Marquet

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 29.03.2018)

 

Dernau gewinnt das Lokalderby in Mayschoß

 

Trainer Maurice Marquet verbessert weiter die Erfolgsbilanz des Teams

 

SV Rot-Weiß Mayschoß I : SV Blau-Gelb Dernau II 0 : 1 (0 : 0) Auf dem tiefen und schwer bespielbaren Rasenplatz in Mayschoß traten zwei Teams auf Augenhöhe gegeneinander an. So war wenig Spielerisches zu sehen und die Spieler kämpften auf dem tiefen Geläuf um jeden Zentimeter Raumgewinn.

Eine ausgeglichene Anfangsphase brachte Chancen auf beiden Seiten, doch ein Treffer wollte zunächst nicht fallen. Die größte Möglichkeit bot sich dabei den Gastgebern in der 21. Minute. Nach turbulenten Aktivitäten im Dernauer Strafraum landete der Ball lediglich an der Torlatte. Mayschoß erhöhte jetzt den Druck und drängte die Gäste in die eigene Hälfte. Doch Dernau verstand es sich zu lösen und selbst wieder Torschüsse zu generieren. So verfehlten Michael Dung, Axel Noll und Mario Liersch das Ziel nur knapp. Ganz besonders hervorzuheben war die ausgezeichnete Leistung von Schiedsrichter Walter Lauterbach. Immer im Spiel und das ermahnende Wort an die Spieler zur richtigen Zeit. Es blieb also bis zur Pause beim alles in allem leistungsgerechten Unentschieden.

.

Dernau schlägt entscheidend zu

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Blau-Gelben entschlossener aus der Kabine. Scheinbar hatte Trainer Marquet die richtigen Worte gefunden. Die erste Großchance hatte jedoch Mayschoß in der 60. Minute, der Stürmer scheiterte jedoch an der überragenden Parade von Jonas Marner im Dernauer Tor. Auf der anderen Seite war Axel Noll im Abschluss zweiter Sieger. In der 63. Minute sah Mario Liersch die gelbe Karte wegen Meckerns vom umsichtigen Schiedsrichter. Nach 70 Spielminuten musste Marner erneut glänzend parieren um den Rückstand zu verhindern. Zehn Minuten später dann die entscheidende Spielsituation. Dernau wurde ein Eckball zugesprochen und danach ging alles ganz einfach. Der Eckball kommt nach innen und Mario Liersch verwandelt aus kurzer Distanz zum entscheidenden 0 : 1 Siegtreffer. Mayschoß warf jetzt alles nach vorne, doch die Gäste hielten dagegen. Kampf um jeden Quadratmeter Boden und verbissen geführte Zweikämpfe ließen jedoch keinen Treffer mehr zu. So blieb es beim knappen Derbysieg für die Blau-Gelben.

 

Fazit: Trainer Maurice Marquet nach dem Spiel: „Es war ein typisches 0 : 0 Spiel welches wir mit etwas Glück gewonnen haben. Hervorheben möchte ich die glänzende Leistung meiner Torhüter Fabian Kastenholz und Jonas Marner, die je eine Hälfte ihren Kasten sauber hielten. Der Platz war eine Katastrophe und es war kein richtiger Spielfluss möglich. Kompliment an die ganze Mannschaft“.

 

Im Anschluss feierte das Team den Sieg im Weinhaus Kriechel in Marienthal. Vielen Dank an Sandra und Andreas für die tolle Bewirtung.

Die nächste Partie bestreiten die Blau-Gelben am Freitag, den 13.04.2018 in der heimischen Ahr-Rotwein ICX-Arena gegen die Zweitvertretung aus Niederzissen. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

 

Torfolge: 0 : 1 Mario Liersch (81.)

 

SV Rot-Weiß Mayschoß: Thomas Baur, Lukas Metzinger, Christian Schütz (66. Jan-Luca Hess), Leon Schmitt, Lukas Bäcker (69. Alexander Merks), Daniel Görres, Dennis Leyendecker (46. Jonas Hallerbach), Manuel Baltes, Marvin Keutgen, Christian Ley, Simon Keutgen.

Trainer: Michael Richert

 

SV Blau-Gelb Dernau: Fabian Kastenholz (46. Jonas Marner), Mario Liersch, Marius Schäfer, Lars Borens, Daniel Surges, Michael Dung, Matthias Schell (35. Franz Gilles) Michael Neiß (46. Jean Pierre de Barse), Felix Noll, Ricardo Rennesland, Axel Noll.

Trainer: Maurice Marquet

 

Schiedsrichter: Walter Lauterbach (Andernach)

 

Zuschauer: 90

Torwart Jonas Marner

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 16.03.2018)

 

Tabellenführer Berg mit erstem Punktverlust in Dernau

 

Die Dernauer Zweitvertretung zeigt eine starke Leistung

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SV Grün-Weiß Berg/Freisheim 1 : 1 (1 : 0)  Als klarer Favorit reisten die Gäste vom SV Berg/Freisheim in die Ahr-Rotwein ICX-Arena nach Dernau. Hatten sie bis dato doch alle neun Saisonspiele gewonnen. Doch schon im Hinspiel zeigte die Elf von Maurice Marquet eine sehr gute Leistung und musste sich nur knapp mit 3 : 2 geschlagen geben.

