SV Blau-Gelb Dernau
SV Blau-Gelb Dernau

Presseberichte 2. Mannschaft

Presseberichte - 2016/2017

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 17.03.2017)

 

Heimniederlage gegen Kripp

 

Derber Rückschlag im Aufstiegsrennen

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SV Kripp II 1 : 2 (1 : 1) Nach dem knappen Sieg in Leimersdorf musste die Zweite eine derbe 1 : 2 Heimniederlage gegen die Zweitvertretung aus Kripp hinnehmen. Damit haben Ahrweiler und Sinzig die Chance, die Schuster-Elf zunächst einmal von den Aufstiegsrängen zu verdrängen. In den noch verbleibenden 5 Spielen darf sich die Mannschaft jetzt keinen Ausrutscher mehr erlauben, wenn die Aufstiegschance gewahrt werden soll.

Siegtorschütze Marvin Frings

SV Blau-Gelb Dernau

(2. Mannschaft Kreisliga D/Nord 12.03.2017)

 

Knapper Sieg beim Schlusslicht

 

Marvin Frings erzielt den Siegtreffer

 

SV Leimersdorf II : SV Blau-Gelb Dernau II 1 : 2 (1 : 0) Noch viel Sand im Getriebe war bei der 2. Mannschaft des SV Dernau. Gegen das bisher sieglose Schlusslicht, die Zweitvertretung aus Leimersdorf, gelang ein zwar am Ende ein verdienter, aber sicherlich kein glanzvoller 1 : 2 Auswärtssieg. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht antrat, übernahm der Dernauer Trainer Jörg Schuster die Leitung der Partie. Er machte seine Sache im Übrigen gut. Im ersten Durchgang waren die Gastgeber das bessere Team und so ging Leimersdorf in der 41. Minute verdient mit 1 : 0 in Führung. Die Blau-Gelben hatten es bis dahin ihrem guten Keeper Nils Leberzammer zu verdanken, dass man nicht noch höher zurücklag.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Blau-Gelben etwas stärker und in der 59. Minute war es Alexander Creuzberg, der den 1 : 1 Ausgleich erzielte. Eine engagierte Leistung zeigte Hendrik Halfmann, der aber mehrfach Pech im Abschluss hatte. Zusätzlich verhinderte auch noch zweimal das Aluminium Dernauer Treffer. So dauerte es bis zur 85. Minute, ehe Marvin Frings das viel umjubelte Siegtor erzielte. Nach einem Lattenschuss reagierte Frings am schnellsten und verwandelte in Abstaubermanier zum 1 : 2 Endstand.

Mit diesem Sieg bleibt Dernau weiterhin punktgleich mit Ahrweiler III an der Tabellenspitze der Kreisliga D/Nord. Am kommenden Freitag trifft die Schuster-Elf auf die Zweitvertretung aus Kripp. Anstoß ist um 20:00 Uhr in der Ahr-Rotwein ICX-Arena. Dann muss sich das Team jedoch steigern, um die Punkte an der Mittelahr zu halten.

 

Torfolge: 1 : 0 (41. Min.), 1 : 1 Alexander Creuzberg (59.), 1 : 2 Marvin Frings (85.).

 

Für den SV Dernau II spielten: Nils Leberzammer, Jonas Marner, Marvin Frings, Moritz Gilles, Michael Neiß, Michael Dung, Jonas Großgarten, Alexander Creuzberg, Hendrik Halfmann, Maximilian Wuzel, Jean-Pierre de Barse, Martin Rader, Maurice Marquet, Rene Creuzberg.

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Jörg Schuster

Siegtorschütze Enrico Dresen

SV Blau-Gelb Dernau

(2. Mannschaft Kreisliga D/Nord 25.11.2016)

 

Mit einem Derbysieg in die Winterpause

 

2 : 1 Sieg gegen den Tabellenführer ABC III

 

SV Blau Gelb-Dernau II : BC Ahrweiler III 2 : 1 (0 : 0) In den ersten 45 Minuten sahen die für einen Freitagabend zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Partie die folgerichtig 0 : 0 endete.

Die erste Chance des Spiels hatte in der 9. Minute Sascha Pöstges, der aus Nahdistanz das Dernauer Tor verfehlte. Nur vier Minuten später zeigte der Dernauer Keeper Jonas Marner, dass er an diesem Abend nur schwer zu überwinden sein wird, als er einen scharf geschossenen Freistoß zur Ecke abwehrte. Danach waren die Gastgeber im Spiel und kamen selbst zu ersten Torchancen. In der 18. Spielminute zielte Enrico Dresen zu genau und sein Schuss aus 20 Metern ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Fünf Minuten später setzte er einen Kopfball freistehend neben das Gästetor. Dies hätte die Führung sein müssen. In der Folge kam der ABC zu Freistößen, die jedoch keine große Gefahr ausstrahlten. Nach 35 Minuten zeigte der Gästekeeper Sven Laskowski seine ganze Klasse und parierte reaktionsschnell mit einer Fußabwehr einen Schuss aus der Nahdistanz. Die letzte Aktion vor der Pause hatte Michael Dung, doch sein Freistoß aus aussichtsreicher Position blieb an der Ahrweiler Mauer hängen. So wurden mit einem gerechten Unentschieden die Seiten gewechselt.

 

Enrico Dresen macht den Unterschied

 

In der Pause musste Trainer Jörg Schuster den verletzten Libero Marco Kriechel auswechseln. Für ihn kam Marco Schäfer ins Spiel und Tobias Bell übernahm die Liberoposition. Große Torchancen waren zunächst Mangelware, doch in der 59. Minute klärte Jonas Marner mit einer Glanzparade auf der Linie. Vier Minuten später verzog erneut Enrico Dresen. Doch nur eine Minute später machte er es besser und legte mustergültig auf Marco Schäfer ab, der aus der Nahdistanz nur noch zum 1 : 0 einzuschieben brauchte. Doch die Dernauer Freude währte nicht lange. In der 69. Minute zeigte der umsichtig leitende Schiedsrichter Lothar Thünker auf den Elfmeterpunkt. Liridon Hoxhaj war im Sechzehner gefoult worden. Jehon Musliu ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1 : 1 Ausgleich. In der 73. Minute zeigte dann Enrico Dresen seine ganze Klasse. Als er sah, dass der Ahrweiler Keeper Sven Laskowski zu weit aufgerückt war, hielt er einfach aus 32 Metern drauf und über den Keeper ging der Ball zum 2 : 1 ins lange Eck. Jetzt wollten die Gäste es noch einmal wissen. Die größte Gästechance vereitelte Jonas Marner, als er in der 77. Minute einen Kopfball von Sascha Pöstges an den Torpfosten drehte, von dort sprang der Ball ins Aus. Ahrweiler kam in den letzten Minuten noch vor das Dernauer Tor, doch wirklich gefährliche Situationen sprangen dabei nicht mehr heraus. In den Schlussminuten wurde es dann noch bunt. Zunächst sah Jehon Musliu den gelbroten Karton wegen Meckerns, und nach dem Schlusspfiff sorgte eine verbale Entgleisung von Liridon Hoxhaj dafür, dass ihm Schiedsrichter Lothar Thünker völlig zurecht die rote Karte zeigte. Dies war dann der unrühmliche Höhepunkt nach einer insgesamt doch fairen Partie.

 

Fazit: Durch diesen knappen Heimsieg schließen die Blau-Gelben mit 22 Punkten zum Tabellenführer Ahrweiler BC III auf. In 11 Partien ging die Schuster-Elf 7mal als Sieger vom Platz, bei einem Unentschieden und drei Niederlagen. Das Torverhältnis lautet 32 : 24 Tore. Damit hat die Dernauer Zweite den direkten Wiederaufstieg in die C-Klasse wieder in der eigenen Hand.

 

Torfolge: 1 : 0 Marco Schäfer (64.), 1 : 1 Jehon Musliu (72. / Foulelfmeter),

2 : 1 Enrico Dresen (74.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Julian Nelles, Marco Kriechel (46. Marco Schäfer), Eike Creuzberg, Michael Dung, Tim Rieder, Enrico Dresen, Tobias Bell (89. Maximilian Wuzel), Jean-Pierre de Barse, Rene Bethke, Calvin Redzma.

 Trainer: Jörg Schuster

 

BC Ahrweiler III: Sven Laskowski, Nils Wittpohl, Moritz Waldecker (94. Thomas Haubrichs), Qendrim Jashanica, Mirakel Warda, Ramin Imantalab, Sascha Pöstges, Jens Zimmermann (71. Christian Haubrichs), Agushi Besjan (46. Bernhard Stahl), Jehon Musliu, Liridon Hoxhaj

Trainer: Dennis Wohlgefahrt, Frank Kuschel

 

Schiedsrichter: Lothar Thünker (Sinzig)

 

Zuschauer: 70

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft Kreisliga D/Ahr 13.11.2016)

 

Auswärtssieg der Dernauer Zweiten

 

Schuster-Elf dreht die Partie in Bad Bodendorf

 

SC Bad Bodendorf II – SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 3 (2 : 1) Zum Abschluss der Hinrunde gastierte unsere Zweitvertretung vergangenen Sonntag bei der Reserve des SC Bad Bodendorf. Dirk Riske (berufsbedingt) und Julian Nelles (mehrwöchige Verletzungspause) feierten hierbei ihr Comeback.  Dabei erwischten die Blau-Gelben einen Start nach Maß. Gerade mal zwei Minuten waren absolviert, als Tim Rieder die Gäste mit dem ersten Torschuss der Partie in Führung bringen konnte. Doch die Kurstädter schienen keineswegs geschockt, sondern ergriffen fortan die Initiative. Mit hohem Pressing und viel Laufbereitschaft machten sie es den favorisierten Gästen schwer, ihr Spiel aufzuziehen. In der 38. Minute belohnte sich Bad Bodendorf mit dem 1 : 1 Ausgleichtreffer durch Serdar Durmus. Beim Flachschuss aus rund 10 Metern war Keeper Jonas Marner machtlos. Bis auf einen wuchtigen Distanzschuss von Tim Rieder, den Torwart Nicolai Schmitz stark parieren konnte, kam Dernau zu keinen nennenswerten Abschlüssen mehr im ersten Durchgang. Im Gegenteil. Bodendorf nutzte in Person von Manfred Kniel eine Unachtsamkeit in der Dernauer Hintermannschaft zur verdienten 2:1 Pausenführung.

 

Dernau kommt stärker aus der Kabine

 

In Halbzeit zwei sah man eine deutlich verbesserte Dernauer Elf auflaufen. Nun stimmten Einsatz und Willen um dieses Spiel noch zu drehen. In der 48. Spielminute wurde der sehr agile Stürmer Calvin Redzma nur durch ein Foulspiel gestoppt. Kurz vor dem Sechzehner traf Michael Dung mit einem satten Schuss ins Torwarteck zum 2 : 2 Ausgleich. Beiden Teams merkte man an, dass sie unbedingt die 3 Punkte einfahren wollten. Es entwickelte sich eine muntere und tolle Partie auf Augenhöhe. Die 50 Zuschauer sahen einige rassige Zweikämpfe, sowie Chancen auf beiden Seiten. Noch zehn Minuten waren auf der Uhr, als es zur entscheidenden Szene im Strafraum der Hausherren kommen sollte. Nach einem zweifelhaften Foulspiel an Marco Schäfer, zeigte Schiedsrichter Stichnote auf den Punkt. Dieses Geschenk nahm Michael Dung gerne an und erzielte bereits seinen 8 Saisontreffer. Bodendorf warf in den verbleibenden Minuten nochmal alles nach vorne. Der Defensivverbund rund um Libero Daniel Jeckstadt zeigte in der zweiten Halbzeit allerdings eine souveräne Vorstellung und man brachte den Sieg über die Zeit. Dementsprechend groß war der Jubel nach dem Schlusspfiff.

 

Fazit: In einer sehr intensiven und höherklassigen D-Klassen Partie verlangte Bodendorf den Blau-Gelben alles ab um den Platz als Sieger zu verlassen. Mit der Leistung aus den ersten 45 Minuten kann Coach Jörg Schuster nicht zufrieden sein, mit der Reaktion seines Teams schon. Damit hat man weiterhin einen Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter aus Ahrweiler. Schon am kommenden Mittwoch reist unser Team zum nächsten Auswärtsspiel nach Löhndorf gegen die dort ansässige SG Westum/Löhndorf III. Anpfiff ist um 20:00 Uhr. Das Team würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

 

Torfolge: 0 : 1 Tim Rieder (2. Minute), 1 : 1 Serdar Durmus (38.), 2 : 1 Manfred Kniel (42.), 2 : 2 Michael Dung (48.), 2 : 3 Michael Dung (75. Foulelfmeter).

 

SC Bad Bodendorf II: Nicolai Schmitz, Driton Qygalla, Marc Füllmann, Andreas Olzem, Sebastian Herf, Manfred Kniel, Simon Hindringer, Serdar Durmus, Sven Weißbach (72. Michael Müller), Christian Richard, Marco Leimbach.

Trainer: Michael Matern

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Daniel Jeckstadt, Julian Nelles, Michael Neiß (45. Maximilian Wuzel), Michael Dung, Tim Rieder, Rene Bethke, Calvin Redzma, Marco Schäfer, Jean-Pierre de Barse, Jos Ley.

 

Schiedsrichter: Taran Stichnote (Unkelbach)

 

Zuschauer: 50

Schütze des Siegtores, Michael Neiß

SV Blau-Gelb Dernau

(2. Mannschaft Kreisliga D/Nord 02.11.2016)

 

Die Zweite zurück in der Erfolgsspur

 

3 : 2 Sieg im Derby gegen Bachem II

 

SV Blau Gelb-Dernau II : SG Bachem II 3 : 2 (2 : 0) Aufgrund des kommenden Martinmarkt-Wochenendes in Dernau wurde die Partie gegen die Bachemer Reserve auf Mittwochabend vorverlegt. Nach den beiden Niederlagen in den Topspielen gegen Sinzig und Gönnersdorf benötigte die Schuster-Elf dringend drei Punkte um in der Tabelle oben dran zu bleiben. Dementsprechend motiviert kam die Heimelf aus der Kabine. Der Sekundenzeiger hatte sich gerade zweimal gedreht, als Kapitän Michael Dung einen stramm geschossenen Freistoß aus rund 25 Metern flach ins Torwarteck verwandeln konnte. Wiederum zwei Minuten später war der Traumstart perfekt. Im Zusammenspiel mit Jan Kastenholz traf Tim Rieder aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 2 : 0 Zwischenstand. Bachem schien in den Folgeminuten sichtlich geschockt vom frühen Rückstand und Dernau verpasste es das dritte Tor nachzulegen. Nach rund 20 Minuten kam der Gast besser in die Partie und gestaltete das Geschehen fortan ausgeglichen. Das Spiel fand nun hauptsächlich zwischen den beiden Sechszehnern statt, ohne große Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Pünktlich bat Schiedsrichter Lothar Thünker die beiden Teams zum Pausentee.

 

Michael Neiß erlöst die Blau-Gelben

 

Nach der Pause schaffte es die Schuster-Elf nicht mehr, ihr gutes Spiel aus den ersten 45 Minuten auf den Platz zu bringen. Bachem machte jetzt mehr Druck Richtung Dernauer Gehäuse. Torwart Jonas Marner vereitelte in der Folgezeit einige gute Möglichkeiten für die Gäste. Doch in der 66. Minute unterlief auch ihm ein Missgeschick. Einen Rückpass traf der Dernauer Keeper nicht richtig und der Ball landete bei einem Bachemer Spieler, der den Ball aus 30 Metern im leeren Tor unterbrachte. Die Gäste witterten nun ihre Chance und Dernau versuchte mit Kampf und Einsatz dagegen zu halten. Die sich bietenden Kontermöglichkeiten wurden dabei nicht konsequent zu Ende gespielt. In der 72 Minute schien die Partie endgültig zu kippen. Eine Ecke rutschte an Freund und Feind vorbei und am langen Pfosten brauchte der gegnerische Stürmer nur noch den Fuß hinzuhalten. Der bis dato verdiente Ausgleich der Gäste. Die Blau-Gelben wussten, dass ein Punkt zu wenig sein würde um Anschluss an das Spitzentrio zu halten. Mit der berühmten zweiten Luft versuchte man nochmal alles um die drei Punkte zuhause zu behalten. Und dies wurde belohnt. Fünf Minuten vor Schluss fand ein Freistoß von Dung den Kopf von Rieder, der den Ball in die Mitte ablegte und Michael Neiß bugsierte den Ball irgendwie zum viel umjubelten Siegtreffer über die Linie.

 

Fazit: Einen ganz wichtigen Dreier landete die Dernauer Zweite im Derby gegen starke Bachemer. Am Ende hätte man sich jedoch sicherlich auch über ein Remis nicht beklagen dürfen. Doch das Team zeigte an diesem Abend eine tolle Moral nach dem Ausgleich und hat somit noch alle Chancen im Kampf um den Aufstieg ein Wörtchen mitzureden.

 

Torfolge: 1 : 0 Michael Dung (2. Minute), 2 : 0 Tim Rieder (4.) 2 : 1 Nima Hossieny (66.), 2 : 2 Paul Buta (72.), 3 : 2 Michael Neiß (86.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Calvin Redzma, Martin Rader, Tim Rieder, Jan Kastenholz (56. Maurice Marquet), Jean-Pierre de Barse, Maximilian Wuzel, Michael Dung, Michael Neiß, Moritz Gilles (82. Fabian Kastenholz), Samuel Correia.

Trainer: Jörg Schuster

 

SG Bachem/Walporzheim II: Alexander Petkovski, Nima Hosseiny, Abdellila Nassir, Paul Buta, Manuel Schnitzler, Valon Musliu (60. Sebastian Heinen), Sven Kraywinkel, Hazi Okcu, Franz Beckmann, Benedikt Bauer, Pascal Zirbel.

Trainer: Pascal Zirbel

 

Schiedsrichter: Lothar Thünker (Sinzig)

Torschütze Tim Rieder

SV Blau-Gelb Dernau

(2. Mannschaft Kreisliga D/Nord 07.10.2016)

 

Knappe Dernauer Niederlage im Spitzenspiel

 

Ruppige Partie in der Ahr-Rotwein ICX-Arena

SV Blau Gelb-Dernau – SC Rhein-Ahr Sinzig 1 : 2 (0 : 1)
Am vergangenen Freitag traf unsere Zweitvertretung in der heimischen Ahr-Rotwein ICX-Arena auf den Tabellenzweiten aus Sinzig. Coach Jörg Schuster stellte das Team auf mehreren Positionen im Vergleich zur Vorwoche um. Die Sinziger kamen mit viel Dampf aus den Startlöchern und bereits in den ersten 10 Minuten erarbeiteten sich die Gäste, vorwiegend über Ihre schnellen Außen, einige klare Tormöglichkeiten, die Jonas Marner im Dernauer Gehäuse vereiteln konnte. Doch nach einer Viertelstunde die bis dato verdiente Führung der Gäste. Ein Schuss aus halblinker Position konnte Jonas Marner noch abwehren, doch beim Nachschuss von Eric Tukven aus fünf Metern war auch er machtlos. Danach kam die Heimelf besser in die Partie und es entwickelte sich eine rassige, kampfbetonte Partie auf Augenhöhe. Große Tormöglichkeiten blieben vor der Halbzeit allerdings Mangelware. So wurden mit einer knappen Gästeführung die Seiten gewechselt.