Die Partie begann verhalten und beide Teams tasteten sich zunächst ab. Die ersten guten Möglichkeiten hatten die Gäste, doch Jonas Marner im Dernauer Tor zeigte sich von Beginn an hellwach. Im Anschluss bekam Dernau das Spiel besser in den Griff und war von nun an das dominierende Team. Zunächst hatte Matthias Noll noch Pech mit einem Pfostenschuss, doch in der 44. Minute war es dann soweit. Matthias Schell zog aus 20 Metern Torentfernung ab und sein Schuss ging über den Berger Torwart Stephan Simons zum 1 : 0 ins Netz. So wurden mit einer zu diesem Zeitpunkt hoch verdienten Dernauer Führung die Seiten gewechselt.

.

Jonas Marner hält den Punkt fest

 

Die Gäste begannen die zweite Hälfte mit viel Druck auf das Dernauer Tor. Doch die erste große Möglichkeit hatte Dernau. Matthias Schell umspielte den Torwart, aber er legte sich dabei den Ball zu weit vor und so ging der Ball aus spitzem Winkel nur an das Außennetz. Nach 58 Spielminuten verfehlte Matthias Noll mit seinem Schuss aus 22 Metern nur knapp das Ziel. Dernau war jetzt gut im Spiel. In der 65. Minute gab es dann Freistoß für Berg. Dieser landete auf dem Kopf von Hendrik Halfmann, der sich nicht bitten ließ und aus 5 Metern Entfernung zum 1 : 1 Ausgleich traf. Jonas Marner im Dernauer Tor war chancenlos. Jetzt erspielten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht. In den Schlussminuten hatte Dernau dann auch noch das Quäntchen Glück. Einmal rettete Axel Noll auf der Linie und in der 87. Spielminute landete ein Schuss von Berg an der Torlatte. So blieb es am Ende bei einem gerechten 1 : 1 Unentschieden und dem ersten Punktverlust der Gäste in der laufenden Saison.

Unentschieden für den spielverlauf gerecht. Bester Mann war Jonas Marner im Tor der immer hellwach war und beim Gegentor chancenlos.

 

Fazit: Insgesamt war das Ergebnis über beide Hälften gesehen gerecht. Dernau war im ersten Durchgang das bessere Team, Berg hatte in der zweiten Hälfte Vorteile für sich. Bester Mann im Dernauer Team war Torwart Jonas Marner, der immer hellwach war und lediglich einmal von den Gästen überwunden werden konnte. Der Kommentar von Trainer Maurice Marquet war kurz und prägnant: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft und kann ihr zu dieser tollen Leistung nur gratulieren“.

 

Am Gründonnerstag, den 30.03.2018 hat die Dernauer Zweite die nächste Prüfung vor Augen, wenn es zum Lokalderby beim SV Mayschoß geht. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

 

Torfolge: 1 : 1 Matthias Schell (26.), 1 : 1 Hendrik Halfmann (43.)

 

SV Blau-Gelb Dernau: Jonas Marner, Marius Schäfer, Fabian Kastenholz, Michael Dung, Jean-Pierre de Barse, Michael Neiß, Alexander Creuzberg, Felix Noll, Matthias Noll, Ricardo Rennesland, Axel Noll, Jan Kastenholz, Lars Borens, Matthias Schell, Luca Dung.

Trainer: Maurice Marquet

 

SV Berg Freisheim: Stephan Simons, Hendrik Halfmann, Jonas Binder, Michael Fischer, Nils Goebel, Niklas Vogt, Tobias Nitschke, Yannick Permantier, Sebastian Bertel, Nils Bergk, Niclas Lanzerath, Matthias Ley, Maximilian Schwarz, Florian Schmitz.

Trainer: Stefan Bergk

 

Schiedsrichter: Marc Mühl (Sinzig)

 

Zuschauer: 100

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 18.02.2018)

 

Die Dernauer Zweitvertretung bedankt sich bei Jörg Schuster

 

1 : 0 Sieg im Testspiel gegen den ABK Ahrbrück

 

Dernau: Am Rande des Testspiels der Dernauer Zweiten gegen den ABK Ahrbrück bedankte sich die Dernauer Mannschaft bei ihrem ehemaligen Trainer Jörg Schuster mit einem Präsent. Schuster hatte die Blau-Gelben bis Herbst letzten Jahres gecoacht und war nach der Winterpause Trainer des ABK Ahrbrück geworden. Spielführer Michael Dung bedankte sich im Namen der ganzen Mannschaft bei Jörg Schuster mit einem Trikot seines Lieblingsvereins Manchester United. Im Spiel machte das Team von Maurice Marquet dann keine Geschenke und siegte mit 1 : 0 Toren. Den Siegtreffer erzielte Alexander Creuzberg in der 40. Spielminute.

Jonas Großgarten traf doppelt

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 10.11.2017)

 

Dernau schlägt den Dritten aus Westum

 

Jonas Großgarten trifft doppelt

 

SV Blau-Gelb Dernau II – SG Westum/Löhndorf III 1 : 2 (3 : 2) Die Vorzeichen der Partie zwischen Dernau und Westum waren ganz klar; Westum musste gewinnen um den Anschluss zur Tabellenspitze zu halten, Dernau konnte mit einem Sieg den Anschluss ans Mittelfeld herstellen. So traten an einem kühlen Freitagabend zwei Teams auf Augenhöhe gegeneinander an.

Zu Beginn der Partie haben die Gäste aus Westum ein leichtes Übergewicht und in der 7. Minute musste Dernaus Keeper Matthias Schell Kopf und Kragen riskieren um gegen einen durchgestoßenen Westumer Stürmer zu parieren. In der Folge erarbeiteten sich die Gäste ein leichtes Plus und in der 17. Spielminute zeigte der umsichtig agierende Schiedsrichter Frank Zyciora aus Hönningen nach einem Foulspiel von Felix Noll auf den Elfmeterpunkt. Lasse Blank ließ sich diese Chance nicht entgehen; schickte Schell in die falsche Ecke und verwandelte sicher zur 0 : 1 Führung für die Gäste. Doch Dernau ließ sich nicht schocken und nahm den Kampf auf. In der 27. Minute wurden die Blau-Gelben belohnt. Einen strammen Schuss konnte der gut spielende Westumer Torwart nur abprallen lassen. Jonas Großgarten war zur Stelle und schob zum 1 : 1 Ausgleich ein. Unmittelbar nach dem Anstoß hatte dann Raphael Grimmiger sogar die Chance die Gastgeber in Führung zu bringen, doch sein Schuss aus 14 Metern ging knapp am langen Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite machten es die Gäste besser. Nach einem Eckball war Christoph Bouhs zur Stelle und überwand den Dernauer Keeper mit einem platzierten Kopfball aus 5 Metern Torentfernung. In der 37. Spielminute hatten die Blau-Gelben dann Pech, als ein Torschuss von Raphael Grimmiger abgefälscht wurde und vom Außenposten zur Ecke sprang. So blieb es bei der knappen Gästeführung bis zum Pausentee.

 

Dernau dreht das Spiel

 

Coach Maurice Marquet schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff war Michael Neiß zur Stelle und nutzte eine zur kurze Abwehr um den Ball aus sechs Metern im Netz zu versenken. In der Folge wurden die Blau-Gelben immer besser und die Mannschaft konnte sich ein Übergewicht erspielen. In der 64. Spielminute ging ein schöner Schuss von Grimmiger nur knapp am Pfosten vorbei. Die nächste Großchance hatte Fabian Kastenholz, doch sein platzierter Schuss wurde in letzter Sekunde zur Ecke abgewehrt. In der 77. Minute war es dann soweit. Nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld schalteten die Blau-Gelben blitzschnell und Jonas Großgarten lief alleine auf den Gästekeeper zu. Er zeigte aber keine Nerven und verwandelte den Ball eiskalt mit einem Flachschuss ins linke Toreck zur nun verdienten 3 : 2 Führung. In den Schlussminuten versuchte Westum noch einmal alles um den Ausgleich zu erzielen. Dernau verteidigte jedoch den Vorsprung mit viel Kampf und einer stabilen Abwehrleistung bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters.

 

Fazit: Mit dem nun bereits 4. Saisonsieg haben die Blau-Gelben den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt. Nach einem ganz schwachen Saisonstart stabilisiert sich die Mannschaft unter dem neuen Trainergespann immer mehr und wie im zweiten Durchgang öfter zu sehen, wird jetzt auch schon spielerisch die ein oder andere Aufgabe gelöst. Jedenfalls ist ein klarer Aufwärtstrend erkennbar.

 

Vorschau: Am kommenden Freitag, den 17.11.2017 treten die Blau-Gelben im Lokalderby beim SV Mayschoß an. Anstoß ist um 20:00 Uhr. Dort wird sich zeigen ob man auch gegen den Tabellenzweiten eine gute Rolle spielen wird.

 

Torfolge: 0 : 1 Lasse Blank (Foulelfmeter 16. Minute), 1 : 1 Jonas Großgarten (26.), 1 : 2 Christoph Bouhs (28.), 2 : 2 Michael Neiß (47.), 3 : 2 Jonas Großgarten (77.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Matthias Schell, Marius Schäfer, Fabian Kastenholz, Michael Dung, Mario Liersch, Luca Dung, Jonas Großgarten, Michael Neiß, Daniel Surges, Raphael Grimmiger, Felix Noll, Moritz Gilles, Marco Schäfer.

Trainergespann: Maurice Marquet, Stefan Dewald, Marco Kriechel

 

SG Westum/Löhndorf III: Timo Haut, Frederic Needre, Denis Anazkij, Florian Görges, Steven Cunha, Nicolas Koch, Philipp Mohr-Rausch, Christian Knauth, Erik Hansen, Christoph Bous, Lasse Blank, Alexander Ehlen, Marco Moro, Robin da Silva, Mario Cunha, Lukas Fabritius, Kais Nasr.

Trainer: Christian Knauth

 

Schiedsrichter: Frank Zyciora (Hönningen)

 

Zuschauer: 30

Tim Rieder traf dreifach

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 03.11.2017)

 

Dernau mit verdientem 3. Saisonsieg

 

Souveräne Leistung des Marquet-Teams

 

SV Blau-Gelb Dernau II – SC Sinzig II 5 : 2 (2 : 0) In der Freitagabend-Partie traf die Zweitvertretung der Blau-Gelben auf die Reserve des SC Sinzig. Von Beginn an war die durch Spieler der ersten Mannschaft verstärkte Dernauer Elf das tonangebende Team.