Drei Elfmeter in Durchgang zwei

Nach der Pause das gleiche Bild. Viele Nicklichkeiten und versteckte Fouls auf beiden Seiten bedeuteten Schwerstarbeit für Schiedsrichter Stephan Rose. Dernau versuchte Druck aufzubauen, musste aber immer wieder auf die gefährlichen Konter der Gäste aufpassen. Nach einer guten Stunde dann Elfmeter für die Heimelf und die große Chance zum Ausgleich. Doch Calvin Redzma schoss den Elfmeter über das Sinziger Gehäuse. Sinzig verpasste es in der Folgezeit den Deckel drauf zu machen und Dernau rannte weiter an. 15 Minuten vor dem Ende dann der nächste berechtigte Elfmeter für Dernau. Hierbei kam der Gästetorhüter gegen Franz Gilles klar zu spät. Diesmal trat Tim Rieder an und brachte den Ball mit ein wenig Glück im Tor unter. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und in der 83. Minute entschied Schiedsrichter Rose fälschlicher Weise auf Strafstoß für die Gäste. Vorrausgegangen war ein Handspiel des am Boden liegenden Michael Dung, allerdings klar außerhalb des Strafraums. Murat Ueyduel ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte zur erneuten Führung. Dernau schmiss in den verbleibenden Minuten nochmal alles nach vorne und Tim Rieder hatte nach Flanke von Dung den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Ball segelte am Tor vorbei. Mit der letzten Aktion des Spiels sah ein Sinziger Angreifer nach einer Tätlichkeit gegen Marco Kriechel die rote Karte. So blieb es beim Alles in Allem nicht unverdienten Sieg der Gäste.

Fazit: Nach drei Siegen in Folge muss die Schuster-Elf einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg hinnehmen und verlor gegen einen direkten Konkurrenten knapp mit 1:2 Toren. Mit ein bisschen Glück wäre sicherlich ein Punkt drin gewesen. Damit fällt man in der Tabelle hinter Ahrweiler und Sinzig auf Rang drei zurück. Nichts desto trotz heißt es nun Mund abwischen und sich auf die nächste schwierige Aufgabe bei der Reserve der SG Gönnersdorf einzustimmen. Hier sollte man Punkten um in der Spitzengruppe weiterhin verweilen zu können.

 

Torfolge: 0 : 1 Eric Tukven (30. Minute), 1 : 1 Tim Rieder (80.), 2 : 1 Murat Ueyduel (83.)

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Jean-Pierre De Barse (73. Fabian Kastenholz), Daniel Jeckstadt, Johannes Schnitzler, Marco Kriechel, Michael Dung (83. Franz Gilles), Stefan Dewald (45.  Tim Rieder), Maximilian Wuzel (32. Michael Neiß), Calvin Redzma.

Trainer: Jörg Schuster

 

SC Sinzig: David Schunk, Benedikt Feldhaus, Christopher Dressler, Christian Engelmann, Bartos Pazurek, Murat Ueyduel, Adrian Schefezyk (60. Maketo Mumbato), Eric Tukven, Pascal Horey (73. Fabian Fabritius, 85. Dominic Jozic), Emanuel Orfeo, Tobias Dünnebier.

Trainer: Artur Jarek

 

Schiedsrichter: Stephan Rose (Langenfeld)

Doppeltorschütze Michael Dung

SV Blau-Gelb Dernau

(2. Mannschaft Kreisliga D/Ahr 21.09.2016)

 

Dernau siegt verdient und springt auf Platz 2

 

Michael Dung gleich zweimal per Freistoß erfolgreich

 

SV Kripp II – SV Blau-Gelb Dernau II 0 : 3 (0 : 2) Die Gäste zeigten von Beginn an, dass sie nach dem Sieg gegen Leimersdorf gewillt waren die nächsten drei Punkte nachzulegen. Aus einer sicheren Abwehr heraus gelangen bereits in der Anfangsphase die ersten Annäherungsversuche an das Kripper Gehäuse. Die Heimelf versuchte es dagegen mit langen Diagonalbällen und einer teils rüden Gangart den Spielfluss der Gäste zu stoppen. Nach 20 Minuten wurde Samuel Correia kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Mit einem platzierten Schuss ließ Michael Dung dem Kripper Keeper keine Abwehrmöglichkeit. Kurze Zeit später der nächste Freistoß aus fast identischer Position. Wieder schlug der Ball im Winkel ein. Dies war bereits der vierte direkte Freistoßtreffer des Dernauer Kapitäns in der noch jungen Saison. Nach einer guten halben Stunde dann die große Chance für die Heimelf zu verkürzen. Nach einer scharfen Hereingabe kam ein Kripper Stürmer aus 5m zum Abschluss, doch Jonas Marner parierte den Ball mit einem tollen Reflex. Auf der anderen Seite kam Rene Bethke nach einer Flanke frei zum Kopfball. Doch auch hier parierte der Torhüter prächtig. So blieb es zur Halbzeit bei einer verdienten 2:0 Pausenführung der Schuster-Elf.

 

Viele Fouls im zweiten Durchgang

 

Nach der Pause entwickelte sich ein hitziges Spiel mit vielen Fouls auf beiden Seiten, wobei gerade die Kripper einige Male über das Ziel hinausschossen. So wurde nach einem tollen Pass von Calvin Redzma Michael Dung auf die Reise geschickt. Dieser konnte nur durch nur eine klare Notbremse gestoppt werden. Zunächst zeigte Schiedsrichter Odenkirchen dem Kripper Spieler die gelbe Karte, nach einigen Diskussionen die rote Karte, um diese dann doch wieder zu revidieren. Dernau ließ die Heimelf nun kommen und versuchte mit Kontern die Entscheidung zu erzwingen. Kripp schaffte es in dieser Phase kaum mal gefährlich vor das Dernauer Gehäuse zu kommen. Ein Lob geht hierbei besonders an die an diesem Abend sehr sicher wirkende Abwehr um Johannes Schnitzler, Matthias Ley und Lars Borens. Nach rund einer Stunde die nächste klare Notbremse, dieses Mal an Calvin Redzma. Zur Verwunderung aller gab es noch nicht mal die gelbe Karte. In der 64. Minute dann die Entscheidung. Nach einer Ecke traf Rene Bethke mit einem platzierten Kopfball zum umjubelten 3 : 0. Wenige Augenblicke später gar das 4 : 0 durch Michael Neiß, doch Schiedsrichter Odenkirchen entschied auf Abseits. Dies änderte aber nichts mehr am verdienten Dernauer Sieg. Zu allem Überfluss verschossen die Kripper in der Nachspielzeit auch noch einen Elfmeter.

 

Fazit: Souverän gewinnt die Dernauer Zweite das schwierige Auswärtsspiel in Kripp mit 3 : 0 Toren. Vor allem die stabile Defensivarbeit gepaart mit dem tollen Einsatz über 90 Minuten hinweg, bildeten den Grundstein für den Erfolg. Damit arbeitet sich die Schuster-Elf in der Tabelle weiter vor und findet sich nun auf Rang 2 wieder. Das nächste Spiel bestreitet die Schuster-Elf am Freitag, den 30.09.2016 um 20:00 Uhr in der heimischen Ahr-Rotwein ICX-Arena gegen den VfR Waldorf. Das Team würde sich über die Unterstützung vieler Fans freuen.

 

Torfolge: 0 : 1 Michael Dung (19. Minute), 0 : 2 Michael Dung (38.) 0 : 3 Rene Bethke (64.)

 

SV Kripp II: Kevin Weidisch, Niklas Adler, Nehat Kradniqi, M. Ueberbach, Artur Jung (50. Uwe Fröbus), Kenny Hatzlkostas, Halim Zenelli (89. Besim Mehmeti), J. Lima Pereia, Oliver Küster, Liridon Zenelli (56. Buran Azizi).

Trainer: Uwe Fröbus

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Matthias Ley, Jean-Pierre de Barse, Lars Borens, Johannes Schnitzler, Jens Großgarten, Michael Dung, Samuel Correia (89. Moritz Gilles), Rene Bethke, Calvin Redzma, Maximillian Wuzel (70. Michael Neiß).

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Florian Odenkirchen (Bad Neuenahr – Ahrweiler)

Neuzugang Samuel Correia

SV Blau-Gelb Dernau

(2. Mannschaft Kreisliga D/Nord 16.09.2016)

 

Torfestival in Dernau

 

Neuzugang Samuel Correia mit Dreierpack

 

SV Blau-Gelb Dernau II - SV Leimersdorf II 10 : 3 (6 : 1). Die Dernauer Mannschaft zeigte eine gute Reaktion auf die Niederlage gegen Ahrweiler. So konnte Coach Jörg Schuster im Gegensatz zur Vorwoche personell aus dem Vollen schöpfen und hatte gleich sieben Spieler auf der Bank sitzen.

Doch Dernau kam unkonzentriert aus den Startlöchern und Leimersdorf ging mit dem ersten Torschuss nach drei Minuten in Führung. Alexander Werner konnte einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt verwandeln. Der ansonsten gut aufgelegte Dernauer Keeper Fabian Kastenholz sah hierbei nicht gut aus. Nach gerade mal 5 Minuten die nächste Standardsituation, diesmal auf der anderen Seite. Nach einem Rückspiel zum Torwart, nahm dieser den Ball regelwidrig mit den Händen auf. Freistoßspezialist Michael Dung verwandelte den anschließenden Freistoß humorlos in den Winkel. Es brauchte eine weitere viertel Stunde bis Dernau mehr Struktur ins Spiel bringen konnte und die Partie fortan kontrollierte. So fiel der Führungstreffer in der 23 Minute nach einem schönen Fernschuss von Samuel Correia. Kurze Zeit später folgte eine Flanke von Michael Dung auf Franz Gilles, der den Ball per Kopf auf Marco Schäfer ablegen konnte. Letzterer verwandelte sehenswert per Flugkopfball ins Tornetz der Gäste. Die Heimmannschaft spielte sich fortan gegen eine tapfer kämpfende Leimersdorfer Elf in einen kleinen Rausch. So schraubten Correia und Gilles das Ergebnis in der 29. sowie 34. Minute in die Höhe. Doch auch die Gäste hatten durchaus gefährliche Momente gegen die nicht immer sattelfest wirkende Dernauer Abwehr rund um Libero Marco Kriechel. Den Schlusspunkt in einer torreichen erste Hälfte setzte kurz vor Pausenpfiff Johannes Schnitzler, der nach einem Abwehrfehler der Gäste nur noch einschieben brauchte.

 

Torreigen geht munter weiter

 

Gerade einmal hatte sich der Sekundenzeiger gedreht, als sich die Dernauer Mannschaft wohl noch in der Kabine befand, und die Gäste auf 6 : 2 verkürzen konnten. Nach rund einer Stunde wurde Franz Gilles im Sechzehner der Gäste freigespielt und konnte nur durch ein rüdes Foulspiel gestoppt werden. Michael Dung verwandelte den Foulelfmeter sicher zum 7 : 2 Zwischenstand. Und damit war noch lange nicht Schluss. Marco Schäfer mit seinem zweiten und Samuel Correia mit seinem dritten Treffer an diesem Abend ließen keine Zweifel mehr am Dernauer Sieg aufkommen. Hierbei sollte man aber auch dem heute überfordertem Gegner Respekt zollen, der sich 90 Minuten lang rein hing um die Niederlage in Grenzen zu halten. Franz Gilles war es vorbehalten das Ergebnis zweistellig zu gestalten. Per Weitschuss traf er aus 20 Metern in den Winkel. Der Schlusspunkt aber war den Gästen vorbehalten, die kurz vor Schluss ein wenig Ergebniskosmetik betrieben und den 10 : 3 Endstand erzielten.

 

Fazit: In einem munteren und sehr fairen Spiel gelang unserer Mannschaft ein auch in der Höhe verdienter 10 : 3 Sieg. Wobei es sich gerade in der Abwehr noch zu steigern gilt, denn es warten sicher noch schwerere Gegner auf die Dernauer Elf. Mit 6 Punkten aus 3 Spielen ist die Schuster-Elf erstmal oben mit dabei. Nun heißt es die gezeigte Leistung am kommenden Mittwoch in Kripp gegen die dortige Zweitvertretung zu bestätigen. Anstoß ist um 20:00 Uhr auf dem Kunstrasen in Kripp.

 

Torfolge: 0 : 1 Alexander Werner (3. Minute), 1 : 1 Michael Dung (5.), 2 : 1 Samuel Correia (23.), 3 : 1 Marco Schäfer (27.), 4 : 1 Samuel Correia (29.), 5 : 1 Franz Gilles (34.), 6 : 1 Johannes Schnitzler (40.), 6 : 2 Philipp Schreiber (46.), 7 : 2 Michael Dung (58.), 8 : 2 Marco Schäfer (62.), 9 : 2 Samuel Correia (68.) 10 : 2 Franz Gilles (85.), 10 : 3 Sven Schmitz (87.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Fabian Kastenholz, Matthias Ley, Marco Kriechel (68. Jos Ley), Jens Großgarten, Michael Dung, Calvin Redzma, Franz Gilles, Samuel Correia, Marco Schäfer (83. Moritz Gilles), Marvin Frings (52. Jean-Pierre de Barse), Johannes Schnitzler.

Trainer: Jörg Schuster

 

SV Leimersdorf II: Daniel Müller, Justin Büch, Calvin Schüring, Andreas Schumacher, Fabian Wingender, Dominik Ferber, David Joseph, Sven Schmitz, Alexander Werner, Philipp Schreiber (27. Marcel Werner), Grant Morris.

Trainer: Jürgen Hamacher

 

Schiedsrichter: Hans Erich Möller (Leimbach)

Trainer Jörg Schuster

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 09.09.2016)

 

Niederlage beim Tabellenführer 

 

Personalprobleme in der Hintermannschaft

BC Ahrweiler III : SV Blau-Gelb Dernau II 4 : 0 (3 : 0)
Mit gemischten Gefühlen fuhren die Blau-Gelben zum Lokalderby nach Ahrweiler zur Partie gegen die dortige Drittvertretung. Trainer Jörg Schuster musste gegenüber der Begegnung gegen Westum gleich seine ganze Abwehr umstellen. Dem entsprechend war auch die ein oder andere Unordnung in der Hintermannschaft und der Gastgeber ließ sich seine Chancen nicht entgehen. Mit einem Doppelschlag durch Sascha Pöstges und Bernhard Stahl in der 25. und 30. Minute ging Ahrweiler gleich zweifach in Führung. In der 43. Minute sorgte Michael Pflitsch mit dem Treffer zum 3 : 0 für die Vorentscheidung. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

 

Dernau findet kein Mittel

 

Auch in Durchgang zwei war Ahrweiler das bessere Team und nach 61 Minuten traf Maik Wohlgefahrt zum 4 : 0 Endstand für den Gastgeber. Dernau schaffte es nicht, eine seiner wenigen Torchancen zu nutzen, so dass es bei der Null auf Seiten der Gastgeber blieb. Danach war die Partie gelaufen und Ahrweiler gewann am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 4 : 0. Jetzt heißt es für die Blau-Gelben; Mund abwischen, weitermachen und in der nächsten Partie gegen Leimersdorf Punkte einfahren. Gegen einen solch starken Gegner muss die Defensive stehen, doch nach den zahlreichen Ausfällen kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen.

Am kommenden Freitag, den 16.09.2016 um 20:00 Uhr trifft die Schuster-Elf in der heimischen Ahr-Rotwein ICX-Arena auf die Zweitvertretung aus Leimersdorf. Das Team würde sich über die Unterstützung von zahlreichen Fans freuen.

 

Torfolge: 1 : 0 Sascha Pöstges (25. Minute), 2 : 0 Bernhard Stahl (30.), 3 : 0 Michael Pflitsch (43.), 4 : 0 Maik Wohlgefahrt (61.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Mario Liersch, Martin Rader, Jean-Pierre De Barse, Eike Creuzberg (55. Jos Ley), Michael Dung (74. Moritz Gilles), Matthias Schell (66. Maurice Marquet), Stefan Dewald, David Neiß, Michael Neiß, Maximilian Wuzel.

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Franz-Josef Drohten (Bad Breisig)

 

Zuschauer: 40

Doppeltorschütze Calvin Redzma

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 02.09.2016)

 

Dernauer Zweite startet mit einem Sieg

in die neue Saison 

 

Calvin Redzma mit einem Doppelpack

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Westum III 4 : 2 (2 : 0)
Das Team von Trainer Jörg Schuster startete mit einem Sieg in die neue Saison der D/Klasse Nord. In einem intensiven und hochklassigen Spiel zeigten beide Mannschaften ein hohes Niveau und die Zuschauer bekamen einige Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Wobei ein Chancenplus auf Seiten der Gastgeber gegeben war. In der 14. Spielminute erzielte Calvin Redzma nach schöner Vorarbeit von Franz Gilles mit einem Schuss aus 22 Metern die Führung für die Blau-Gelben. Im Anschluss traf Florian Görges für die Gäste nur die Torlatte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Redzma auf die 2 : 0 Pausenführung. Nach einem Lattentreffer von Marco Schäfer, für die Vorarbeit hatte Maximilian Wuzel gesorgt, musste Redzma nur noch abstauben. So wurden mit der einer klaren Dernauer Führung die Seiten gewechselt.

 

Dernau legt nach

 

Auch im zweiten Durchgang war es eine klasse Partie. In der 61. Minute erhöhte Stefan Dewald auf 3 : 0. Nach einem Fehlpass von Westum tanzte er den Keeper aus und schob den Ball ins Netz der Gäste. Als Jonas Großgarten in der 75. Minute auf 4 : 0 erhöhte, war die Partie entschieden. Im Anschluss hatte Westum Pech, als Marlo da Cunha und Christoph Schmitz am Aluminium scheiterten.  Die nie aufgebenden Gäste aus Westum verkürzten dennoch in den Schlussminuten auf 4 : 2, was aber nichts mehr am letztlich verdienten Dernauer Sieg änderte. Christoph Schmitz und Christoph Bouhs hießen die Torschützen.

Die für ein D-Klassenspiel zahlreichen Zuschauer sahen eine Begegnung, die beiden Teams höherklassiges Potential bescheinigte. Tolle Zweikämpfe, zahlreiche Torchancen und Tore auf beiden Seiten sorgten für Kurzweil. In dieser Form haben beide Mannschaften das Niveau, an der Tabellenspitze ein Wörtchen mitzureden.

 

Am kommenden Freitag, den 09.09.2016 um 19:45 Uhr tritt die Schuster-Elf im Lokalderby beim BC Ahrweiler an. Hier hofft die Mannschaft darauf, den guten Saisonstart zu bestätigen.