In den Anfangsminuten tasteten sich die Teams ab und es wurden zunächst keine Torchancen generiert. Dies sollte sich nach zehn Minuten ändern, als der Gast den ersten Torschuss setzte. In der 13. Spielminute überwand dann aber Goalgetter Tim Rieder zum ersten Mal den Sinziger Keeper Arbnor Salihu und vollstreckte zur 1 : 0 Führung für den Gastgeber. In der Folge kamen die Blau-Gelben zu weiteren Torchancen durch Felix Noll und Michael Dung. Verfehlte Franz Gilles in der 22. Minute noch aus aussichtsreicher Position, so sorgte nur fünf Minuten später erneut Tim Rieder mit seinem zweiten Treffer für die hoch verdiente 2 : 0 Führung. Danach hatte Eike Creuzberg das nächste Tor auf dem Fuß, doch landete sein Schuß nur an der Torlatte. Auch danach spielten vor allen Dingen die Gastgeber und erneut hatten Creuzberg und Gilles die Möglichkeit zu erhöhen. Doch es blieb bei der mehr als verdienten 2 : 0 Führung bis zum Pausenpfiff.

 

Die Gäste machen es kurzfristig noch mal spannend

 

Drei Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als der Gast aus Sinzig auf 2 : 1 verkürzen konnte. Doch schon in der 52. Minute war es erneut Tim Rieder, der mit seinem dritten Treffer den alten Zweitoreabstand wiederherstellte. Sinzig kam jedoch umgehend zurück und schon zwei Minuten später trafen die Gäste zum zweiten Mal und verkürzten auf 3 : 2. Doch weiter ging es im munteren Scheibenschießen. Michael Dung sorgte in der 59. Minute wieder für den alten Abstand und erhöhte auf 4 : 2. Im Anschluss wechselte Coach Maurice Marquet gleich mehrfach und so wurde der Spielfluss ein wenig gestört. Doch diese Phase dauerte nur kurz und in der 73. Minute war auch Eike Creuzberg erfolgreich und erzielte den vorentscheidenden Treffer zum 5 : 2. Zwar hatten die Gastgeber im Anschluss noch weitere Chancen, doch es sollte beim am Ende hoch verdienten 5 : 2 Sieg bleiben.

 

Fazit: Dernau setzte sich gegen das Schlusslicht mehr als verdient durch und hätte bei besserer Chancenverwertung durchaus noch höher gewinnen können. Man muss dabei aber berücksichtigen, dass doch einige Spieler der Ersten das Team von Maurice Marquet verstärkt haben. Am Freitag, den 10.11.2017 wartet mit dem Tabellendritten Westum ein anderes Kaliber. Dann wird sich zeigen wie gefestigt die Mannschaft mittlerweile ist. Anstoß ist um 20:00 Uhr in der Ahr-Rotwein ICX-Arena.

 

Torfolge: 1 : 0 Tim Rieder (13. Minute), 2 : 0 Tim Rieder (27.), 2 : 1 (48.), 3 : 1 Tim Rieder (52.), 3 : 2 (54.), 4 : 2 Michael Dung (59.), 5 : 2 Eike Creuzberg (73.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Tim Rieder, Rene Hess, Daniel Surges, Marius Schäfer, Eike Creuzberg, Benedikt Muhs, Felix Noll, Michael Dung, Franz Gilles, Jonas Großgarten, Fabian Kastenholz, Lars Borens, Luca Dung, Michael Neiß, Alexander Creuzberg.

Trainergespann: Maurice Marquet, Stefan Dewald, Marco Kriechel

 

SC Sinzig II: Arbnor Salihu, Josef Jabali, Ersen Konka, Arlind Salihu, Benedikt Feldhaus, Daniel-Dennis Rogge, Sitki Baltaci, Gwan Hassan, Bartos Pazurek, Marcel Stenz, Jehon Musliji, Ahmet Güner, Abdulgani Erkoc, Daniel Schmickler, Sadiiq Abdi Ahmed.

Trainer: Bartos Pazurek

 

Schiedsrichter: Kenneth Heydecke (Remagen)

 

Zuschauer: 50

Kreisliga D - Nord

DRITTER SIEG IN FOLGE

30.10.2017

SC Bad Bodendorf II gewinnt 1:0 gegen SV Dernau II

Am Freitagabend, 27.10.17 um 20.00 Uhr, trafen der SC Bad Bodendorf II und der SV Dernau II auf dem Hartplatz in Bad Bodendorf aufeinander. Beide Teams konnten ihre letzten beiden Spiele gewinnen und es wurde das erwartet enge Spiel. Dernau II fand zunächst deutlich besser ins Spiel und dominierte die Anfangsphase, ohne jedoch gefährliche Torchancen zu erspielen. Nach etwa 20 Minuten fanden auch die Bad Bodendorfer in die Partie und konnten selber Torgefahr erzeugen. 

Zum Beispiel in Person von Christian Richard, der einen langen Ball im Strafraum erlief und nur regelwidrig im Strafraum gestoppt werden konnte. Der Pfiff des Unparteiischen blieb aber zum Entsetzen der Kurstädter aus. Leider verletzte sich Richard bei dieser Aktion an der Schulter und musste ausgewechselt werden. Auf diesem Wege gute Besserung! Eine weitere Großchance von Sven Weißbach konnte im letzten Moment von einem Dernauer auf der Torlinie geklärt werden. Vorher stieg Weißbach nach einem Eckball am höchsten und köpfte das Spielgerät wuchtig auf das Tor. Torlos ging es in die Kabine.