 

Torfolge: 1 : 0 Calvin Redzma (13. Minute), 2 : 0 Calvin Redzma (44.), 3 : 0 Stefan Dewald (61.), 4 : 0 Jonas Großgarten (75.), 4 : 1 Christoph Schmitz (87.), 4 : 2 Christoph Bouhs (89.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Benedikt Muhs, Daniel Jeckstadt (60. Michael Neiß), Marco Kriechel, Franz Gilles, Michael Dung, Jonas Großgarten, Calvin Redzma (82. Moritz Gilles), Stefan Dewald (70. Philipp Dienst), Marco Schäfer (78. Daniel Jeckstadt), Maximilian Wuzel.

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Benjamin Völkel (Bermel)

Das erfolgreiche Dernauer Team

Presseberichte 2015/2016

SV Blau-Gelb Dernau II

 

Dernauer Zweite muss doch in die D-Klasse

 

Durch den Abstieg der SG Westum/Löhndorf aus der Bezirksliga verändern sich auch die Auf- und Abstiegsszenarien in den darunter liegenden Klassen. Dadurch muss unsere Zweite den bitteren Gang in die D-Klasse antreten. In der Relegation wird der Drittletzte, die SG Brohl, antreten. Für Trainer Jörg Schuster und sein Team ist damit das Ziel für die neue Saison gesetzt.

Schnellst möglicher Aufstieg zurück in die C-Klasse.

Torschütze Eike Creuzberg

SV Blau-Gelb Dernau II (26. Spieltag Kreisliga C/Ahr 22.05.2016)

 

Die Dernauer Zweite geht in die Relegation

 

Durch den 1 : 0 Sieg in Herresbach ist der Klassenerhalt wieder möglich

 

SG Herresbach II : SV Blau-Gelb Dernau II 0 : 1 (0 : 0) Auf dem schlecht bespielbaren Hybridrasen in Herresbach ging es für die beiden punktgleichen Teams um die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Der Verlierer steigt ab und der Sieger geht in die Relegation. Mit diesen Vorzeichen waren zunächst die Gäste das bessere Team. Vom Anpfiff an wurde Druck gemacht und so ergaben sich bereits in der Anfangsphase mehrere Einschussmöglichkeiten. So traf Marco Kriechel nach einem Eckball in der 3. Spielminute per Kopf an die Torlatte. In der 25. Minute dann die große Chance zur Führung. Nach einem Handspiel im Sechzehner zeigte Schiedsrichter Matin Ansary auf den Elfmeterpunkt. Alexander Leeser konnte diese Möglichkeit jedoch nicht nutzen und verschoss. Dernau war weiter das klar bessere Team und die Gastgeber konnten von Glück reden, das es zur Pause immer noch 0 : 0 stand. Lediglich zwei Möglichkeiten hatte Herresbach in Durchgang eins.

 

Eike Creuzberg erzielt das goldene Tor

 

In der zweiten Halbzeit gab man das Spiel nach knapp ca. 10 min aus der Hand und der Gegner hatte nun selbst die Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Die größte Chance hatte ein Herresbacher Stürmer, als er den guten Dernauer Keeper Jonas Marner schon umspielt hatte, aber das leere Tor nicht traf. Danach traf Matthias Schell nach schönem Pass von Stefan Dewald ins Tor, doch wegen Abseitsstellung wurde der Treffer nicht gegeben. In der 75. Minute die gleiche Situation auf der anderen Seite. Jetzt trafen die Gastgeber, doch auch dieser Treffer zählt wegen Abseits nicht. Jetzt waren die Gäste wieder wach und bliesen zum Endspurt. Man bekam jetzt wieder mehr Zugriff auf das Spiel und in der 85. Minute erzielte Eike Creuzberg den viel umjubelten Siegtreffer. Dabei wurde sein Schuss von Matthias Schell noch leicht abgefälscht und dadurch war Thomas Schäfer im Herresbacher Tor chancenlos. Die Herresbacher Zweitvertretung konnte nicht mehr kontern und so geht die Dernauer Elf in die Relegation währen Herresbach abgestiegen ist.

 

Fazit: Sichtlich zufrieden zeigte sich Trainer Jörg Schuster nach der Partie, waren die letzten Wochen auf Grund der geringen Personaldecke doch nicht einfach gewesen. Damit beendet man die Spielzeit auf dem 13. Tabellenplatz. 5 Siegen standen 6 Unentschieden und 15 Niederlagen entgegen. Bei einem Torverhältnis von 39 : 95 Toren errang man 21 Punkte. Jetzt gilt es für die Blau-Gelben die Chance in der Relegation zu nutzen und doch noch den Klassenerhalt zu sichern.

 

Torfolge: 0 : 1 Eike Creuzberg (85. Minute)

 

SG Herresbach II: Thomas Schäfer, Jan Mannebach, Yannick Retterath (74. Alexander Thiel), Florian Schmitz (74. Christopher Schwarz), Hennrik Thelen, Christian Hänzgen, Mario Fabry, Dominik Schmitt (33. Jakob Bungarten), Sebastian Börder, Fabian Börder, Tobias Ulrich.

Trainer: Stephan Rose

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Lars Borens, Matthias Schell, Marco Kriechel, Merlin Wolsfeld, Michael Dung, Eike Creuzberg, Alexander Leeser, Tobias Bell, Timo Fischer, Stefan Dewald (88. Daniel Schäfer).

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Matin Ansary (Lind)

 

Zuschauer: 30

SV Blau-Gelb Dernau II (21. Spieltag Kreisliga C/Ahr 10.04.2016)

 

Dernau punktet im Abstiegsderby

 

Nach 1 : 3 Rückstand doch noch ein Unentschieden gegen Bengen

 

SV Blau-Gelb Dernau II : FSG Bengen II 3 : 3 (1 : 2) Eine starke Anfangsphase zeigten die Blau-Gelben im Abstiegsderby gegen die FSG Bengen II. Bereits nach 3 Spielminuten traf Stefan Dewald zur verdienten Führung für die Gastgeber. Wer aber glaubte, dass diese Führung Sicherheit ins Dernauer Spiel brachte, sah sich enttäuscht. Fortan gaben die Gäste den Ton an und gingen durch einen Doppelschlag in der 30. Und 33. Minute mit 1 : 2 in Führung. Dabei hatte der Dernauer Torhüter Jonas Marner Pech, als er den Elfmeter zum 1 : 1 Ausgleich zwar noch berührte, aber nicht mehr am Pfosten vorbei drehen konnte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

 

Dernau kommt zurück in die Partie

 

In der 47. Minute fiel dann die vermeintliche Vorentscheidung und die Gäste gingen mit 1 : 3 in Führung. Kurz danach hatte Bengen sogar die große Chance zu erhöhen, doch es blieb bei der Zweitoreführung. Ab der 65. Minute waren die Gastgeber dann wieder in der Partie drin. Ein langer Einwurf von Merlin Wolsfeld wurde vom Gästekeeper unterschätzt und ins eigene Tor gelenkt. Im Anschluss die Chance zum Ausgleich durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Maximilian Wuzel scheiterte aber am Gästetorwart. Allerdings war ein Gästeverteidiger zu früh in den Strafraum gelaufen und somit musste der Elfer wiederholt werden. Nach Order von Trainer Jörg Schuster trat Alexander Leeser zum Elfmeterpunkt und verwandelte sicher zum 3 : 3 Ausgleich. Beide Mannschaften kämpften bis zum Abpfiff um den Sieg, denn jeder wusste, wieviel auf dem Spiel stand. Es blieb jedoch beim Unentschieden, was die Blau-Gelben mit einem Punkt Vorsprung weiter auf einem Nichtabstiegsplatz sieht.


Fazit: „Die Mannschaft hat eine gute Moral bewiesen und sich den Punkt verdient,“ so Trainer Jörg Schuster. Der Sieg wurde aber wieder teuer bezahlt, Max Wuzel verletzte sich und wird für den Rest der Saison ausfallen, gute Besserung Max. Ebenfalls verletzt schied Stefan Dewald aus und er wird dem Team mindestens 2 Wochen fehlen.

 

SV Dernau II: Jonas Marner, Timo Fischer, Mike Stein, Marco Kriechel, Lars Borens, Michael Dung, Merlin Wolsfeld, Marvin Frings, Stefan Dewald, Alexander Leeser, Nils Leberzammer, Stefan Dung, Michael Neiß, Matthias Schell, Maximilian Wuzel, Rene Creuzberg, Janik Nelles, Marian-Linu Mihai,

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Philipp Binder (Andernach)

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 03.04.2016)

 

Dernau fährt mit 9 Mann nach Koisdorf

 

Eine starke Defensive hält die Niederlage in Grenzen

 

Spfr. Koisdorf : SV Blau-Gelb Dernau II 5 : 0 (2 : 0) Mit argen Sorgenfalten fuhr die Dernauer Zweite zum Auswärtsspiel nach Koisdorf. Obwohl man die Partie extra auf den Sonntag verlegt hatte, am Samstag waren die Dernauer Winzer in den Weinbergen im Großeinsatz, standen lediglich 9 Spieler zur Verfügung. Auch die Anfrage bei den Alten Herren hatte keine zusätzlichen Spieler gebracht, sodass selbst Trainer Jörg Schuster auf dem Spielertableau stand.

Von Anfang an waren die Dernauer Defensive im Mittelpunkt und es rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der stark verteidigenden Dernauer Neun. Dabei war Matthias Schell erstmalig im Kasten der Gäste und er machte seine Sache gut. Nach 28 Minuten war dann der Bann gebrochen und Koisdorf ging durch Benjamin Bauerrichter mit 1 : 0 in Führung. Dabei ließ er mit einem verwandelten Foulelfmeter Matthias Schell keine Abwehrmöglichkeit. In der 40. Spielminute erhöhte dann Maurizio Gieri auf 2 : 0. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

 

Dernau verteidigt mit Mann und Maus

 

Auch im zweiten Durchgang galt für die Gäste nur eine Devise, verteidigen mit Mann und Maus. Drei Minuten waren gespielt, als Marcel Denkhaus auf 3 : 0 erhöhte. Als Denkhaus in der 58. Minute seinen zweiten Treffer zum 4 : 0 erzielte, war die Partie endgültig entschieden. Doch die Dernauer Zweitvertretung gab sich nicht auf und die 8 Verteidiger, als auch Keeper Schell, leisteten weiter Schwerstarbeit und verhinderten weitere Treffer. Lediglich in der 77. Spielminute musste der Dernauer Keeper noch einmal hinter sich greifen, als Benjamin Kraus für den 5 : 0 Endstand sorgte.

 

Fazit: Trainer Jörg Schuster war mit seiner Rumpfelf hoch zufrieden und lobte die angetretenen Akteure für ihre tolle kämpferische Defensivleistung. Am kommenden Wochenende, Sonntag 10.04.2016 um 11:15 Uhr, treffen die Blau-Gelben in der heimischen Ahr-Rotwein ICX-Arena auf den Abstiegskonkurrenten, die Zweitvertretung der FSG Bengen. Dort hofft Coach Schuster wieder mit einer vollzähligen und konkurrenzfähigen Elf antreten zu können.

 

Torfolge: 1 : 0 Benjamin Bauerrichter (28.), 2 : 0 Maurizio Gieri (40.), 3 : 0 Marcel Denkhaus (48.), 4 : 0 Marcel Denkhaus (58.), 5 : 0 Benjamin Kraus (77.)

 

Spfr. Koisdorf: Daniel Ockenfels, Tim Odenthal, Andreas Jung, David Saalmann, Ingo Brandt, Benjamin Kraus, Philipp Nechterschen (68. Sven Schmitz), Patrick Schmusch, Marcel Denkhaus, Benjamin Bauerrichter, Maurizio Gieri.

Trainer: Walter Porz

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Matthias Schell, Michael Neiß, Lars Borens, Merlin Wolsfeld, Dirk Riske, Michael Dung, Marian-Linu Mihai, Jörg Schuster, Nils Leberzammer.

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Frank Zyciora (Hönningen)

SV Blau-Gelb Dernau II (19. Spieltag Kreisliga C/Ahr 20.03.2016)

 

Dernau unterliegt Inter Sinzig

 

Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche reicht nicht aus

 

SV Blau-Gelb Dernau II : FC Inter Sinzig 0 : 3 (0 : 1) Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Sinzig musste die Schuster-Elf eine 0 : 3 Niederlage hinnehmen.

Schon nach 9 Minuten mussten die Blau-Gelben den ersten Rückschlag hinnehmen. Libero Marco Kriechel schied verletzt aus und musste durch Maurice Marquet ersetzt werden. In der 23. Minute ging der Gast durch W. Onthonglang mit 0 : 1 in Führung. In der Folge vergaben die Sinziger sogar die vorzeitige Entscheidung, als sie einen Foulelfmeter nicht verwandeln konnten. Zur Pause musste dann auch noch Maximilian Wuzel verletzt ausscheiden. Für ihn kam Jan Kastenholz in die Partie. Hoffnung keimte bei Dernau noch einmal in der 57. Minute auf, als der Sinziger Diyar Gökce die rote Karte sah. Diese war jedoch nur von kurzer Dauer, denn in der 68. Minute erhöhte Ivo Kramar auf 0 : 2. Als in der 78. Minute das 0 : 3 fiel, Torschütze war erneut W. Onthonglang, war die Partie entschieden. Dernau versuchte zwar noch sein mögliches, doch selbst der Anschlusstreffer wollte nicht mehr fallen

 

Fazit: Die Schuster-Elf zeigte sich nach den beiden Niederlagen in den Vorwochen verbessert, doch auf Grund der geringen Personaldecke ist zurzeit nicht mehr möglich. Dazu kommt noch das momentane Verletzungspech hinzu. Momentan rangiert das Team mit 16 Punkten auf Tabellenplatz 12, unmittelbar vor den Abstiegsrängen, die die SG Herresbach II (13 Punkte) und die FSG Bengen II (12 Punkte) innehaben.

 

SV Dernau II: Jonas Marner, Matthias Ley, Lars Borens, Marco Kriechel (9. Maurice Marquet, 83. Pascal Pick), Dirk Riske, Michael Dung, Axel Noll, David Neiß, Eike Creuzberg, Nils Leberzammer, Maximilian Wuzel (46. Jan Kastenholz)

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: David Imanuel Niedl (Niederzissen)

SV Blau-Gelb Dernau II (17. Spieltag Kreisliga C/Ahr 06.03.2016)

 

Dernau unterliegt in Brohl

 

Die Schuster-Elf zeigt eine schwache Leistung

 

SG Brohl : SV Blau-Gelb Dernau II 4 : 0 (2 : 0) Die Dernauer Zweitvertretung beendete die Winterpause mit dem Spiel beim Mitkonkurrenten um den Abstieg, die SG Brohl, mit einer verdienten 4 : 0 Niederlage.

Bereits nach 9 Spielminuten gingen die Gastgeber mit 1 : 0 in Führung. Immer wieder ließ die Dernauer Innenverteidigung den Brohler Stürmern zu viel Raum und das Tor fiel zwangsläufig. In der 26. Minute erhöhten die Gastgeber vom Rhein auf 2 : 0. Bereits in der 40. Minute wechselte Trainer Jörg Schuster Stürmer Michael Neiß für Janik Nelles ein. Dies sollte sich später noch negativ auswirken. Bis zur Pause blieb es bei der verdienten Brohler Führung.

 

Die Gäste bleiben weiter schwach

 

Auch nach dem Seitenwechsel kommen die Gäste nicht in die Partie. In der 57. Minute fiel die 3 : 0 Führung und damit war die Begegnung vorzeitig entschieden. Nach 65 Minuten sah Gästestürmer Michael Neiß die gelbe Karte und nur zwei Minuten später musste er mit gelb-rot den Platz verlassen. Dem entsprechend geschwächt hatte Dernau nichts mehr entgegen zu setzen und Brohl sorgte mit einem der zahlreichen Angriffe für den 4 : 0 Endstand in der 88. Spielminute.

 

Fazit: Dernau unterlag in dieser Partie hoch verdient gegen die Gastgeber vom Rhein. Eine gute Leistung zeigte Matthias Ley in der Defensive und auch Keeper Jonas Marner war gut aufgelegt. Trainer Jörg Schuster war dem Ergebnis entsprechend unzufrieden und bemängelte neben dem Defensivverhalten vor allen Dingen die mangelnde Zweikampfbereitschaft. In der kommenden Partie gegen das Topteam aus Burgbrohl muss sich die Dernauer Zweitvertretung steigern, um die Partie auf Augenhöhe zu gestalten.

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Lars Borens, Marco Kriechel (69. Rene Creuzberg), Janik Nelles (40. Michael Neiß), Michael Dung, Merlin Wolsfeld, David Neiß, Eike Creuzberg (60. Peter Müller), Matthias Schell, Maximilian Wuzel, Stefan Dewald.

Trainer: Jörg Schuster

 

Schiedsrichter: Franz-Josef Drohten

Trainer Jörg Schuster

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft 27.01.2016)

 

Jörg Schuster neuer Trainer der Dernauer Zweiten

 

Langjährige Erfahrungen als Spieler und Trainer

 

Dernau: Nachdem Nils Leberzammer als Trainer der Dernauer Zweiten aus familiären Gründen sein Traineramt niederlegen musste, wurde der Vorstand des SV Blau-Gelb Dernau nun fündig und präsentierte Jörg Schuster aus Dedenbach beim ersten Training nach der Winterpause als neuen Trainer der zweiten Mannschaft.

 

Der 52-jährige Schuster kann auf eine lange Karriere als Spieler und Trainer zurückblicken. So spielte er in jungen Jahren für den SC Sinzig, den FC Gönnersdorf und den SV Remagen. Als Spielertrainer war er beim VfB Linz, dem SV Franken und dem VfL Brohl tätig und trainierte in den letzten Jahren den SC Niederzissen II, die SG Franken II und die Spfr. Koisdorf.

Als Saisonziel hat er für die Dernauer Zweite zunächst einmal den Klassenerhalt in der Kreisliga C/Ahr anvisiert. Ab sofort wird die Dernauer Zweitvertretung 1 bis 2 Trainingstermine die Woche wahrnehmen. Haupttrainingstag ist dabei jeweils mittwochs um 19:00 Uhr auf dem Dernauer Kunstrasenplatz. Dabei soll das Training den Spielern Spaß machen und der Teamgeist im Vordergrund stehen. Vorbereitungsspiele sind am Wochenende 13./14. Februar gegen den VfR Waldorf und am Wochenende 27./28. Februar gegen die SG Bachem II geplant. Die Saison startet dann am Sonntag, den 06. März 2016 um 12:30 Uhr in Brohl gegen die dortige SG Brohl.

Der SV Blau-Gelb Dernau wünscht dem neuen Trainer viel Erfolg und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Lieber Jörg, herzlich willkommen in der großen Blau-Gelb Familie.

SV Blau-Gelb Dernau II (16. Spieltag Kreisliga C/Ahr 04.12.2015)

 

Nach 10 Jahren zieht sich Nils Leberzammer vom Traineramt zurück

 

Rainer Neiß spielte gemeinsam mit seinen Söhnen Michael und David

 

SV Blau-Gelb Dernau II : BC Ahrweiler II 2 : 7 (1 : 4) Ein absolut interessantes und kurzweiliges Lokalderby sahen die Zuschauer in der Partei zwischen den Zweitvertretungen aus Dernau und Ahrweiler. Nach der Begegnung beendete Coach Nils Leberzammer aus familiären Gründen nach 10 Jahren seine Trainertätigkeit. Er wird aber zukünftig Coach der Bambinis des SV Dernau bleiben und damit den Spaß am Ball mit unseren Jüngsten genießen können. Besonders zu erwähnen war auch der Einsatz von Oldie Rainer Neiß, der mit seinen Söhnen Michael und David gemeinsam auf dem Platz stand und sogar noch den ersten Dernauer Treffer erzielte.

Insgesamt war der Sieg der Gäste verdient, fiel aber sicherlich um einige Tore zu hoch aus, vergaben die Blau-Gelben doch gleich zwei Möglichkeiten vom Elfmeterpunkt. Aber der Reihe nach.

Die erste Chance hatten die Gäste in der 7. Spielminute, doch der Kopfball aus 8 Metern Entfernung ging am Dernauer Gehäuse vorbei. Nur 2 Minuten später donnerte Leotrim Muharremi den Ball unter die Torlatte des von Stefan Dung gehüteten Dernauer Tores. Der Sekundenzeiger hatte sich gerade einmal gedreht, da stand es 2 : 0 für Ahrweiler. Belmin Muric traf aus 16 Metern Entfernung genau in den Torwinkel. Doch Dernau gab sich nicht auf und in der 18. Minute sorgte der mit 48 Jahren älteste Spieler auf dem Platz, Rainer Neiß, für den 1 : 2 Anschlusstreffer. Einen schönen Pass aus dem Mittelfeld vollendete er mit einem unhaltbaren Flachschuss ins rechte Toreck von Ahrweiler. In der 26. Spielminute profitierten die Gäste von einem Torwartfehler und Belmin Muric verwandelte mit seinem 2. Treffer zum 1 : 3 Zwischenstand. Danach war erneut Muharremi erfolgreich und traf zum 1 : 4 Pausenstand. Mit dieser verdienten Gästeführung wurden die Seiten gewechselt.

 

Dernau scheitert zweimal vom Elfmeterpunkt

 

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zeigte Schiedsrichter Frank Loosen aus Oberzissen auf dem Elfmeterpunkt. Maximillian Wuzel war im Sechzehner gefoult worden. Der Dernauer Kapitän Michael Dung trat an und hämmerte den Strafstoß über die Torlatte. Somit blieb es beim 1 : 4 Zwischenstand. Im Anschluss war die Partie ausgeglichen und in der 64. Minute traf David Neiß zum 2 : 4. Sein Kunststoß aus 24 Metern landete im Torwinkel des von Jan Welling gehüteten Ahrweiler Gehäuses. Doch schon im Gegenzug erzielte Belmin Muric mit seinem 3. Treffer das 2 : 5. Das Tor war fast eine Kopie des voran gegangenen Dernauer Tores. Die nächste Möglichkeit hatte Mino Christofalo, doch sein Schuss traf nur die Torlatte. Zwei Minuten später nach einem Handspiel im Sechzehner erneut Elfmeter für Dernau. Diesmal legte sich David Neiß den Ball zurecht, doch sein Flachschuss wurde vom Gästekeeper zur Ecke abgewehrt. Im Anschluss das 2 : 6 für Ahrweiler. Cristofalo zielte diesmal genauer und erhöhte. In der 78. Minute sah Lars Borens nach Meckern die gelbrote Karte und in der 80. hieß es glatt rot für Belmin Muric, nach einer Spukattacke. Die nächsten Möglichkeiten hatten die Gastgeber aus Dernau, doch Matthias Ley und Eike Creuzberg scheiterten jeweils knapp. Den Schlusspunkt markierte Timo Schall in der 87. Minute zum 2 : 7 Endstand. Aus 10 Metern Entfernung ließ er dem Dernauer Keeper keine Abwehrmöglichkeit.

Im Anschluss verabschiedete das Team seinen Trainer mit einem kleinen Umtrunk. Ein Dankeschön der Blau-Gelben an Nils Leberzammer wird dann sicherlich bei der kommenden Weihnachtsfeier folgen. Lieber Nils, vielen Dank für 10 Jahre im Dienste der Blau-Gelben. In der Winterpause wird dann die Suche nach einem Nachfolger sicherlich einen erfolgreichen Abschluss finden. Mit 4 Siegen, 4 Unentschieden und 8 Niederlagen und damit 16 Punkten sowie einem Torverhältnis von 29 : 63 Toren geht das Team ins neue Sportjahr 2016.

 

Torfolge: 0 : 1 Leotrim Muharremi (10. Minute), 0 : 2 Belmin Muric (11.), 1 : 2 Rainer Neiß (18.), 1 : 3 Belmin Muric (26.), 1 : 4 Leotrim Muharremi (38.), 2 : 4 David Neiß (64.), 2 : 5 Belmin Muric (65.), 2 : 6 Mino Christofalo (77.), 2 : 7 Timo Schall (87.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Stefan Dung, Matthias Ley, Daniel Jeckstadt, Mike Stein, Lars Borens, Michael Dung, Franz Gilles (78. Jan Kastenholz), Rainer Neiß (46. Eike Creuzberg), Michael Neiß (46. Stefan Dewald), David Neiß, Timo Fischer.

Trainer: Nils Leberzammer

 

BC Ahrweiler II: Jan Welling, Mino Christofalo, Stephan Steinborn, Lazarus Magobeya, Bleron Togani, Mohamed Abou-Ayda, Leotrim Muharremi (59. Semih Haydaroglu), Enis Jashanica, Belmin Muric, Muhamet Gerguri (59. Timo Schall), Sheptim Gerguri (59. Zakaria Lamrani).

Trainer: Samir Bekim Gerguri

 

Schiedsrichter: Frank Loosen (Oberzissen)

SV Blau-Gelb Dernau II (14. Spieltag Kreisliga C/Ahr)

 

Im 4. Spiel in Folge punkten die Blau-Gelben

 

Das Team von Nils Leberzammer dreht einen 0 : 2 Rückstand

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SV Remagen II 2 : 2 (0 :1) Im 4. Spiel in Folge punktet die Dernauer Zweite. Immer besser kommt das Leberzammer-Team ins Spiel und mittlerweile setzt sich die Mannschaft im Mittelfeld fest. Mit den in den letzten Wochen gezeigten Leistungen braucht man sich nicht zu verstecken und das Thema Abstieg sollte erledigt sein. Die Dernauer Tore erzielten Rene Bethke und Daniel Jeckstadt.

 

Fotos: Daniel Schäfer

Torschütze zum 2 : 0 Timo Fischer

SV Blau-Gelb Dernau II (13. Spieltag Kreisliga C/Ahr 15.11.2015)

 

Die Dernauer Zweite schlägt Herresbach

 

Viele Tormöglichkeiten prägen die Partie

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Herresbach II 3 : 1

(1 : 0) Nach zuletzt vier Punkten aus den beiden voran gegangenen Partien wollte man auch gegen das punktgleiche Team aus Herresbach punkten. Dabei konnte Coach Nils Leberzammer endlich auch einmal personell aus dem Vollen schöpfen. Durch den starken Wind waren in der Partie auch Glück und Geschick erforderlich.

Die Gäste spielten in der ersten Hälfte mit Rückenwind und waren insgesamt das bessere Team. Schon in der 7. Spielminute rettete die Torlatte für die Gastgeber. Dernau konnte sich kaum richtig befreien und wurde von den Gästen ständig unter Druck gesetzt. Umso überraschender die Dernauer Führung. Mit dem ersten blau-gelben Torschuss in der Partie traf Michael Dung zum 1 : 0 Führungstreffer. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Timo Fischer landete genau im Lauf von Tobias Bell, dessen Schuss konnte vom Gästekeeper nur zur Seite abgewehrt werden, wo Dung nur noch aus 10 Metern ins leere Tor einschieben musste. Drei Minuten später hatten die Blau-Gelben die Chance aufs 2 : 0, doch Michael Neiß scheiterte bei seinem Alleingang am starken Gästekeeper Thomas Schäfer. Die nächste Möglichkeit hatte Dirk Riske, doch auch er scheiterte am Schäfer. In der 33. Spielminute musste dann wieder das Aluminium für die Gastgeber retten. Ein 20 Meter Knaller landete dabei am Torpfosten des Dernauer Gehäuses. So ging es mit einer glücklichen Führung für die Blau-Gelben in die Halbzeitpause.

 

Fischer und Marquet treffen

 

Zweimal hatte sich der Sekundenzeiger gedreht, als Timo Fischer auf 2 : 0 für Dernau erhöhte. Einen Eckball von Tobias Bell konnte der Keeper noch klären, doch der Ball landete genau bei Timo Fischer, der das Leder elegant mit der Hacke über die Torlinie beförderte. In der 55. Minute Elfmeter für die Gäste. Matthias Ley hatte seinen Gegenspieler im Sechzehner gefoult. Stefan Dung im Tor brachte die Hand noch an den Foulelfmeter, doch der harte Schuss landete zum 2 : 1 im Netz. Doch Dernau ließ sich nicht beirren und marschierte weiter Richtung 3 : 1. So rettete der starke Gästekeeper gleich mehrfach gegen Dernauer Angreifer. In der 79. Minute erneut Strafstoß. Diesmal jedoch für die Gastgeber nach einem Foul an Tobias Bell. Der eingewechselte Maurice Marquet legte sich den Ball auf den Punkt, scheiterte jedoch an Thomas Schäfer im Herresbacher Tor. Im Anschluss hatte Rene Bethke die Chance zu erhöhen, doch sein gefühlvoller Heber wurde vom Keeper pariert. In der 85. Minute dann die Entscheidung. Nach einem schönen Doppelpass mit Rene Bethke schob Maurice Marquet den Ball allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position zum 3 : 1 Endstand ins Herresbacher Netz. Im Anschluss brachte Dernau das Spiel über die Zeit.

 

Fazit: Auf Grund einer starken zweiten Halbzeit war es am Ende ein verdienter Sieg der Dernauer Zweitvertretung. Die Entscheidung hätte jedoch schon früher fallen können. Besonders gefiel Oldie Mike Stein im Abwehrzentrum, der mit seiner Erfahrung und einem tollen Stellungsspiel Garant in der Defensive war. Am kommenden Sonntag, den 22.11.2015 um 13:00 Uhr spielt die Dernauer Zweite in der heimischen Ahr-Rotwein ICX-Arena gegen den Tabellennachbarn Remagen II. Mit der heute gezeigten Leistung sollte auch gegen Remagen ein Punktgewinn möglich sein.

 

Torfolge: 1 : 0 Michael Dung (24. Minute), 2 : 0 Timo Fischer (47.), 2 : 1 (55.), 3 : 1 Maurice Marquet (79.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Stefan Dung, Matthias Ley (81. Marco Kriechel), Lars Borens, Mike Stein, Dirk Riske, Michael Dung, Tobias Bell, Timo Fischer, Michael Neiß (46. Rene Bethke), Merlin Wolsfeld (66. Maurice Marquet), Maximilian Wuzel.

 

Schiedsrichter: Dominik Jozic (Remagen)

SV Blau-Gelb Dernau II (11. Spieltag Kreisliga C/Ahr 01.11.2015)

 

Torreiche Partie in Dernau, 5 : 4 Sieg gegen Heimersheim

 

Dernau hatte am Ende das Glück auf seiner Seite

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Heimersheim 5 : 4 (2 : 1) Heimersheim trat auf dem Dernauer Kunstrasenplatz positiv gestimmt an und hoffte auf einen Sieg im Ahrtal. Das Team von Nils Leberzammer hatte aber etwas dagegen.

Die Gäste waren am Anfang besser ohne jedoch klare Torchancen heraus zu spielen. Die beste Möglichkeit hatte zunächst Dernau, doch der Kopfball von Daniel Jeckstadt landete unter der Torlatte. In der 20. Minute gingen die Gäste mit 0 : 1 in Führung. Unser Torhüter Nico Dewald ließ den Ball abprallen und ein Stürmer sorgte für das 1 : 0. Nur 5 Minuten später erzielte Maximilian Wuzel den 1 : 1 Ausgleich. Danach sorgten Nico Dewald und das Glück des Tüchtigen dafür das es beim Unentschieden blieb. In der 45. Minute hieß es dann 2 : 1 für die Gastgeber, als Calvin Redzma mit einem Flachschuss aus 9 Metern für die Pausenführung sorgte.

 

Eine torreiche Partie endet positiv für die Gastgeber

 

Eine Minute war gespielt, als Timo Fischer nach einer schönen Vorlage von Stefan Dewald mit einem trockenen Schuss aus 11 Metern auf 3 : 1 erhöhte. Danach kamen die blau-gelben Gastgeber unter Druck und nach 66 Spielminuten stand es 3 : 3 Unentschieden. Nur 4 Minuten später sorgte Maximilian Wuzel für den erneuten Führungstreffer zum 4 : 3. Weitere 5 Minuten waren gespielt, als die Gäste den Ausgleich erzielten. In der 85. Minute sorgte Michael Dung für den 5 : 4 Endstand, als er einen Freistoß aus 22 Metern im Torwinkel unterbrachte. In der letzten Minute hatten die Blau-Gelben dann Glück, als ein Freistoß vom Torpfosten ins Seitenaus landete.

 

Fazit: Ein tolles Spiel hatte keinen Sieger verdient. Über 90 Minuten ging es rauf und runter und am Ende hatten die Blau-Gelben das Glück auf ihrer Seite. Einziges Manko war, dass nur wenige Zuschauer diese tolle Partie begleiteten.

 

Torfolge: 0 : 1 (20. Minute), 1 : 1 Maximilian Wuzel (25.), 2 : 1 Clavin Redzma (45.), 3 : 1 Timo Fischer (46.), 3 : 2 (57.), 3 : 3 (60.), 4 : 3 Maximilian Wuzel (70.), 4 : 4 (75.), 5 : 4 Michael Dung (85.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Nico Dewald, Daniel Jeckstadt (80. Michael Neiß). Lars Borens, Marco Kriechel, Dirk Riske, Michael Dung, Calvin Redzma (89. Marian Linu-Mihai), Timo Fischer, Stefan Dewald, Maximilian Wuzel (87.Stefan Dung).

 

Schiedsrichter: Jan Gebhardt (Bachem)

 

 

Fotos: © Daniel Schäfer (das-sportfoto) Bildjournalist aus Mayschoß

SV Blau-Gelb Dernau II (10. Spieltag Kreisliga C/Ahr 25.10.2015)

 

Dernau übernimmt die rote Laterne

 

6 : 2 Niederlage in Unkelbach

 

BSC Unkelbach : SV Blau-Gelb Dernau II 6 : 2 (2 : 1) Wieder mit vielen Ausfällen und einigen Spielern, die noch mit den Nachwirkungen der vergangenen Nacht zu kämpfen hatten, unterlag man beim bisherigen Schlusslicht Unkelbach am Ende auch in der Höhe verdient mit 6 : 2 Toren. Die Dernauer Treffer erzielten Mike Sebastian und Marian-Linu Mihai. Damit ist man nun selbst am Tabellenende angekommen.

 

Wenigstens die tollen Bilder von © Daniel Schäfer, (das-portfoto) Bildjournalist aus Mayschoß, entschädigen für die schlechte Leistung unseres Teams.

SV Blau-Gelb Dernau II (9. Spieltag Kreisliga C/Ahr 18.10.2015)

 

Knappe Niederlage gegen den Zweiten aus Ahrbrück

 

Den Blau-Gelben fehlte nicht viel zum Punktgewinn

 

SV Blau-Gelb Dernau II : ABK Ahrbrück 1 : 2 (1 : 1) Die Gastgeber waren in der ersten Viertelstunde besser im Spiel und hatten nach 8 Spielminuten auch die erste Möglichkeit. Stefan Dewald setzte sich an der Grundlinie gegen zwei Mann durch und seinen Flachpass verzog Marco Marner aus 7 Metern knapp am Pfosten vorbei. Nach 15 Minuten lief es dann besser für die Blau-Gelben. Wieder war Marco Marner der Ausgangspunkt. Dessen präziser Pass landete bei Timo Fischer, der den mitgelaufenen Stefan Dewald bediente, so dass dieser frei vorm Tor aus 6 Metern verwandelte. Jetzt kamen die favorisierten Gäste besser ins Spiel und in der 20. Minute landete ein schnell vor getragener Konter per Flachschuss im Dernauer Gehäuse. Bis zur Halbzeit war Dernau nun das agilere Team und hatte durch Timo Fischer und Calvin Redzma große Chancen zur erneuten Führung. Doch einmal zeigte der Gästekeeper eine Glanzparade und beim zweiten Versuch rettete der Pfosten für den schon geschlagenen Gästekeeper. So blieb es beim aus Gästesicht glücklichen Ausgleich zur Pause.

 

Ahrbrück mit dem besseren Ende

 

Im zweiten Durchgang passierte zunächst wenig im Spiel. Die Teams egalisierten sich im Mittelfeld und wenn dann versuchten es die Gäste mit Kontern über ihre schnellen Stürmer. Doch die Dernauer Abwehr um Libero Marco Kriechel stand sehr sicher. In der 67. Minute die 2 : 1 Führung für die Gäste. Nach einem Aufbaufehler der Blau-Gelben im Mittelfeld startete Ahrbrück einen schnellen Konter und verwandelte per Flachschuss. In der 70. Minute dann die Gastgeber sogar in Unterzahl. Hier sah Timo Fischer nach einer Schwalbe die gelb-rote Karte. Trotz Unterzahl war Dernau in den Schlussminuten das bessere Team und hatte gleich mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß. So traf Calvin Redzma nur die Torlatte des Ahrbrücker Tores. Am Ende blieb es beim etwas glücklichen Sieg für die Gäste.

 

Fazit: Die Dernauer Zweite musste eine unverdiente Niederlage hinnehmen. Die Zuschauer sahen eine tolle Mannschaftsleistung und jeder kämpfte für jeden. Ein besonderes Lob sprach Trainer Nils Leberzammer Stefan Dung aus, der trotz wechselnder Positionen Woche für Woche eine tolle Leistung zeigte.

 

Torfolge: 1 : 0 Stefan Dewald (15. Minute), 1 : 1 (20.), 1 : 2 (67.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Merlin Wolsfeld, Marian-Linu Mihar (61. Maurice Marquet), Marco Kriechel, Marco Marner, Michael Dung, Stefan Dung, Stefan Dewald, Calvin Redzma, Timo Fischer.