Nach der Halbzeit konnte der SCB II den Druck noch weiter erhöhen und war eindeutig präsenter, als in der ersten Halbzeit. Den Einsatz seiner Mannschaft belohnte Benedikt Geiben mit einer starken Einzelaktion nach etwa 60 Minuten. Geiben setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und schloss dann aus ca. 16 Meter Tordistanz energisch ab. Sein Schuss flatterte unhaltbar in den linken Knick. Im Anschluss versuchte Dernau erfolglos noch den Ausgleich zu erzielen. Die Bodendorfer Abwehr hielt dicht und man brachte die Führung über die Zeit. 

 

Fazit: Der SV Dernau II hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte aber zu wenig Torgefahr erzeugen. Bad Bodendorf stand die meiste Zeit des Spiels defensiv kompakt und konnte definitiv die klareren Torchancen erspielen. Deshalb ist dieser Sieg nicht unverdient aus Bad Bodendorfer Sicht. Nach drei Siegen und 6:0 Toren kann Bad Bodendorf II eine perfekte Woche vorweisen.

 

Bericht des SC Bad Bodendorf

Der neue Trainer Maurice Marquet jubelte über den 2. Sieg

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 20.10.2017)

 

Zweiter Sieg in Folge für die Marquet-Elf

 

Torreiche Begegnung in der Ahr-Rotwein

ICX-Arena

 

SV Dernau II – SV Leimersdorf II 5 : 3 (3 : 1) Die Heimpremiere für das neue Trainerteam um Maurice Marquet, Marco Kriechel und Stefan Dewald ist geglückt. In der Partie am Freitagabend bekamen die Zuschauer auf dem Dernauer Sportplatz gleich acht Tore zu bestaunen. Letztlich siegten die Gastgeber verdient mit 5:3 Toren.

Aber alles der Reihe nach. Nach dem imposanten Sieg gegen Ahrweiler in der Vorwoche, starteten die Blau-Gelben furios in die Partie und setzten die Gäste sofort unter Druck. Nach drei Minuten fand eine Flanke von Eike Creuzberg, den Kopf von Fabian Kastenholz. Mit einem wuchtigen Kopfball ließ er Gästetorwart Andre Joseph keine Abwehrchance. Nur kurze Zeit später wurde Jonas Großgarten im Sechszehner regelwidrig zu Fall gebracht. Matthias Schell vergab jedoch die Möglichkeit die Führung auszubauen. Sein Elfmeter wurde letztlich eine sichere Beute für Keeper Joseph. Und wer die Tore vorne nicht macht wird meistens hinten bestraft. So auch in diesem Fall. Nach einer Unachtsamkeit in der Dernauer Hintermannschaft hieß der Nutznießer Christian Mohr. Sein Schuss aus 10 Metern landete mit etwas Glück im Torwinkel. Doch Dernaus Antwort folgte umgehend. Eike Creuzberg traf mit der Pieke ins lange Eck zur erneuten Dernauer Führung. Fortan erkannte man unerklärlicherweise einen Bruch im Dernauer Spiel. Zwar waren die Blau-Gelben spielerisch überlegen und erspielten sich gefühlte 80 % Ballbesitz, jedoch spielte man die Angriffe viel zu umständlich und oftmals zu eigensinnig zu Ende. Die Gäste verteidigten tapfer und versuchten dagegen mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor dem Pausenpfiff, krönte Jonas Großgarten eine feine Einzelleistung mit dem Tor zum 3:1 Pausenstand.

 

Dernau macht es unnötig spannend

 

Wie im ersten Durchgang kam die Elf von Trainer Maurice Marquet hellwach aus der Kabine. Mit dem ersten gelungenen Angriff traf Matthias Schell mit einem satten Schuss ins rechte Eck zum 4:1 Zwischenstand. Wer nun dachte die Partie sei entschieden, wurde schnell eines Besseren belehrt. Innerhalb von zehn Minuten kam Leimersdorf bis auf 3:4 heran. Erst traf Michael Süpke nach schöner Kombination über die rechte Seite zum 2:4. Und nach 66 Spielminuten konnten die Gastgeber einen Eckball nicht aus der Gefahrenzone klären und Justin Büch traf per Kopf über Keeper Jonas Marner hinweg ins Netz. Danach stabilisierten sich die Dernauer wieder und vergaben in der Folgezeit teils hochkarätige Chancen und verpassten es das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So blieb es bis in die Schlussphase hinein spannend. Die entscheidende Szene ereignete sich dann in der 81.Spielminute. Erneut zeigte Schiedsrichter Razvan im Sechzehner der Gäste auf den Punkt. Michael Dung befreite seine Farben mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter und dem gleichzeitigen Endstand zum 5:3.

 

Fazit: Nach dem Sieg vergangene Woche, wussten die Blau-Gelben auch dieses Mal über weite Strecken zu überzeugen. Jedoch gilt es an der mangelnden Chancenverwertung und den Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft zu arbeiten. In der Tabelle schiebt sich die Dernauer Zweite nun hoch auf den siebten Tabellenplatz. Nächste Woche erwartet unser Team beim Tabellennachbarn SC Bad Bodendorf II eine schwierige Aufgabe. Anstoß ist um 20:00 Uhr in Bad Bodendorf. Aber auch dort wird man versuchen zu punkten um den Aufwärtstrend fortzusetzen.

 

Torfolge: 1 : 1 Fabian Kastenholz (3. Minute), 1 : 1 Christian Mohr (20.), 2 : 1 Eike Creuzberg (21.), 3 : 1 Jonas Großgarten (45.), 4 : 1 Matthias Schell (49.), 4 : 2 Michael Süpke (56.), 4 : 3 Justin Büch (66.), 5 : 3 Michael Dung (81.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Rene Hess, Marius Schäfer, Mario Liersch, Jonas Großgarten, Michael Dung, Fabian Kastenholz, Luca Dung, Eike Creuzberg, Felix Noll, Moritz Gilles, Matthias Schell, Michael Neiß, Alexander Creuzberg, Fabian Schulte, Marco Kriechel.

Trainergespann: Maurice Marquet, Stefan Dewald, Marco Kriechel

 

SV Leimersdorf II: Andre Joseph, Timo Dreikhausen, Christian Mohr, Lasse Felchmann, Veith Felchmann, Justin Büch, Martin Ehrhardt, Michael Süpke, Sven Schmitz, Phillip Di Carlo, Silas Schüring, Max Creuzberg, Mario Kohlhaas, Dominik Oehrle, Maik Hintze, Arno Frings.

Trainer: Mario Kohlhaas

 

Schiedsrichter: Predoaica Razvan (Wassenach)

 

Zuschauer: 50

Torschütze Raphael Grimmiger

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 13.10.2017)

 

Dernau feiert ersten Saisonsieg im Lokalderby

 

Das neue Trainergespann ist gleich erfolgreich

 

BC Ahrweiler III : SV Blau-Gelb Dernau II 0 : 1 (0 : 0) In einem spannenden Lokalderby feierten die Gäste aus Dernau den viel umjubelten ersten Saisonsieg. In einer Partie auf Augenhöhe war Ahrweiler zwar spielerisch überlegen, doch im Gegensatz zu den letzten Partien zeigte Dernau eine sehr gute Defensivleistung, die letztendlich der Garant für den ersten Saisonsieg war.

Ahrweiler hatte zunächst mehr vom Spiel und versuchte die Dernauer Hintermannschaft in Fehler zu zwingen. Bereits nach 5 Spielminuten musste Jean-Pierre de Barse nach einem Pressschlag verletzt vom Platz. Das Team wünscht ihm auf diesem Wege eine schnelle Genesung. Für ihn kam Matthias Schell in die Partie. Die Dernauer Elf ließ sich jedoch nicht aus der Spur bringen und setzte die Vorgaben des neuen Trainergespanns konsequent um. Nach 20 Spielminuten kam man dann selbst zur ersten großen Möglichkeit. Raphael Grimmiger sprintete alleine auf Pierre Kreuzberg im Ahrweiler Tor zu, doch sein Lupfer über den Keeper ging auch knapp über das Gebälk. In der 41. Minute hatten die Gäste gleich mehrfach den Torschrei auf den Lippen, doch einen Freistoß von Michael Dung parierte Kreuzberg zunächst glänzend. Im Anschluss verhinderte er gleich viermal mit tollen Paraden gegen die Nachschüsse der Dernauer Offensivkräfte den Führungstreffer der Gäste. So blieb es beim insgesamt gerechten Unentschieden zur Halbzeit.

 

Raphael Grimmiger erzielt den Siegtreffer

 

Ahrweiler kam hoch motiviert aus der Kabine und setzte Dernau sofort unter Druck. Jetzt hatten die Gastgeber ihre beste Phase und ein Führungstreffer der Gastgeber wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen, wobei einige Nickligkeiten für Unruhe sorgten. Die Marquet-Elf setzte jetzt verstärkt auf Konter und konzentrierte sich ansonsten auf die Defensivarbeit. Ahrweiler konnte jedoch nichts Zählbares aus ihrer Überlegenheit herausholen und so lösten sich die Gäste ab der 70. Minute vom Druck der Gastgeber. In der 72. Spielminute hatte Fabian Kastenholz die Chance auf die Führung für Dernau. In letzter Sekunde wurde er jedoch durch ein hartes Tackling seines Gegenspielers vom Ball getrennt. In der 85. Spielminute war es dann soweit. Ein langer Ball entlang der linken Außenlinie erreichte Fabian Kastenholz. Dieser brachte den Ball nach innen auf Raphael Grimmiger, der dem guten Ahrweiler Keeper mit einem Flachschuss aus 11 Metern ins Toreck keine Abwehrmöglichkeit ließ. In den Schlussminuten ließ Dernau nichts mehr anbrennen und so blieb bei einem 0 : 1 Sieg für den Gast.  

 

Fazit: Dernau zeigte sich gegenüber den ersten fünf Saisonspielen stark verbessert und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung errang man einen nicht unverdienten Sieg. Ein Unentschieden wäre sicherlich für Ahrweiler möglich gewesen, doch Dernau hatte an diesem Abend auch einmal das Glück, was in den ersten Saisonspielen fehlte.

Nun gilt es am kommenden Freitag, den 20.10.2017 im Heimspiel gegen die Zweitvertretung aus Leimersdorf nachzulegen und dabei lässt sich sicherlich auf die gezeigte Leistung aufbauen. Glückwunsch an das Team und das neue Dernauer Trainergespann.

 

Torfolge: 0 : 1 Raphael Grimmiger (85.).