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Markus Wolff (Wehr)

 

Fotos: © Daniel Schäfer (das-sportfoto) Bildjournalist aus Mayschoß

Dreifach Torschütze Philipp Gödtel

SV Blau-Gelb Dernau II (8. Spieltag Kreisliga C/Ahr 11.10.2015)

 

Überraschender Sieg der Blau-Gelben in Bengen

 

Dreifacher Torschütze Philipp Gödtel

 

FSG Bengen II : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 3 (1 : 2) Unter schlechten Vorzeichen fuhr die Leberzammer-Elf zum Derby nach Bengen. Nach drei heftigen Niederlagen glaubte man nicht an einen Punktgewinn. Doch wie so oft kam es anders. Wieder musste Coach Leberzammer, obwohl Grippekrank, selbst die Fußballschuhe schnüren. Hinzu kam, dass die Gastgeber drei Spieler aus dem Bezirksligakader ins Spiel bringen konnten. Doch auch Dernau bekam Unterstützung aus dem Kader der Ersten, nämlich Philipp Gödtel und Lars Borens.

Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen und es gab keine nennenswerten Torchancen. In der 11. Minute landete ein langer Diagonalball von Alexander Leeser genau auf dem Kopf von Philipp Gödtel, der den herausstürmenden Keeper aus 16 Metern Entfernung überwand. Weitere elf Minuten später sogar das 2 : 0. Philipp Gödtel schnappte sich den Ball im Mittelfeld, ließ gleich vier Gegenspieler alt aussehen und traf mit einem Flachschuss aus 16 Metern ins Bengener Toreck. Doch nur zwei Minuten waren gespielt, als die Gastgeber auf 1 : 2 verkürzen konnten. Nach einem Stellungsfehler in der Dernauer Hintermannschaft traf ein Bengener Stürmer aus 8 Metern Entfernung ins lange Toreck. Danach spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab, so dass mit diesem 1 : 2 die Seiten gewechselt wurden.

 

Dernau verdient sich den Sieg

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Blau-Gelben noch besser ins Spiel und hatten gleich zu Beginn drei riesen Möglichkeiten um die Führung auszubauen. Dabei war Nils Leberzammer jeweils der Flankengeber. Doch sowohl Stefan Dewald (51. Minute) und gleich zweimal Philipp Gödtel (47. + 55. Minute) scheitern am hervorragend haltenden Bengener Keeper Sven Müller. Danach schwächten sich die Gäste selbst, als Calvin Redzma nach wiederholtem Meckern den gelb-roten Karton sah.  Jetzt waren die Gastgeber besser und drängten auf den Ausgleich. Die erste große Möglichkeit nach 76. Minuten, doch der alleine auf den Dernauer Torhüter Stefan Dung zulaufende Stürmer vergab überhastet aus 16 Metern. In der 80. Minute war es dann soweit. Ein Freistoß aus 20 Metern landete zum 2 : 2 Ausgleich im Dernauer Toreck. Doch die Gäste steckten nicht auf und wurden in der 85. Minute für ihren nimmer müden Einsatz belohnt. Ein langer Freistoß von Nils Leberzammer landete im 16-Meter Raum bei Alexander Leeser. Dessen Schuss wurde noch abgeblockt, doch der Ball landete bei Philipp Gödtel und sein Abschluss landete zum 3 : 2 Siegtreffer im Bengener Tor. Die letzte Chance des Spiels hatte Stefan Dewald in der 90. Minute doch sein Schuss aus 7 Metern war eine Beute des Bengener Torwarts. So blieb es beim insgesamt nicht unverdienten Sieg der Dernauer Elf.

 

Fazit: Einen unerwarteten Sieg feierten die Blau-Gelben in Bengen. Eine tolle Leistung zeigte Mike Sebastian, der im ersten Pflichtspiel seinen Gegenspieler über 90 Minuten egalisierte. Auch Stefan Dung im Tor und Nils Leberzammer als Libero wussten zu überzeugen. Gefeiert wurde natürlich dreifach Torschütze Philipp Gödtel. In der Tabelle rangiert das Dernauer Team mit nun 8 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Jetzt heißt es am kommenden Sonntag, den 18.10.2015 gegen den Tabellendritten aus Ahrbrück nachzulegen. Anstoß in der Ahr-Rotwein ICX-Arena ist bereits um 11:15 Uhr.

 

Torfolge: 0 : 1 Philipp Gödtel (11. Minute), 0 : 2 Philipp Gödtel (22.), 1 : 2 (24.) 2 : 2 (80.), 2 : 3 Philipp Gödtel (85.)

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Stefan Dung, Nils Leberzammer, Mike Sebastian, Lars Borens, Stefan Dewald, Michael Dung, Michael Neiß, Calvin Redzma, Phillip Gödtel, Maximilian Wuzel, Alexander Leeser.

 

Schiedsrichter: Mehmet Canbolat (Remagen)

David Neiß, Torschütze des 1 : 1

SV Blau-Gelb Dernau II (3. Spieltag Kreisliga C/Ahr 04.09.2015)

 

Dernau punktet beim Favoriten in Ahrweiler

 

Zweimal konnte die Leberzammer-Elf ausgleichen

 

Ahrweiler BC II : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 2 (1 : 1) Mit gemischten Gefühlen fuhr die Dernauer Zweite zum haushohen Favoriten nach Bad-Neuenahr, bildete doch ein groß Teil der ersten Mannschaft der Saison 2014/2015 den jetzigen Kader der Ahrweiler Zweiten. Daher hoffte man darauf, dass sich die Mannschaft gut verkauft und es keine Abfuhr beim Favoriten gibt. Es kam jedoch sogar noch besser und die Leberzammer-Elf konnte nach 96 spannenden Minuten einen Punkt mit nach Hause nehmen. Entsprechend gut gelaunt kehrten Team und Trainer nach Dernau zurück.

 

Ahrweiler begann druckvoll und setzte die Blau-Gelben im eigenen Strafraum fest. Dabei gab es gute Chancen, doch der Dernauer Keeper Jonas Marner zeigte wiederum eine Glanzleistung. In der 16. Minute war aber auch er machtlos und nach einem Ballverlust im Mittelfeld landete ein Pass 7 Meter vor dem Tor bei Besjan Agushi, der Marner keine Abwehrmöglichkeit ließ und zum 1 : 0 verwandelte. Nur vier Minuten später dann die Blau-Gelben mit der großen Chance. Nach Vorlage von Stefan Dewald in den Lauf von Marco Marner landete dessen Lupfer über den heraus stürmenden Ahrweiler Keeper Jan Welling leider nur auf dem Tornetz. Dernau konnte die Partie jetzt offener gestalten. Ahrweiler war zwar feldüberlegen, doch die Künste endeten zumeist am Dernauer Sechzehner. In der 37. Minute erzielten die Gäste mit ihrem zweiten guten Angriff den 1 : 1 Ausgleich. Ein toller Flachpass landete genau bei David Neiß, der am heraus laufenden Keeper aus 17 Metern Entfernung ins Ahrweiler Tor traf. Danach passierte nichts mehr und Schiedsrichter Frank Zyciora aus Hönningen bat nach einer Minute Nachspielzeit zum Pausentee.

 

Dernau mit Verletzungspech

 

Der Zeiger der Stadionuhr hatte sich gerade dreimal gedreht, als die Gastgeber den Treffer zur 2 : 1 Führung erzielten. Die Gäste waren gedanklich noch in der Kabine und nachdem drei Abwehrspieler einen Pass nicht verhindern konnten, traf erneut Besjan Argushi, der Jonas Marner aus 5 Metern Entfernung keine Abwehrmöglichkeit ließ. Wer nun aber glaubte, dass die Gäste spielerisch und konditionell auseinander brechen würden, sah sich getäuscht. Nur vier Minuten später traf Marco Schäfer zum viel umjubelten 2 : 2 Ausgleich für die Gäste. Eine zu kurz geratene Kopfballabwehr landete bei Schäfer, der den Ball aus 12 Metern Entfernung im Ahrweiler Netz versenkte. Selbst die verletzungsbedingte Auswechselung des toll haltenden Torwarts Jonas Marner, für ihn trat Nils Leberzammer zwischen die Pfosten, ließ die Dernauer Elf nicht verzweifeln. Im Gegenteil, man war jetzt sogar das bessere Team und hatte einige gute Chancen zur Führung. Die Beste davon war ein Schuss von Stefan Dewald, der freistehend vor dem Tor den Ball aus 8 Metern über die Torlatte hämmerte. In der 73. Minute dezimierten sich die Gastgeber auch noch zusätzlich durch eine rote Karte für Bleron Togani. Nachdem er gleich zweimal von David Neiß getunnelt wurde trat er von hinten gegen den Dernauer Stürmer nach und sah berechtigterweise den roten Karton von Schiedsrichter Zyciora. In den Schlussminuten verwalteten die Blau-Gelben das Ergebnis und die gute Abwehrreihe um Oldie Mike Stein ließ nichts mehr anbrennen.

 

Fazit: Mit diesem Punktgewinn hat das Team die Weichen erst einmal Richtung Mittelfeld gestellt. Durch eine starke kämpferische Leistung war der Punktgewinn am Ende nicht einmal unverdient. Mit diesem Unentschieden im Rücken sollte in der nächsten Partie am kommenden Sonntag, den 13.09.2015, Anstoß um 12:30 Uhr, auch gegen die SG Brohl etwas möglich sein. Die Spieler würden sich jedenfalls freuen, wenn zahlreiche Fans sie in der Ahr-Rotwein ICX-Arena anfeuern würden. Gute Besserung wünschen Team und Trainer den beiden Verletzten Jonas Marner und Merlin Wolsfeld.

 

Torfolge: 1 : 0 Besjan Agushi (18. Minute), 1 : 1 David Neiß (37.), 2 : 1 Besjan Agushi (48.), 2 : 2 Marco Schäfer (52.)

 

Ahrweiler BC II: Jan Welling, Bleron Togani (73. Rote Karte), Stephan Steinborn, Quendrim Jashanica (45. Muhamet Gerguri), M. Abou-Ayda, Timo Schall, Jehon Musilu, Enis Jashanica, Arbnor Bytyci, Ibrahim Tocani (76. Mino Christofao), Besjan Agushi (56. Bekim Gerguri).

Trainer: Bekim Gerguri

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner (55. Nils Leberzammer), Mike Stein, Merlin Wolsfeld (46. Michael Neiß), Matthias Ley, Daniel Großgarten, Michael Dung, Daniel Zörner, David Neiß, Stefan Dewald, Marco Schäfer, Maximilian Wuzel (89. Marco Kriechel).

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Frank Zyciora (Hönningen)

 

Zuschauer: 30

Doppeltorschütze Franz Gilles

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 28.08.2015)

 

Dernau II feiert den ersten Saisonsieg

 

Franz Gilles mit einem Doppelpack

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Eich II 5 : 1 (3 : 0) Nach der 3 : 0 Niederlage in Remagen am 1. Spieltag war nun Wiedergutmachung bei den Blau-Gelben angesagt. Diese gelang mit einem klaren 5 : 1 Sieg gegen die SG Eich II. Dabei machte sich besonders der sehr breite Kader der 1. und 2. Mannschaft des SV Dernau bemerkbar, konnte Coach Nils Leberzammer doch auf einige Perspektivspieler der 1. Mannschaft zurückgreifen.

Die erste Viertelstunde war ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich klare Vorteile erarbeiten. Dernau spielte aus einer starken Abwehr heraus, in der vor allen Dingen Daniel Zörner und Michael Dung heraus ragten. Nach vorne sorgte Franz Gilles als ständiger Unruheherd für Gefahr vor dem Tor von Eich. So war es auch nicht verwunderlich, dass Gilles nach schöner Kombination mit Daniel Zörner in der 32. Minute die 1 : 0 Führung für die Gastgeber erzielte. Nur sechs Minuten später hieß der Torschütze erneut Franz Gilles, als Calvin Redzma am schnellsten schaltete, den Ball auf den Torschützen brachte und dieser zum 2 : 0 einlochte. In der 42. Minute sorgte Axel Noll für den 3 : 0 Pausenstand. Eine Flanke von Timo Fischer ließ Gilles klug auf Noll durch der dem Eicher Torwart Lukas Mosen keine Abwehrmöglichkeit ließ. Mit dieser klaren Dernauer Führung wurden die Seiten gewechselt.

 

Dernau auch in Hälfte zwei das bessere Team

 

Gerade einmal sechs Minuten waren im 2. Durchgang gespielt, als Maximilian Wuzel auf 4 : 0 erhöhte. Wuzel verwertete dabei eine Ecke von Gilles. Danach ersetzte Matthias Ley Franz Gilles, der nach einer starken Leistung unter dem Applaus der Zuschauer den Platz verließ. Als in der 64. Minute der Eicher Spieler Marius Ahnen nach einer verbalen Entgleisung die rote Karte sah, war die Partie endgültig gelaufen. Die Gäste gaben jedoch nicht auf und konnten in der 73. Spielminute zumindest den Ehrentreffer zum 4 : 1 erzielen. Torschütze war mit der Nummer 2 der Eicher Kapitän Sebastian Schmitz. Der Schlusspunkt der Partie war jedoch den Gastgebern vorbehalten. In der 79. Minute erzielte der eingewechselte Matthias Ley den Treffer zum 5 : 1 Endstand. Dabei traf er nach einem Pressschlag aus 25 Metern Entfernung. Im Anschluss gab es keine weiteren Treffer mehr und als Schiedsrichter Jan Gebhardt in der 90. Minute auf den Mittelpunkt zeigte, feierten die Blau-Gelben einen hoch verdienten 1. Saisonsieg.

 

Fazit: Die Dernauer Zweite zeigte die mit Abstand beste Leistung der vergangenen Wochen. Dabei spielte Franz Gilles überragend und die Elf präsentierte sich auch als Mannschaft hervorragend. Mit der gegen Eich gezeigten Leistung muss dem Team vor dem Lokalderby gegen die Zweitvertretung des BC Ahrweiler am kommenden Freitag, Anstoß 19:30 Uhr auf dem Kunstrasen in Bad Neuenahr, nicht bange sein. Coach Nils Leberzammer war jedenfalls sichtlich stolz auf sein Team.

 

Torfolge: 1 : 0 Franz Gilles (32. Minute), 2 : 0 Franz Gilles (38.), 3 : 0 Axel Noll (42.), 4 : 0 Maximilian Wuzel (51.), 4 : 1 Sebastian Schmitz (73.), 5 : 1 Matthias Ley (79.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Axel Noll, Mike Stein, Timo Fischer, Daniel Großgarten, Michael Dung, Daniel Zörner, Franz Gilles (51. Matthias Ley), Calvin Redzma (73. Michael Neiß), Mario Liersch, Maximilian Wuzel (76. Stefan Dung).

Trainer: Nils Leberzammer

 

SG Eich II: Lukas Mosen, Sebastian Schmitz, Marc Vogel, Thomas Waldecker, Martin Allner (46. Kai Klöckner), Tim Fischer, Timo Neukirch (35. Christian Krings), Michael Ahnen, Marco Kohns, Dariusch Ahantchian, Marius Ahnen.

Trainer: Thomas Tillner

 

Schiedsrichter: Jan Gebhardt (Bad Neuenahr – Ahrweiler)

Presseberichte 2014/2015

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr Donnerstag, den 23.04.2015)

 

Dernau kann doch noch gewinnen

 

5 : 2 Sieg gegen den Siebten aus Heimersheim

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Heimersheim 5 : 2 (2 : 0) Dernau siegt gegen einen ersatzgeschwächten Gegner aus Heimersheim am Ende zu hoch, aber verdient mit 5 : 2 Toren.

Die Blau-Gelben sind anfangs das bessere Team und die Leberzammer-Elf erarbeitete sich ein paar gute Möglichkeiten. Man merkte dem Team an, dass es Wiedergutmachung für die Niederlage in Kempenich betreiben wollte. In der 15. Minute fiel die verdiente Führung für die Gastgeber. Nach einem tollen Pass von Calvin Redzma auf Dirk Riske bediente dieser den frei stehenden Peter Müller, der nur noch zur 1 : 0 Führung einzulochen brauchte. Plötzlich waren die Gäste besser und von Dernau war zu diesem Zeitpunkt wenig zu sehen. Heimersheim zeigte ein schnelles Umschaltspiel und in der 25. Minute konnte der Dernauer Keeper Oliver Mauer mit einer Glanzparade soeben den Ausgleich verhindern. Auch in der 33. Minute entschärfte er einen Weitschuss der Gäste in toller Manier. Zwei Minuten später hätte eigentlich der Ausgleich fallen müssen, doch wieder war Mauer mit einer Fußabwehr zur Stelle. Im Anschluss gab es eine gelb-rote Karte für Lukas Wershofen, der kurz vorher nach einem Foulspiel bereits gelb gesehen hatte. Nach einer Verletzung hatte er ohne Erlaubnis des Schiedsrichters den Platz betreten, was nach dem Regelwerk gelb bedeutet, hier also gelb-rot. Eine harte, aber regelkonforme Entscheidung von Schiedsrichter Rolf Schellberg aus Bad Breisig. Unmittelbar danach fiel das 2 : 0 für Dernau. Calvin Redzma schnappte sich den Ball an der Mittellinie, umkurvte zwei Gegenspieler und knallte das Leder aus 25 Metern unhaltbar ins Heimersheimer Tor. Danach geschah nichts mehr und es wurden die Seiten gewechselt.

 

Heimersheim kommt noch mal ran  

 

Drei Minuten waren in Durchgang zwei gespielt, als Schiedsrichter Schellberg auf Foulelfmeter gegen Dernau entschied. Volker Gieraths ließ sich die Chance nicht entgehen und verkürzte unhaltbar auf 2 : 1 Tore. In der 55. Spielminute sorgte Tobias Bell für den alten Zweitorevorsprung, nachdem Dirk Riske ihn mustergültig bedient hatte. Aus 8 Metern Entfernung traf er ins Heimersheimer Toreck. Als Dennis Hoss in der 69. Minute auf 3 : 2 verkürzte schien die Partie noch einmal spannend zu werden. Einen Konter schloss er unhaltbar für Oliver Mauer mit einem Flachschuss ins Eck ab. Nur vier Minuten später waren die Blau-Gelben wieder dran. Auch diesmal kam die Flanke von Dirk Riske. Verteidiger und Torwart wurden sich nicht einig wer die Flanke abwehrt, so war Maximilian Wuzel zur Stelle und so erzielte er den vorentscheidenden Treffer zum 4 : 2 für Dernau. Den Abschluss machte der eingewechselte Marco Kriechel, der in der 84. Spielminute zum 5 : 2 Endstand traf. Einen Eckball von Thorsten Lüke verwandelte er am langen Pfosten stehend mit dem Kopf. Damit war die Partie entschieden und Dernau landete den dritten Saisonsieg.

 

Fazit: Endlich konnten die Blau-Gelben mal wieder gewinnen. Der Sieg fiel zwar zu hoch aus, war aber am Ende verdient. Damit dürften die Blau-Gelben auch die letzten Abstiegssorgen hinter sich gelassen haben und die Mannschaft kann für die Saison 2015/2016 in der Kreisliga C/Ahr planen.

Am kommenden Samstag, den 02.05.2015, trifft die Dernauer Zweite um 17:30 Uhr in Hönningen auf die dortige Zweitvertretung. Das Team würde sich über die Unterstützung der Fans freuen.

 

Torfolge: 1 : 0 Peter Müller (16. Minute), 2 : 0 Calvin Redzma (36.), 2 : 1 Volker Gieraths (51.), 3 : 1 Tobias Bell (55.), 3 : 2 Dennis Hoss (69.), 4 : 2 Maximilian Wuzel (73.), 5 : 2 Marco Kriechel (84.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Thomas Laux, Mike Stein, Tobias Bell, Michael Dung, Dirk Riske, Peter Müller (76. Stefan Dung), Calvin Redzma (66. Marco Kriechel), Marvin Frings (46. Matthias Ley), Maximilian Wuzel, Thorsten Lüke.

Trainer: Nils Leberzammer

 

SG Heimersheim: Walter Altenkirch, Kevin Hoss, Matthias Creuzberg, Lukas Wershofen, Julian Heimermann, Dennis Hoss, Jan Krogull, Gianvito De Vincenzo, Malte Bölinger, Denis Möhren (22. Volker Gieraths), Philipp Stöckmann (69. Alexander Gemein).

Trainer: Olaf Fuchs

 

Schiedsrichter: Rolf Schellberg (Bad Breisig)

 

Zuschauer: 50

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr Freitag, den 10.04.2015)

 

Dernau hält nur eine Halbzeit mit

 

In den Schlussminuten schießt Ahrweiler Tore im Minutentakt

 

SV Blau-Gelb Dernau II : Ahrweiler BC II 0 : 6 (0 : 0) Im Lokalderby gegen die Zweitvertretung aus Ahrweiler konnten die Blau-Gelben nur eine Halbzeit mithalten. In den letzten zehn Minuten fielen die Gegentore im Minutentakt und Dernau hatte nichts mehr entgegen zu setzen.

Bereits nach 7 Spielminuten musste Trainer Nils Leberzammer verletzungsbedingt auswechseln. Für Christian Kalt kam Peter Müller ins Spiel und daher kam es einer Umstellung im Spielsystem. Es gab viele Zweikämpfe im Mittelfeld, ohne das Torchancen generiert werden konnten. So war auch kaum Spielfluss zu erkennen. Die erste Möglichkeit des Spiels hatte Peter Müller in der 20. Minute. Seinen Schuss aus 21 Metern Entfernung ließ Arbnor Salihu im Ahrweiler Tor nur abklatschen, doch der Nachschuss von Müller landete nur am Außennetz. Nach 40 Minuten legte Maximilian Wuzel auf Daniel Jeckstadt auf, dessen Schuss wurde jedoch in letzter Sekunde zur Ecke geklärt. Den folgenden Eckball setzte Dominik Nietgen per Kopf knapp neben das Ahrweiler Tor. Erst in den Schlussminuten der 1. Halbzeit hatten die Gäste die ersten Möglichkeiten. So konnte sich Nico Dewald im Dernauer Tor gleich zweimal auszeichnen. Es blieb aber beim mehr als gerechten 0 : 0 zur Pause.

 

Dernau verliert den Faden

 

Der Gastgeber kam wie verwandelt aus der Kabine und plötzlich spielten fast nur noch die Gäste aus Ahrweiler. In der 52. Minute diskutierten die Gastgeber noch ob der Ball nun im Aus war oder nicht, während der ABC einfach weiter spielte und Arlind Salihu mit einem Schuss aus 10 Metern unter die Torlatte die 0 : 1 Führung für die Gäste erzielte. Jetzt war Ahrweiler klar überlegen und hatte einige Möglichkeiten die Führung auszubauen. Dernau fand nicht mehr ins Spiel zurück. Die einzige Möglichkeit der Blau-Gelben datierte auf die 60. Minute, als Rene Bethke alleine vor dem Ahrweiler Torhüter scheiterte. Als in der 78. Minute Flamur Azizi das 0 : 2 erzielte, war die Partie gelaufen. Danach fielen die Treffer im Minutentakt und Dernau war froh, als der sicher leitende Kirk Jatzkowski aus Remagen die Begegnung beim Stande von 0 : 6 abpfiff.

Fazit: Sicherlich fiel der Ahrweiler Sieg ein paar Tore zu hoch aus, doch es war wieder einmal das Manko im Team der Dernauer Zweiten zu erkennen, nämlich das man konditionell einfach nicht für 90 harte Minuten aufgestellt ist. Hier hilft nur fleißiges und intensives Training. Leider fielen die spielentscheidenden Treffer aus individuellen Fehlern heraus, doch dies ist kein Grund die Köpfe hängen zu lassen und in den Schlussminuten die Gegenwehr einzustellen.

 

Am kommenden Freitag, den 18.04.2015, trifft die Dernauer Zweite um 20:00 Uhr in Spessart auf den Tabellennachbarn aus Kempenich. Hier sollte man dringend punkten um nicht doch noch in die Nähe des Abstiegsranges zu rutschen.

 

Torfolge: 0 : 1 Arlind Salihu (52. Minute), 0 : 2 Flamur Azizi (78.), 0 : 3 Fatjon Haxhiu (80.), 0 : 4 Flamur Azizi (83.), 0 : 5 Jehon Musliu (86.), 0 : 6 Timo Schall (92.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Nico Dewald, Christian Kalt (8. Peter Müller), Dominik Nietgen, Mike Stein, Matthias Ley, Michael Dung, Christian Doll, Daniel Jeckstadt (80. Nils Leberzammer), Azevedo Muota, Rene Bethke, Maximilian Wuzel (77. Jonas Marner).

Trainer: Nils Leberzammer

 

Ahrweiler BC II: Arbnor Salihu, Moritz Waldecker, Maik Wohlgefahrt, Ramin Imantalab, Bernhard Stahl (65. Fatjon Haxhiu), Arber Bajcinca, Timo Schall, Sascha Pöstges (72. Haci Okcu), Arlind Salihu (58. Quendrin Jashanica), Jehon Musliu, Flamu Azizi.

Trainer: Hüseyin Tunc

 

Schiedsrichter: Kirk Jatzkowski (Remagen)

 

Zuschauer: 50

 

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr Freitag, den 13.03.2015)

 

Gegen den Tabellenzweiten hielt die Leberzammer-Elf lange mit

 

Julian Nelles sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SC Wassenach 1 : 3 (0 : 0) In den ersten 45 Minuten war kein Unterschied zwischen dem Zweiten Wassenach und dem Zweitletzten Dernau erkennbar. Bedenkt man, dass die Blau-Gelben das Hinspiel mit 11 : 1 verloren hatten, so war von einem klaren Sieg für die Gäste auszugehen.

Die erste Möglichkeit hatte Wassenach nach 12 Minuten, doch Nico Dewald im Dernauer Tor war mit einer Hand zur Stelle. Vier Minuten später verfehlte auf der Gegenseite Daniel Jeckstadt das Wassenacher Tor nur um Zentimeter. Danach waren die Gäste an der Reihe, und das aufstrebende Talent im Dernauer Tor, Nico Dewald, zeigte was er trotz seiner Jugend schon zu leisten im Stande war. Unmittelbar vor der Pause verfehlte Julian Nelles den Kasten der Gäste mit einem Knaller aus 25 Metern ganz knapp. Mit diesem nicht unverdienten Halbzeitergebnis wurden die Seiten gewechselt.

 

Wassenach legte vor

 

Nach dem Seitenwechsel hatte das Team von Nils Leberzammer die erste Möglichkeit. Doch schon der Gegenzug sorgte für die erste Glanzparade durch Nico Dewald im Dernauer Tor. Einen Kopfball aus 2 Metern Entfernung lenkte er im Fallen mit einer Hand übers Tor. Nun waren die Gäste besser im Spiel und in der 50. Minute ging Wassenach durch einen Treffer von Christopher Walther mit 0 : 1 in Führung.

In der 60. Minute sogar die Führung zum 2 : 0. Nach einem Freistoß, der in den 16er geschlagen wurde, war Florian Wilke am langen Pfosten zur Stelle und traf aus 7 Metern Entfernung unhaltbar unter die Latte der Dernauer Tores. Wer nun glaubte, dass das Spiel gelaufen ist, musste sich eines Besseren belehren lassen. In der 69. Minute verkürzten die Blau-Gelben durch Julian Nelles ein wenig überraschen auf 2 : 1. Jetzt rochen die Gastgeber noch einmal ihre Chance und drückten auf Tor der Gäste. Die endgültige Entscheidung fiel in der 89. Spielminute. Einen Konter der Gäste vollendete Christopher Walter indem er den Dernauer Keeper klassisch ausspielte und zum 1 : 3 Endstand vollendete.

 

Am kommenden Dienstag, den 17.03.2015, trifft die Dernauer Zweite um 19:30 Uhr in der Dernauer Ahr-Rotwein ICX-Arena auf das Team der SG Brohl-Lützing.

 

Torfolge: 0 : 1 Christopher Walter (50. Minute), 0 : 2 Florian Wilke (60.), 1 : 2 Julian Nelles (68.), 1 : 3 Christopher Walter (89.)

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Nico Dewald, Daniel Schäfer (71. Jan Kastenholz), Daniel Jeckstadt (88. Stefan Dung), Matthias Ley, Marco Kriechel, Daniel Großgarten, Michael Dung, Thomas Laux, Peter Müller (69. Michael Neiß), Alexander Leeser, Julian Nelles.

Trainer: Nils Leberzammer

 

SC Wassenach: Nils Decker, Marco Schwarz, Florian Wolff, Sascha Adams (90. Nirut Yot Anan), Christopher Walter, Patrick Sesterhenn, Christoph Robe, Christian Franzkowiak (90. Andreas Rossel), Alexander Schmidgen, Florian Wilke, Björn Widerstein.

Trainer: Stephan Nikolay

 

Schiedsrichter: Michelle Sulewski (Bad Neuenahr-Ahrweiler)

 

Zuschauer: 50

Torschütze Daniel Schäfer

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C Ahr 08.03.2015)

 

Nico Dewald hält Dernau beim Angstgegner Koisdorf im Spiel

 

Ausgleich in letzter Sekunde durch Daniel Schäfer

 

Spfr. Koisdorf : SV Blau-Gelb Dernau II 1 : 1 (0 : 0) Nach dem schlechten Spiel letzte Woche in Unkelbach, betrieb die Leberzammer-Elf Wiedergutmachung in Koisdorf. Nach einer guten Trainingswoche musste die Elf wieder einmal umgebaut werden. Da aus der 1. Mannschaft niemand aushelfen konnte, musste man auf Mike Stein von den Alten Herren setzen, der seinen Job jedoch top erledigte. Gleich auf 5 Positionen waren Veränderungen zur Vorwoche erforderlich. Seinen ersten Saisoneinsatz in der Zweiten hatte Matthias Ley.
Die erste Torchance hatten die Gäste in der 11. Spielminute. Nach einem Freistoß köpfte Spielertrainer Leberzammer in die Arme des Koisdorfer Keepers. Dernau war in der ersten Viertelstunde das klar bessere Team. Erst danach wurden die Gastgeber stärker und hatten in der 20. Minute die erste große Chance. In der 42. Minute musste der Dernauer Keeper Nico Dewald zum ersten Mal seine große Klasse zeigen. Einen von Marco Kriechel abgefälschten Fernschuss aus 25 Metern entschärfte er mit den Fingerspitzen zur Ecke. In der Zwischenzeit war Dernau lediglich einmal durch Neuzugang Maximilian Wuzel gefährlich.

 

Koisdorf setzt die Gäste unter Druck

 

Nach dem Wechsel wurde Koisdorf mehr und mehr feldüberlegen und hatte Chancen im Minutentakt. Dabei war Niko Dewald sowohl in der 50, als auch in der 55. Minute erster Sieger. Auch in der 60. Minute war Dewald Endstation für den Stürmer der Gastgeber. Danach konnte Dernau sich etwas vom Druck befreien und selbst Chancen generieren. In der 75. Minute lief Marco Schäfer alleine auf den Koisdorfer Torhüter zu, doch dieser gewann das Duell. Fünf Minuten später die gleiche Situation, diesmal drängte der Keeper ihn nach außen ab, so dass der folgende Schuss aus spitzem Winkel das Tor verfehlte. Mitten in diese Phase fiel nach 83 Minuten die Führung für die Gastgeber. Einen Freistoß aus 23 Metern lenkte Dewald mit einer Hand ans Lattenkreuz, doch beim Abpraller reagierte ein Koisdorfer Stürmer am schnellsten und verwandelte aus kurzer Entfernung. In den Schlussminuten warf Dernau alles nach vorne und löste den Libero auf. Nach 93 Spielminuten erhielten die Gäste einen Freistoß an der Mittellinie. Nils Leberzammer brachte den Ball in den Sechzehner wo Daniel Schäfer am langen Pfosten völlig unbedrängt aus 8 Metern ins lange Toreck einköpfte. Im Anschluss pfiff er Schiedsrichter die Partie gar nicht mehr an.

Fazit: Dernau zeigte eine 100%ige Leistungssteigerung zur Vorwoche. Der Mannschaftsgeist stimmte und auch die Laufbereitschaft war vorhanden. Bester Dernauer Spieler war Torhüter Nico Dewald, der besonders in Hälfte zwei mit Glanzparaden überzeugte und das Team im Spiel hielt. Natürlich ist solch ein Ausgleich in den Schlusssekunden glücklich, aber auf Grund der geschlossenen Mannschaftsleistung nicht unverdient. Eine starke Leistung zeigte in der Abwehr Matthias Ley, der eine echte Verstärkung für die Mannschaft werden kann.

 

Am kommenden Freitag, den 13. März 2015 treffen die Blau-Gelben um 19:30 Uhr in der Ahr-Rotwein ICX-Arena auf den Tabellenzweiten aus Wassenach.

 

Torfolge: 1 : 0 (83. Minute), 1 : 1 Daniel Schäfer (93.).

 

Für Dernau spielten: Nico Dewald, Marco Kriechel, Daniel Schäfer, Matthias Ley, Mike Stein, Daniel Großgarten, Michael Dung, Marco Schäfer, Michael Neiß (65. Stefan Dung), Nils Leberzammer, Maximilian Wuzel.

Nico Dewald, Rückhalt seines Teams

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C Ahr 01.03.2015)

 

Die Dernauer Zweite war ohne Chance

 

Unkelbach traf gleich 8-mal

 

BSC Unkelbach : SV Blau-Gelb Dernau II 8 : 1 (5 : 0) Unkelbach war die gesamte erste Halbzeit klar besser und es hätte zur Halbzeitpause noch höher stehen können. Die Gäste hatten in der 1. Hälfte nur eine Möglichkeit, als Franz Gilles nach 39 Minuten nur den Pfosten traf. Ansonsten trafen die Gäste im Minutentakt. 1 : 0 nach 10 Minuten, 2 : 0 nach 15 und 3 : 0 nach 26 Minuten, sowie ein 4 : 0 nach 31 und das 5 : 0 nach 41 Minuten. Mit diesem klaren Ergebnis ging es in die Halbzeit. Bester Dernauer Spieler war Nico Dewald im Tor, der mit etlichen Glanzparaden ein höheres Ergebnis verhinderte.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber auf Tore aus. Dernau konnte sich zwar nun etwas besser in Szene setzen und den einen oder anderen Angriff vortragen. So traf Marco Schäfer in der 57. Minute nur den Torpfosten des Unkelbacher Tores. Nach 63 Minuten erhöhte Unkelbach auf 6 : 0 und nach 76 Minuten fiel das 7 : 0. Danach fiel der Ehrentreffer für Dernau. Einen Eckball von Michael Neiß verwertete Max Creuzberg zum 7 : 1. Den Schlusspunkt setzten die Gäste in der 85. Minute.
Dernau hatte nie eine Chance und zeigte eine sehr schlechte Leistung. Keine Laufbereitschaft, schlechtes Zweikampfverhalten und unkoordinierte Laufwege machten es dem Gegner einfach und so blieb es bei einer hoch verdienten Niederlage.
Die einzigen Lichtblicke waren Nico Dewald im Tor und der nach langer Verletzungspause wieder genesene Michael Neiß, der sichtbar Schwung ins Dernauer Spiel brachte.

Dreifachtorschütze Daniel Jeckstadt

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag 05.12.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Knappe Niederlage gegen die Zweite aus Remagen

 

Daniel Jeckstadt erzielte alle drei Dernauer Tore

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SV Remagen II 3 : 4 (1 : 2) In einer torreichen Partie auf dem neuen Dernauer Kunstrasenplatz, der trotz Temperaturen um den Nullpunkt in einem optimalen Zustand war, siegten die Gäste vom Rhein am Ende nicht unverdient. Allerdings könnte die Partie noch ein sportjuristisches Nachspiel haben, da die Gäste möglicherweise zu viele Stammspieler aus der 1. Mannschaft eingesetzt hatten.

Schon nach 2 Spielminuten musste der an diesem Tag gut aufgelegten Dernauer Torwart Oliver Mauer die erste Parade zeigen, als er einen Schuss aus 7 Metern per Fußabwehr zur Ecke lenkte. In der Folge waren die Gäste klar überlegen und der Führungstreffer lag in der Luft. In der 23. Minute rettete Mauer, als er einen Schuss aus 20 Metern mit den Fingerspitzen an die Torlatte lenkte. Doch zwei Minuten später war auch er machtlos und Remagen ging mit einem Drehschuss aus 7 Metern durch Yeydou Traore mit 0 : 1 in Führung. Nach 27 Minuten war dann auch die erste Dernauer Chance zu verzeichnen. Marvin Frings war alleine auf den Torwart unterwegs, doch scheiterte er mit seinem Schuss am gut reagierenden Martin Beck im Remagener Tor. Im Anschluss zeigte Remagen wie es besser geht und Norman Tischendorf erhöhte auf 0 : 2 für die Gäste. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und in der 43. Minute erzielte Daniel Jeckstadt den wichtigen 1 : 2 Anschlusstreffer kurz vor dem Pausentee. Einen Freistoß aus 25 Metern Entfernung köpfte er unhaltbar ins lange Eck des Remagener Gehäuses. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt.

 

Dernau kommt zurück in die Partie

 

Beflügelt vom Anschlusstreffer wurden die Blau-Gelben im zweiten Durchgang besser. Aber sowohl Tobias Bell als auch Calvin Redzma scheiterten mit ihren Weitschüssen in der 50. Und 53. Minute. Nach 68 Minuten die vermeintliche Vorentscheidung zum 1 : 3. Nach einem schönen Doppelpass im Mittelfeld versenkte Murat Ala den Ball unhaltbar für Oliver Mauer im Dernauer Netz. Nun wollten die Gäste das Ergebnis nur noch verwalten und Dernau gab sich noch nicht geschlagen. Nur zwei Minuten später verkürzte Daniel Jeckstadt auf 2 : 3 und in der 74. Minute hieß es sogar 3 : 3. Wieder hieß der Torschütze Daniel Jeckstadt. Dabei ließ er bei beiden Treffern dem Remagener Keeper keine Chance. Doch nun zeigten sich die Gäste aus Remagen wieder und drückten die Blau-Gelben in die eigene Hälfte. So musste zunächst die Torlatte für Oliver Mauer retten und in der 84. Minute war es erneut Normann Tischendorf, der für den 3 : 4 Endstand sorgte. Allerdings tat er dies aus stark abseitsverdächtiger Position. Dernau machte nun noch einmal auf, doch nennenswerte Torchancen sprangen dabei nicht mehr heraus.