 

BC Ahrweiler III: Pierre Kreuzberg, Abdelillar Nassir, Moritz Waldecker, Qendrim Jashanika, Ramin Imantalab, Michael Schumacher, Fabrice Vangu, Ibrahim Tocani, Flamur Azizi, Christopher Sporn, Liridon Hoxhaj, Mohammad Ajeen, Dardan Sxlejmani, Sascha Pöstges, Lorenz Vennemann.

Trainer: Dennis Wohlgefahrt

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Rene Hess, Marius Schäfer, Daniel Surges, Jonas Großgarten, Michael Dung, Fabian Kastenholz, Luca Dung, Jean-Pierre de Barse, Raphael Grimmiger, Felix Noll, Moritz Gilles, Matthias Schell, Norman Hess, Alexander Creuzberg.

Trainergespann: Maurice Marquet, Stefan Dewald, Marco Kriechel

 

Schiedsrichter: Rudolf Entrup (Sinzig)

Doppeltorschütze Michael Dung

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 10.09.2017)

 

Dernau muss sich knapp geschlagen geben

 

Michael Dung mit Doppelpack

 

SV Grün-Weiß Berg/Freisheim : SV Blau-Gelb Dernau II 3 : 2 (1 : 2) Nach den 2 Niederlagen zu Saisonbeginn, fuhr unsere zweite Mannschaft mit gemischten Gefühlen zum Auswärtsspiel nach Berg. Zudem konnte man dem Aufeinandertreffen einen gewissen Derbycharakter nicht absprechen, da einige ehemalige Dernauer Spieler nun in den Reihen der Gastgeber aufliefen.

Von Beginn an entwickelte sich eine gutklassige D-Klassen Partie auf Augenhöhe. Beide Trainer schienen ihre jeweilige Elf gut auf den Gegner eingestellt zu haben. Die ersten Tormöglichkeiten konnten die Gastgeber für sich verzeichnen, scheiterten mit ihren Versuchen aber am guten Fabian Kastenholz im Dernauer Kasten. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste stärker und waren phasenweise das bessere Team auf dem ungewohnten Geläuf. Allerdings fanden die Abschlüsse auch hier nicht das gewünschte Ziel. So musste ein Standard zum ersten Torerfolg herhalten. Hierbei verwandelte Michael Dung einen Freistoß vom Sechzehnereck. Dabei machte Berger Torhüter allerdings eine unglückliche Figur und der Ball fiel hinter ihm ins Netz. Ein missglückter Einwurf in der eigenen Hälfte führte nach rund 40 Minuten zum Ausgleich. Die Heimelf nutze die Unachtsamkeit und reagierte gedankenschneller. Einen schnellen Pass in die Spitze verwandelte Nils Bergk aus cirka 8 Metern ins kurze Eck. Doch noch kurz vor der Pause ließ Dung seine Farben erneut jubeln. Ein strammer Freistoß aus halblinker Position landete im rechten oberen Torwinkel. Diesmal war der Torwart der Gastgeber machtlos. Mit dieser knappen Führung wurden nach interessanten 45 Minuten die Seiten gewechselt.

 

Dernau schwächt sich selber

 

Von Beginn der zweiten Hälfte an versuchten die Berger mehr Druck auf das Dernauer Gehäuse auszuüben. Zunächst hielt die Defensive, rund um John Pierre Schenk und den an diesem Tag sehr stark spielenden Daniel Surges den wütenden Angriffen der Hausherren stand. Dernau versuchte derweil mit Kontern die Entscheidung herbei zu rufen. In der 63. Minute belohnten sich die Hausherren, mit dem zu dieser Zeit, verdienten Ausgleich. Nils Bergk bugsierte den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie. Die wohl spielentscheidende Szene dann nach 65 Minuten. Der kurz zuvor verwarnte Dernauer Michael Neiß musste nach erneuten Foulspiel vorzeitig unter die Dusche. Die Gäste verteidigten im Anschluss mit Mann und Maus um wenigstens das Remis noch mit nach Hause nehmen zu können. Umso bitterer fiel der Siegtreffer 15 Minuten vor Ende der Spielzeit. Eine Hereingabe von der linken Seite, musste Matthias Ley aus stark abseitsverdächtiger Position nur noch über die Linie drücken.

 

Fazit: Auch die bis dato beste Saisonleistung der Blau-Gelben hat nicht zum erhofften Erfolgserlebnis geführt. Dabei wäre ein Punkt sicher verdient gewesen. Glückwunsch aber auch an den Sieger aus Berg, der eine starke zweite Hälfte ablieferte.

 

Torfolge: 0 : 1 Michael Dung (26.), 1 : 1 Nils Bergk (43.), 1 : 2 Michael Dung (45.), 2 : 2 Nils Bergk (62.), 3 : 2 Matthias Ley (73.).

 

SV Berg Freisheim: M. Schwarz, Jonas Binder, Matthias Ley, Michael Fischer, Nils Goebel, Hendrik Halfmann (32. David Opitz), Tobias Nitschke (68. Florian Schmitz), Y. Permantier, David Neiß, Nils Bergk, Niclas Lanzerath.

Trainer: Stefan Bergk

 

SV Blau-Gelb Dernau: Florian Kastenholz, Rene Hess, Marius Schäfer, Daniel Surges, Samuel Correia (Normann Hess), Michael Dung, Felix Noll, Jonas Großgarten, Jean-Pierre de Barse, Michael Neiß (45. Marvin Frings), Alexander Creuzberg.