Fazit: Auf Grund der starken ersten Halbzeit war der Remagener Sieg nicht unverdient. Unglücklich war das Ergebnis sicherlich auf Grund dessen das die tolle Aufholjagd am Ende nicht belohnt wurde. Ein Dankeschön geht an Manuel Selbach, Tobias Bell und Oliver Mauer, die dem stark ersatzgeschwächten Team kurzfristig ausgeholfen haben.

 

Torfolge: 0 : 1 Yeydou Traore (23. Minute), 0 : 2 Norman Tischendorf (38), 1 : 2 Daniel Jeckstadt (44.), 1 : 3 Murat Ala (68), 2 : 3 Daniel Jeckstadt (70.), 3 : 3 Daniel Jeckstadt (74.), 3 : 4 Norman Tischendorf (84.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt,. Daniel Schäfer, Daniel Großgarten, Tobias Bell, Manuel Selbach (65. Nils Leberzammer), Calvin Redzma, Christian Kalt, Franz Gilles (45. Andreas Kirsch), Marvin Frings.

Trainer: Nils Leberzammer

 

SV Remagen II: Martin Beck, Mirakel Warda, Patric Starosta, Murat Ala, Pascal Schleich, Christopher Braß, Alexander Pax, Yeydou Traore, Norman Tischendorf (89. Marcel Pax), Oliver Diefenbach, Michael Mund (59. Jasser Bayyar).

Trainer: Marcel Pax

 

Schiedsrichter: Franziska Hilger (Burgbrohl)

 

Zuschauer 30

Coach Nils Leberzammer

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag 07.11.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Gerechte Punkteteilung in Ahrbrück

 

Dernau hält Abstand zu den Abstiegsrängen

 

ABK Ahrbrück : SV Blau-Gelb Dernau II 0 : 0 Ein stark verändertes Dernauer Team fuhr zum Lokalderby nach Ahrbrück und brachte einen verdienten Punkt mit nach Hause. Der Gastgeber aus Ahrbrück, Saisonziel ein Platz unter den besten fünf Mannschaften, schaffte es dabei nicht, die Gäste aus Dernau zu schlagen.

Die Anfangsminuten gestalteten sich ausgeglichen und die Gastgeber waren mit gewohnt harter, aber fairer Gangart unterwegs. Die erste Torchance hatte Dernau durch Philipp Gödtel, der den Ahrbrücker Keeper Thomas Linnerz mit einem Drehschuss aus 20 Metern prüfte. Es dauerte bis zur 27. Minute, ehe es zum zweiten Mal gefährlich vor dem Tor der Gastgeber wurde. Wieder war Gödtel zweiter Sieger gegen Linnerz. Dernau hatte jetzt Möglichkeiten im Minutentakt aber sowohl Rene Bethke als auch Daniel Jeckstadt scheiterten knapp. Zu diesem Zeitpunkt wäre eine Führung der Gäste mehr als verdient gewesen. In den Schlussminuten kam Ahrbrück dann noch einmal auf und in der 42. Minute verhinderte Jonas Marner im Dernauer Tor mit einer tollen Fußabwehr den Führungstreffer für Ahrbrück. So konnten die Gäste froh sein, das es mit einem 0 : 0 in die Halbzeitpause ging.

 

Auch die 2. Hälfte bleibt torlos

 

Im zweiten Durchgang mussten beide Teams dem hohen Tempo aus Durchgang eins Tribut zollen und so dauerte es bis zur 64. Minute, ehe Ahrbrück die große Chance zur Führung hatte. Ein Knaller aus 35 Metern Entfernung senkte sich über den Dernauer Keeper Jonas Marner und krachte vom Lattenkreuz zurück ins Spielfeld. Nur drei Minuten dauerte es, als alle Akteure auf dem Spielfeld auf den Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Markus Wozlawek warteten. Rene Bethke hatte sich um seinen Gegenspieler gedreht, dieser ließ das Bein stehen und brachte Bethke zu Fall. Verwunderlicher Weise ließ der Schiedsrichter weiter spielen und entschied nicht auf Foul und Elfmeter. Danach verflachte die Partie und das Spiel gestaltete sich nur noch im Mittelfeld. Torchancen waren dabei Mangelware. In den Schlussminuten wurde es dann noch einmal hektisch. Zunächst hatte Jan Bertram nach Flanke von Dirk Riske mit einem Kopfball die Chance zur Führung, doch dieser landete in den Armen von Linnerz. In der 90. Minute hatten die Gastgeber auf der anderen Seite die große Chance, doch auch hier verfehlte der Angreifer. Eine Minute war in der Nachspielzeit gespielt, als Christof Carnott noch den gelb-roten Karton sah und vorzeitig zum Duschen musste.

So blieb es beim alles in allem gerechten Unentschieden zwischen Ahrbrück und Dernau. Dieses Ergebnis hilft keiner Mannschaft in der Tabelle richtig weiter. Ahrbrück kann nicht zum oberen Tabellendrittel aufschließen und Dernau muss weiter den Blick nach unten richten. Zufrieden war der Dernauer Trainer Nils Leberzammer, dass die in den bisherigen Partien nicht immer sattelfeste Abwehr diesmal eine gute Leistung zeigte und endlich einmal die Null stand.

Am kommenden Freitag, den 14.11.2014 um 19:30 Uhr trifft die Dernauer Zweite auf die SG Brohl-Lützing. Ob der Rasenplatz in Kalenborn noch bespielt werden kann, ist im Moment allerdings eher zweifelhaft.

 

ABK Ahrbrück: Thomas Linnerz, Patrick Meurer, Albrecht Furth, David Monreal, Florian Wasserfuhr, Daniel Richter, Philipp Simon (65. Marc Michels), Tobias Richter, Athanasios Fasoulas, Jan Viernich (35. Michael Winterscheidt), Christof Carnott.

Trainer: Rüdiger Wolff

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt, Daniel Zörner, Dirk Riske, Michael Dung (88. Stefan Dung), Calvin Redzma, Daniel Arndt (63. Jan Bertram), Philipp Gödtel, Rene Bethke (82. Maurice Marquet), Benedikt Muhs.

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Markus Wozlawek (Bad Breisig)

 

Zuschauer: 30

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag 17.10.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Die Dernauer Reserve feiert den 3. Saisonsieg

 

Kempenich bleibt weiter Tabellenschlusslicht

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Kempenich II 2 : 0 (1 : 0) In einer mäßigen C-Klassenpartie hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich und siegten auf Grund einer Leistungssteigerung in Hälfte zwei verdient.

Viele Abspielfehler prägten den Beginn dieser Partie und der zunehmend nasse Rasen auf dem Kalenborner Platz tat sein Übriges. Die erste Möglichkeit hatte Dernau durch Eike Creuzberg, dessen Schuss aus 18 Metern aber knapp das Ziel verfehlte. In der 21. Minute gab es Foulelfmeter für Kempenich. Jürgen Zörner, ansonsten mit einer sehr soliden Leistung als Libero, hatte seinen Gegenspieler regelwidrig im Sechzehner gelegt und Schiedsrichter Marcel Siebeneicher zeigte berechtigterweise auf den Elfmeterpunkt. Mit einer Glanzparade parierte der Dernauer Keeper Jonas Marner den Elfer zum Eckball und somit blieb es beim 0 : 0. Nach 27 Minuten hatte Calvin Redzma die Möglichkeit zur Führung, doch der Kempenicher Torwart klärte mit einer super Parade. Danach musste der Dernauer Keeper Marner gleich zweimal sein ganzes Können aufbieten um Kempenicher Chancen zu vereiteln. In der 38. Minute die etwas überraschende Dernauer Führung, da Kempenich doch jetzt besser in der Partie war. Calvin Redzma schnappte sich den Ball an der Mittellinie, umspielte mit hohem Tempo zwei Gegenspieler und hämmerte das Leder aus 25 Metern über den Kempenicher Keeper ins obere Toreck. Dieser Treffer war sicherlich Marke Tor des Monats. Auch die letzte Möglichkeit der ersten Hälfte hatte Eike Creuzberg, doch auch diesmal ging sein Schuss neben das Kempenicher Gehäuse.

 

Dernau beendet die Partie nur zu zehnt

 

In der zweiten Halbzeit war Dernau besser im Spiel und von den Gästen war nur noch wenig zu sehen. In der 50. Minute lupfte Redzma den Ball gekonnt über den gegnerischen Libero genau in den Lauf von Eike Creuzberg, dessen Schuss aus 15 Metern nur knapp über das Gästetor ging. Nach 62 Minuten dann schon die Entscheidung. Der kurz zuvor eingewechselte Peter Müller nutzte nach einem tollen Pass von Daniel Großgarten seinen ersten Ballkontakt und schoss aus 14 Metern Entfernung durch die Beine des Gästekeepers ins Netz. Nur drei Minuten später sah Eike Creuzberg nach einer Dummheit die rote Karte. Sah er zunächst gelb wegen Schubsens, so lief er im Anschluss seinen Gegenspieler unbedrängt um und sah berechtigt die rote Karte. Wer jedoch nun mit einem Aufbäumen der Gäste gerechnet hatte sah sich getäuscht. Dernau war trotz Unterzahl das bessere Team und hatte mehr vom Spiel.

Nach 70 Minuten hätte Peter Müller die endgültige Entscheidung herbeiführen können, doch eine Flanke von Christian van de Loo brachte er per Kopf aus 6 Metern nicht am Kempenicher Keeper vorbei. Danach hatte Daniel Arndt die Chance zu erhöhen, doch auch er zielte nicht genau genug. In den letzten zehn Minuten hatten die Gäste zwar noch zwei Möglichkeiten zu verkürzen, doch beide Schüsse gingen über das Dernauer Tor. So blieb es beim alles in allem verdienten Sieg der Gastgeber, die damit den Abstand auf die Abstiegsränge weiter vergrößerten. Trainer Nils Leberzammer bedankte sich im Anschluss bei Christian van de Loo und Daniel Zörner, die kurzfristig das Team verstärkt hatten.

Am kommenden Sonntag, den 26.10.2014 um 11:00 Uhr, spielt die Mannschaft in Heimersheim gegen die dortige SG. Das Team würde sich über zahlreiche Fans freuen.

 

Torfolge: 1 : 0 Calvin Redzma (38. Minute), 2 : 0 Peter Müller (62).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Christopher Sauer, Jan Bertram (61. Peter Müller), Daniel Großgarten, Daniel Zörner, Michael Dung, Calvin Redzma, Daniel Arndt (79. Andreas Kirsch), Christian van de Loo, Marco Schäfer, Eike Creuzberg.

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Marcel Siebeneicher (Wachtberg)

Torschütze zum 1 : 0, Andreas Kirsch

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag 03.10.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Die Dernauer Reserve mit dem zweiten Sieg

 

Andreas Kirsch mit einer starken Leistung

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SV Berg-Freisheim 3 : 1 (1 : 1) In einer schwachen C-Klassenpartie setzten sich die Blau-Gelben am Ende verdient mit 3 : 1 Toren durch. Damit hat die Leberzammerelf erst einmal die unmittelbaren Abstiegsränge verlassen.

Zu Beginn der Begegnung gab es kaum Torchancen und die Partie spielte sich hauptsächlich zwischen den beiden Sechzehnern ab. Die erste große Chance des Spiels hatte Daniel Jeckstadt in der 25. Minute, doch sein Schuss aus 18 Metern ging über das von Manfred Schäfer gehütete Gästetor. Nach 38 Spielminuten erzielte Andreas Kirsch den Dernauer Führungstreffer zum 1 : 0. Einen Schuss von Daniel Arndt konnte Schäfer nur abklatschen lassen und Kirsch schob den Ball im Fallen über die Torlinie. Doch auch dieser Führungstreffer ließ keine Ruhe ins Dernauer Spiel kommen und so erzielte Mario Kleimann in der 45. Minute, voraus gegangen war ein Fehler in der Dernauer Hintermannschaft, den Treffer zum 1 : 1 Ausgleich. Noch vor dem Seitenwechsel musste der Gelb-Rot gefährdete Dernauer Peter Müller ausgewechselt werden. Für ihn kam Trainer Nils Leberzammer auf den Platz. In der hektischen Partie musste Schiedsrichter Markus Roscheck insgesamt 7 gelbe und eine gelb-rote Karte zeigen.

 

Daniel Arndt mit der Entscheidung

 

Auch nach dem Seitenwechsel wurde die Qualität in der Begegnung nicht besser. Allerdings hatten die Blau-Gelben das bessere Ende für sich und in der 52. Minute erzielte Trainer Nils Leberzammer die erneute Dernauer Führung. Dabei verlängerte Michael Dung eine Flanke von Daniel Arndt auf Leberzammer, der per Direktabnahme aus 5 Metern Entfernung traf. Im Anschluss hielt der Dernauer Keeper Jonas Marner gleich zweimal in eins zu eins Situationen die Führung fest und parierte gegen Berger Stürmer. Die Entscheidung fiel dann in der 70. Spielminute. Eine Stafette über Calvin Redzma und Nils Leberzammer landete bei Daniel Arndt, der aus halblinker Position zum vorentscheidenden 3 : 1 verwandelte. Danach tat sich nicht mehr viel in den Strafräumen, zumal sich Berg selbst dezimierte und Schiedsrichter Markus Roscheck dem Berger Spielertrainer Markus Grohs nach wiederholtem Meckern die gelb-rote Karte zeigte. So blieb es beim nicht unverdienten 3 : 1 Sieg der Dernauer Reserve.

Am kommenden Freitag, den 10. Oktober 2014 trifft die Dernauer Zweite im Lokalderby auf die Zweitvertretung des BC Ahrweiler. Anstoß ist um 20:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Bad Neuenahr.

 

Torfolge: 1 : 0 Andreas Kirsch (38. Minute), 1 : 1 Mario Kleimann (45.) 2 : 1 Nils Leberzammer ( 52.), 3 : 1 Daniel Arndt (70.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt, Stefan Dung, Marco Kriechel, Andreas Kirsch (92. Nico Dewald), Michael Dung, Calvin Redzma, Daniel Arndt, Marco Schäfer, Peter Müller (44. Nils Leberzammer).

Trainer: Nils Leberzammer

 

SV Berg-Freisheim: Manfred Schäfer Marcus Köpsel, Niklas Vogt, Stefan Klein, Markus Grohs, Pascal Pick, Andreas Fischer, Niclas Lanzerath, Fabian Schönberg, Manuel Wambach, Mario Kleimann.

Trainer: Markus Grohs

 

Schiedsrichter: Markus Roscheck (Grafschaft)

 

Zuschauer: 40

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 07.09.2014)

 

Auch in Remagen konnte Dernau II nicht bestehen

 

Leider fehlte bei einigen Akteuren die richtige Einstellung

 

SV Remagen II : SV Blau-Gelb Dernau II 6 : 1 (5 : 0) Nach fünf Spielminuten hieß es 1 : 0 für die Gastgeber und damit war der Torreigen eröffnet. Beim Schuss aus 10 Metern ins Toreck war Nico Dewald im Dernauer Kasten chancenlos. Nur zehn Minuten später das 2 : 0. Auch diesmal hatte Dewald keine Chance, sah er sich dem Angreifer alleine gegenüber, der dann aus 9 Metern genau ins Eck traf. In der 20. Minute die erste Möglichkeit für die Gäste, doch der Remagen Keeper klärte den Schuss von Axel Noll. Das 3 : 0 in der 22. Minute fiel nach einem Eckball. Der Schütze schoss aus 5 Metern unbedrängt unter die Latte. Zwei Minuten danach hätte Stefan Dewald verkürzen können, doch er traf den Ball nicht richtig und so landete sein Schuss neben dem Remagener Gehäuse. Fast im Gegenzug das 4 : 0. Aus einer Abseitsstellung heraus, die Gästespieler hatten schon abgeschaltet, entstand der Treffer und wiederum hatte der junge Dernauer Keeper keine Abwehrmöglichkeit. Mit dem 5 : 0 in der 39. Minute war Schluss mit dem Tore schießen in Hälfte eins und es musste einem Angst und Bange werden, ob des Durchgangs zwei.

 

Marco Schäfer mit dem Ehrentreffer

 

Die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang hatten aber die Blau-Gelben, doch wiederum verhinderte der Remagener Keeper mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer durch Stefan Dewald. In der 53. Minute begingen die Gastgeber ein Handspiel im Sechzehner und Marco Schäfer verwandelte den folgenden Elfmeter sicher zum 1 : 5 Anschlusstreffer. Das letzte Tor des Tages in der 57. Minute. Ein schneller Gegenzug von Remagen landete im Dernauer Sechzehner, wo Nico Dewald den 1. Schuss zwar noch abwehren kann, der nachfolgende Klärungsversuch von Christopher Sauer prallte jedoch vom Körper eines Remagener Spielers ins eigene Tor. Danach hatte Marco Schäfer noch die Möglichkeit zu verkürzen, doch sein Alleingang auf den Keeper der Gastgeber endete mit einem überhasteten Schuss am Tor vorbei.

 

Fazit: Mit einer absolut verdienten Niederlage traten die Blau-Gelben die Heimreise an. Leider reicht es auch in der C-Klasse nicht, wenn nur einige Aktive den Willen zu einer guten Leistung zeigen. Auch machte sich der fehlende Trainingsfleiß bei manchen Spielern bemerkbar. Mit der gegen Remagen gezeigten Einstellung wird man die Klasse in diesem Jahr jedenfalls nicht halten können.

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Nico Dewald, Christopher Sauer, Stefan Dewald, Christian Kalt, Axel Noll (70. Stefan Dung), Michael Dung, Timo Fischer, Marvin Frings (65. Andreas Kirsch), Daniel Arndt, Marco Schäfer, Calvin Redzma (46. Daniel Schäfer).

Jan Bertram erzielte den Ehrentreffer

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 22.08.2014)

 

Unsere Zweite war chancenlos beim Titelaspiranten Kreuzberg

 

Einseitige Partie im Mittelahrderby

 

ESV Kreuzberg : SV Blau-Gelb Dernau II 8 : 1 (4 : 0) Ohne jegliche Chance war unsere Zweite zum Saisonauftakt in Kreuzberg. Man konnte sich nach 90 einseitigen Minuten bei Torwart Stefan Dung bedanken, dass es nicht zweistellig wurde. Dabei rächte sich die schlechte Saisonvorbereitung, in der kein einziges Vorbereitungsspiel durchgeführt werden konnte. Auch die Trainingsbeteiligung ließ einiges zu wünschen übrig. So war dieses Ergebnis nicht überraschend sondern eine logische Konsequenz.