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Jörg Wüstenhagen (Grafschaft)

 

Zuschauer: 40

Fabian Kastenholz erzielte das 1 : 2

SV Blau-Gelb Dernau

(2. Mannschaft Kreisliga D/Ahr 01.09.2017)

 

SV Mayschoß gewinnt das Derby

 

Fabian Kastenholz erzielt den Anschlusstreffer

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SV Rot-Weiß Mayschoß II 1 : 3 (0 : 2) Im 2. Saisonspiel traf die Dernauer Zweite im Derby auf den SV Rot-Weiß Mayschoß. Am Ende setzte sich der Absteiger aus der Kreisliga C/Ahr, der SV Mayschoß, verdient mit 3 : 1 Toren durch.

Von Beginn an hatte Mayschoß mehr vom Spiel und bereits nach 11 Spielminuten vollendete Lukas Becker eine schöne Kombination mit Daniel Görres zur verdienten 1 : 0 Führung für die Gäste. Dernau kam überhaupt nicht ins Spiel und die selten vorgetragenen Angriffe waren meist nur Stückwerk. Mayschoß machte es besser und drang immer wieder in den Dernauer Strafraum ein. In der 29. Minute erzielte Lukas Becker mit einem Schuss von der Strafraumgrenze seinen 2. Treffer und sorgte so für eine beruhigende 2 : 0 Führung der Rot-Weißen. Die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatten die Gastgeber in der 44. Spielminute, doch ein Kopfball der Blau-Gelben wurde von einem Verteidiger auf der Linie geklärt. So blieb es bis zur Pause bei einer mehr als verdienten Führung des SV Mayschoß.

 

Dernau nimmt den Kampf an

 

Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild. Doch nachdem Trainer Schuster mehrere Umstellungen und Einwechselungen vorgenommen hatte, gelang den Blau-Gelben in der 53. Minute der sehenswerte 1 : 2 Anschlusstreffer. Eine mustergültige Flanke von Lars Borens wurde von Fabian Kastenholz, beide waren kurz zuvor eingewechselt worden, eiskalt per Kopf vollendet. Jetzt hatte Dernau seine beste Phase und es gab Chancen auf den Ausgleich. In der 83. Minute machte dann Mayschoß den Deckel zu. Einen Schuss aus 16 Metern setzte Lukas Metzinger in die Dernauer Maschen und sorgte so für den 3 : 1 Endstand. Kurz zuvor vergab Marius Schäfer auf der anderen Seite die große Chance zum Ausgleich. Der Dernauer Torhüter Oliver Mauer verhinderte in der Schlussminute noch das 4 : 1, als er einen Foulelfmeter von Mayschoß parierte. Der gut leitende Schiedsrichter Kenneth Heydecke hatte mit der sehr fairen Partie keinerlei Probleme.

 

Fazit: Die Schuster-Elf hat sich noch nicht gefunden und musste sich Mayschoß verdient geschlagen geben. Am kommenden Sonntag, den 10.09.2017 um 14:30 Uhr, hat die Dernauer Zweite auswärts das nächste schwere Spiel gegen den SV Berg/Freisheim vor der Brust. Mit der gezeigten Leistung dürften auch in Berg die Trauben sehr hoch hängen.

 

Torfolge: 0 : 1 Lukas Bäcker (11. Minute), 0 : 2 Lukas Bäcker (29.), 1 : 2 Fabian Kastenholz (53.), 1 : 3 Lukas Metzinger (83.)

 

SV Blau-Gelb Dernau: Oliver Mauer, Mike Stein, Luca Dung, Marius Schäfer, Jean-Pierre de Barse, Maurice Marquet, Jonas Marner, Michael Dung, Michael Neiß, Daniel Surges, Matthias Schell, Fabian Kastenholz, Lars Borens, Fabian Schulte, Normann Hess. Trainer: Jörg Schuster.

 

SV Rot-Weiß Mayschoß: Benjamin Triebe, Daniel Görres, Lukas Metzinger, Manuel Baltes, Thomas Ley, Marvin Keutgen, Christian Ley, Markus Baltes, Leon Schmitt, Simon Keutgen, Lukas Bäcker, Christian Schütz, Dennis Leyendecker, Jonas Hallerbach, Jan Hanzel, Nicolas Becker, Jan Luca Hess, Thomas Baur. Trainer: Michael Richert

 

Schiedsrichter: Kenneth Heydecke (Remagen)

 

Zuschauer: 80

Besucher Blau-Gelb

Diese Seite verzeichnete seit

dem 03. März 2008

Besucher. Dafür sagen euch die Blau-Gelben vielen herzlichen Dank.

Die SV Dernau App

Die Android-App Logo anklicken
Die I-Phone App Logo anklicken

Ahr-Rotwein ICX-Arena

SV Blau Gelb Dernau Vorschau auf platzpate.de

Optik Darscheid

Die Altenahr App

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Blau-Gelb News.

Mich könnt ihr mieten, einfach anklicken und die Fa. Elektro Paetz ist für euch da

Unser Vereinslokal

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Dernau

 

Abteilung Fußball
Hauptstr. 65 
53507 Dernau

Telefon: +49 2643 7376

E-Mail: sv-dernau@gmx.de

 

Abteilung Alte Herren

Klosterstraße 10 a

53474 Bad Neuenahr-Marienthal

 

Telefon: +49 2641 916 64 58

E-Mail:

alte-herren-dernau@gmx.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!