In einer zu Beginn nervösen Partie mussten die Blau-Gelben bereits nach 7 Minuten einem 1 : 0 Rückstand hinterherlaufen. Einen Konter schloss Sebastian Ley mit einem harten Schuss flach ins linke Eck ab. Nur 10 Minuten später bereits das 2 : 0. Einen Abwehrfehler in der Dernauer Hintermannschaft nutzte Florian Jacobs im zweiten Versuch und traf aus 7 Metern ins Dernauer Netz. Nach 26 Minuten das nächste Tor. Wieder hieß der Torschütze Sebastian Ley, der aus 20 Metern volley zur 3 : 0 Führung traf. Stefan Dung im Dernauer Tor war ohne Abwehrchance. Nach 40 Spielminuten stellte Christian Knipp den 4 : 0 Pausenstand her. Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte wurde die Leberzammerelf klassisch ausgekontert und Knipp vollendete aus 8 Metern Entfernung mit einem Schuss unter die Torlatte. Dernauer Chancen waren absolute Mangelware, lediglich zweimal versuchte sich das Team mit Weitschüssen, die jedoch das Ziel klar verfehlten.

 

Jan Bertram erzielte den Ehrentreffer

 

Nach dem Pausentee das gleiche Bild. Kreuzberg haushoch überlegen und Dernau war nur mit Abwehraufgaben beschäftigt. Diese Überlegenheit nutzten die Gastgeber in der 64. Minute, als Christian Knipp mit seinem zweiten Treffer auf 5 : 0 erhöhte. Vier Minuten später erzielte Oliver Gasper das Tor des Tages. Mit der Hacke lupfte er einen Flankenball über den Dernauer Keeper Stefan Dung zum 6 : 0 ins Netz. In der 74. Spielminute konnte Jan Bertram den Dernauer Ehrentreffer erzielen. Ein von Marco Kriechel in den Sechzehner geschlagener Freistoß fiel genau auf den Fuß von Bertram, der aus 7 Metern ins Kreuzberger Tor traf. Danach zogen die Gastgeber noch einmal an und mit einem Doppelschlag durch Florian Jacobs und Jan Luca Theisen in der 77. und 78. Minute fielen die Treffer und 7 : 1 und 8 : 1. Im Anschluss konnte Stefan Dung seine Kasten sauber halten und war sicherlich hauptverantwortlich dafür, dass es an diesem Freitagabend nicht zweistellig für die Blau-Gelben endete.

Sichtlich genervt war der Dernauer Trainer Nils Leberzammer nach dieser Vorstellung seines Teams. Mit einer solchen Einstellung wird es auch gegen schwächere Mannschaften schwer werden zu punkten. Schiedsrichter Kirk Jatzkowski hatte mit der Partie nur wenige Probleme und musste lediglich eine gelbe Karte ziehen.

 

Torfolge: 1 : 0 Sebastian Ley (7. Minute), 2 : 0 Florian Jacobs (18.), 3 : 0 Sebastian Ley (26.), 4 : 0 Christian Knipp (40.), 5 : 0 Christian Knipp (64.), 6 : 0 Oliver Gasper (68.), 6 : 1 Jan Bertram (74.), 7 : 1 Florian Jacobs (77.), 8 : 1 Jan Luca Theisen (78.).

 

ESV Kreuzberg: Thomas Baur, Thomas Müller, Nils Fuhrmann, Christian Knipp, Oliver Gasper, Florian Jacobs, Jan Luca Theisen, Maximilian Heintz (72. Michael Parschau), Sebastian Ley, Christian Engelmann (72. Damian Sadowski), Lukas Brock (72. Christoph Thielen).

Trainer: Michael Theisen

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Stefan Dung, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt, Lars Borens, Daniel Schäfer (45. Marco Kriechel), Axel Noll (67. Jan Bertram), Michael Dung, Calvin Redzma (78. Marvin Frings), Daniel Arndt, Rene Bethke, Marco Schäfer.

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Kirk Jatzkowski (Remagen)

 

Zuschauer: 40

Das Team in der Saison 2014/2015

Saison 2013/2014

SV Blau-Gelb Dernau II (Sonntag, den 18.05.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Chancenlos war die Dernauer Zweite auf der Grafschaft

 

Franz Gilles erzielte den Ehrentreffer

 

Grafschafter SV II : SV Blau-Gelb Dernau II 7 : 1 (3 : 1) Wie eigentlich die ganzen letzten Wochen musste Trainer Nils Leberzammer die Aufstellung zur Vorwoche erneut verändern. So spielte Stürmer Maurice Marquet plötzlich Libero und von den Alten Herren unterstützte Christian van de Loo das Team. Bereits nach 6 Spielminuten gingen die Gastgeber durch Daniel Schäfer mit 1 : 0 in Führung. Er traf aus 11 Metern flach ins Dernauer Toreck. Dernau war jedoch nicht geschockt und spielte überraschend gut gegen den Tabellenzweiten mit. In der 14. Minute hatten die Gäste auch die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Keeper Ralf Käther klärte mit einem Superreflex gegen Sascha Pöstges. In der 16. Minute der nicht einmal unverdiente Ausgleich. Marco Schäfer legte den Ball in den Lauf von Franz Gilles, der ein schönes Solo mit einem Schuss aus 16 Metern abschloss. Nur vier Minuten später die erneute Führung für den GSV. Christoph Hoffmann traf mit einem Weitschuss aus 25 Metern in den Torwinkel. Im Anschluss musste Libero Maurice Marquet verletzt vom Platz, doch mit Daniel Schäfer stand ein guter Ersatz zur Verfügung. Danach wurde der GSV wieder stärker und drängte die Gäste immer mehr in die Abwehr. Von Dernau war jetzt kaum noch etwas zu sehen und in der 35. Minute fiel folgerichtig der Treffer zum 3 : 1 durch Patrick Plag. Mit dieser verdienten Führung für den Grafschafter SV wurden die Seiten gewechselt.

 

Dernau in Halbzeit zwei ohne Chance

 

Fünf Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als die Gastgeber durch Oliver Hoffmann auf 4 : 1 erhöhten. Dernau gab sich nach diesem Treffer selbst auf und versuchte nur noch ein Debakel zu verhindern. In der 65. Minute verhinderte der am heutigen Tage nicht immer sichere Oliver Mauer im Dernauer Tor den nächsten Treffer für den GSV gleich zweimal mit tollen Paraden. In der 68. Minute dann aber doch das 5 : 1. Patrick Plag traf mit seinem 2. Treffer aus spitzem Winkel ins Gästegehäuse. In der 78. Minute musste dann auch noch Christian van de Loo verletzungsbedingt den Platz verlassen. Da Dernau zuvor bereits dreimal gewechselt hatte, musste die Leberzammerelf die letzte Viertelstunde mit 10 Mann überstehen. So fielen in der 87. Minute der Treffer zum 6 : 1 durch Andre Weltjen und nur eine Minute später das 7 : 1, Jan Hoffmann nach toller Einzelleistung, womit dann auch der Endergebnis feststand.

Fazit: Dernau verlor die Partie auch in dieser Höhe völlig verdient. Nur die ersten 20 Minuten konnte die Mannschaft mithalten und das Spiel offen gestalten. Danach machten sich bei einigen Akteuren doch konditionelle Probleme bemerkbar. Beste Spieler in einer ansonsten schwachen Dernauer Elf waren Christian van de Loo und Daniel Schäfer. Nun muss am letzten Spieltag, da spielfrei, tatenlos zusehen, wie die Konkurrenten um den Abstieg am kommenden Sonntag ihre Partien bestreiten. Sollten Koisdorf und Ahrbrück gewinnen, würde das Team von Nils Leberzammer doch noch auf den Relegationsplatz zurück fallen.

 

Torfolge: 1 : 0 Daniel Schäfer (5. Minute), 1 : 1 Franz Gilles (16.), 2 : 1 Christoph Hoffmann (20.), 3 : 1 Patrick Plag (35.), 4 : 1 Oliver Hoffmann (50.), 5 : 1 Patrick Plag (68.), 6 : 1 Andre Weltjen (87.), 7 : 1 Jan Hoffmann (88.).

 

Grafschafter SV II: Ralf Käther, Udo Köhler (46. Justin Clausen), Jan Hoffmann, Cristian Berbig, Christopher Rath, Patrick Plag (75. Timo Dreikhausen), Patrick Liefländer, Daniel Schäfer, Oliver Hoffmann, Andre Weltjen, Christoph Hoffmann.
Trainer: Frank Schäfer

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Marco Marner, Michael Dung, Kevin Bertram (68. Vivian Greber), Maurice Marquet (21. Daniel Schäfer), Calvin Redzma, Sascha Pöstges, Franz Gilles, Marco Schäfer (46. Andreas Kirsch), Daniel Arndt, Christian van de Loo.
Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Sven Kraywinkel (Ahrweiler)

 

Zuschauer: 75

SV Blau-Gelb Dernau II (Mittwoch, den 07.05.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Der Dernauer Kampfgeist wurde nicht belohnt

 

Glücklicher Sieg für Ahrweiler im Lokalderby

 

SV Blau-Gelb Dernau II : BC Ahrweiler II 0 : 1 (0 : 1) Wieder einmal musste Trainer Nils Leberzammer im Vergleich zur Vorwoche auf vier Positionen umbauen. Dabei musste er selbst im Tor antreten.
Diese Umstellungen merkte man dem Team am Anfang der Partie auch an und die Gäste aus Ahrweiler kamen besser in die Begegnung. So erspielte sich Ahrweiler auch die ersten guten Möglichkeiten zur Führung. Diese fiel aber erst in der 24. Minute durch einen Foulelfmeter. Zunächst umspielte ein Angreifer der Gäste drei Dernauer Spieler und so konnte Torwart Nils Leberzammer nur noch mit einem Foul den Treffer verhindern. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mohamed Abou-Ayda sicher zur 0 : 1 Führung für die Gäste. Danach ging jedoch ein Ruck durch die Dernauer Elf und auf einmal spielte nur noch der Gastgeber. In der 34. Minute verfehlte Franz Gilles mit einem Knaller aus 25 Metern nur knapp den Torwinkel. Die nächste gute Möglichkeit für Dernau in der 41. Minute. Einen Schuss von Franz Gilles, nach schöner Vorlage von Peter Müller, konnte der Ahrweiler Keeper Markus Becker nur abklatschen lassen. Den Abpraller versuchte Peter Müller per Kopf im Tor unter zu bringen, doch er wurde dabei weg gestoßen. Auch diese Situation hätte zu einem Elfmeter führen können, Schiedsrichter Erwin Schmitz aus Spessart ließ jedoch weiter spielen. So wurden mit diesem knappen Ergebnis die Seiten gewechselt.

 

Dernaus Angriffswirbel wurde nicht belohnt

 

Auch nach dem Seitenwechsel Dernau das überlegene Team. Ahrweiler war nur noch mit Abwehraufgaben beschäftigt. In der 59. Minute wieder eine gute Kombination von Peter Müller und Franz Gilles, der Abschluss von Müller aus 20 Metern verfehlte sein Ziel jedoch knapp. Acht Minuten später traf Calvin Redzma nur die Torlatte der Gäste und in der 69. Minute verfehlte Maurice Marquet eine scharfe Hereingabe nur um Millimeter. Dernau wurde in der letzten Viertelstunde noch offensiver und so kam Ahrweiler doch noch zu dem ein oder anderen Entlastungsangriff. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatten dann wieder die Blau-Gelben. Eine Flanke von Marco Marner landete im Fünf-Meter-Raum beim vollkommen freistehenden Tobias Bell, dessen Kopfball ging jedoch knapp über das Gästetor. So blieb es beim glücklichen 0 : 1 Sieg für die Gäste aus Ahrweiler.

Fazit: Dernau war über 70 Minuten das bessere Team und hätte mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Von der Nr. 1 bis zur Nr. 14 zeigten alle Spieler eine tolle Leistung, die leider nicht belohnt wurde. Ein besonderes Fleißkärtchen attestierte Co-Trainer Michael Heubach dem immer anspielbaren Calvin Retzma, der ein ständiger Unruheherd in der Ahrweiler Hintermannschaft war.
Die wenigen Zuschauer, nur 25 besuchten das Lokalderby, sahen ein sehr faires Derby und Schiedsrichter Erwin Schmitz hatte keinerlei Probleme mit der Partie.

Das letzte Saisonspiel bestreitet die Dernauer Zweite am kommenden Sonntag, den 18. Mai 2014 bei der Zweitvertretung von der Grafschaft. Anstoß ist um 12:00 Uhr in Vettelhoven.

 

Torfolge: 0 : 1 Mohamed Abou-Ayda (24. Minute).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Nils Leberzammer, Marco Marner, Dirk Riske, Axel Noll (89. Michael Heubach), Marco Kriechel (89. Andreas Kirsch), Calvin Redzma, Tobias Bell, Franz Gilles, Daniel Arndt, Peter Müller, Maurice Marquet (70. Kevin Bertram). Trainer: Nils Leberzammer

 

BC Ahrweiler II: Markus Becker, Tobias Lingen, Tobias Gemein, Ramin Imantalab, Bernhard Stahl (81. M. Vakil-Monfared,) Mohamed Abou-Ayda, Enis Jashanica, Furkan Kalin, Arlind Salihu (74. Denis Wohlgefahrt), Timo Schall, Marco Schumacher (71. Benedikt Molchin).
Trainer: Walter Porz

 

Schiedsrichter: Erwin Schmitz (Spessart)

 

Zuschauer: 25

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag, den 03.05.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Knappe Niederlage beim Tabellenführer

 

Marco Schäfer erzielte den Anschlusstreffer

 

SG Westum/Löhndorf II : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 1 (1 : 0) Wenn der Tabellenerste gegen den Achten spielt, so liegt das Ergebnis eigentlich auf der Hand, aber trotz drückender Überlegenheit musste Westum bis zur letzten Minute um den Sieg bangen.
Bereits nach 5 Spielminuten gingen die Gastgeber in Führung. An einen Fernschuss aus 25 Metern Entfernung brachte Spielertrainer Nils Leberzammer, er war kurzfristig für den etatmäßigen Keeper Oliver Mauer eingesprungen, zwar noch die Fingerspitzen dran, doch sprang der Ball zur 1 : 0 Führung ins Netz der Gäste. Auch in der Folge war Westum überlegen und Dernau konnte sich bei Leberzammer bedanken, dass es beim 1 : 0 zur Pause blieb. So klärte er sowohl in der 23., als auch in der 28. Minute mit tollen Paraden gegen die Angreifer aus Westum. Dernau konnte kaum für Entlastung sorgen und das Team war froh, als Schiedsrichter Tim Rose zur Pause pfiff.

 

Westum auch in Hälfte zwei überlegen

 

Das gleiche Bild im zweiten Durchgang. Westum überlegen und Dernau hauptsächlich in der Defensive. So fiel folgerichtig in der 55. Minute der Treffer zur 2 : 0 Führung für die Gastgeber. Nach einem Eckball kam ein Westumer Spieler frei zum Schuss und der Ball schlug unhaltbar zum 2 : 0 im Dernauer Tor ein. In der 70. Minute die nächste große Chance für die Gastgeber, doch der Abschluss aus drei Metern Entfernung ging neben das Dernauer Tor. Der Sekundenzeiger hatte sich nur einmal gedreht, als Dernau plötzlich den 2 : 1 Anschlusstreffer erzielte. Nach einem präzisen Pass von Marco Kriechel über 30 Meter in den Lauf von Franz Gilles konnte dieser in den 16er eindringen und den Ball genau auf Marco Schäfer ablegen. Schäfer ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte aus 8 Metern Entfernung mit einem Schuss ins rechte Toreck. In der 90. Minute sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Franz Gilles traf aus 16 Metern nur das Außennetz.

Fazit: Westum hätte in der ersten Hälfte den Sack zumachen müssen und die Partie wäre frühzeitig entschieden gewesen. Dernau wurde im zweiten Durchgang besser und hätte um ein Haar noch den Ausgleich erzielt. Leider musste Coach Nils Leberzammer wieder Umstellungen im Team vornehmen, da Spieler kurzfristig abgesagt hatten.
Am kommenden Mittwoch, den 07. Mai 2014, trifft die Dernauer Zweite in einem vorgezogenen Spiel auf die Zweitvertretung aus Ahrweiler. Anstoß ist um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in Dernau.

 

Torfolge: 1 : 0 (5. Minute), 2 : 0 (55.), 2 : 1 Marco Schäfer (71.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Nils Leberzammer, Jan Bertram, Marco Kriechel, Calvin Redzma, Michael Dung, Daniel Jeckstadt (85. Michael Heubach), Axel Noll (60. Daniel Schäfer), Franz Gilles, Marco Schäfer, Daniel Arndt, Marco Marner.

 

Schiedsrichter: Tim Rose (Niederzissen)

Siegtorschütze Daniel Arndt

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag, den 25.04.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Knapper Sieg in einer hektischen Partie gegen Koisdorf

 

Damit verlassen die Blau-Gelben vorerst die Abstiegszone

 

SV Blau-Gelb Dernau II : Spfr. Koisdorf 2 : 1 (2 : 1) Genau 30 Sekunden waren gespielt, als Daniel Jeckstadt den 1 : 0 Führungstreffer für die Blau-Gelben erzielte. Mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck, zuvor hatte er sich gut am Sechzehner durchgesetzt, ließ er Daniel Ockenfels im Koisdorfer Tor keine Abwehrmöglichkeit. Nur eine Minute später hatten die Gäste ihre erste Möglichkeit, doch Andreas Olzem zielte über das Dernauer Tor. Auch die nächste Chance war den Gästen vorbehalten, nach 10 Minuten ging ein gefährlicher Schuss aus 20 Metern knapp über das Gehäuse vom Dernauer Torhüter Oliver Mauer. In der 17. Spielminute erzielte Berat Rexhaj den 1 : 1 Ausgleich. Gegen seinen Flachschuss ins rechte Toreck war Mauer machtlos. Etwas überraschend fiel in der 27. Minute die erneute Dernauer Führung. Daniel Arndt zog allein auf das Koisdorfer Tor und traf mit einem tollen Volleyschuss vom Eck des Sechzehners in den Torwinkel zum 2 : 1 Führungstreffer. Kurz vor der Pause verhinderte der Dernauer Torhüter gleich zweimal mit Glanzparaden den erneuten Ausgleich. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich Michael Neiß schwer und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Nach einem Foul in der Nähe der Eckfahne fiel Neiß unglücklich auf den Arm und musste mit ausgekugeltem Ellbogen das Spielfeld verlassen. An dieser Stelle gute Besserung von allen Akteuren.

 

Dernau musste trotz Überzahl um den Sieg kämpfen

 

Nach dem Seitenwechsel waren Chancen zunächst Mangelware und es dauerte bis zur 57. Minute, ehe Koisdorf Pech hatte und nur den Dernauer Torpfosten traf. Vier Minuten später hatte Sascha Pöstges die Möglichkeit für die Gastgeber, doch er verzog aus aussichtsreicher Position den Ball. Im Gegenzug hatte Andres Olzem die Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Schuss aus 12 Metern Entfernung verfehlte das Ziel um Zentimeter. Die Schlussviertelstunde hatte begonnen und auf einmal wurde die Partie hecktisch. In der 75. Minute sah Tobias Dräger berechtigter weise die gelb-rote Karte, nachdem er gelb belastet den Ball wegschlug, und nur drei Minuten später sah Berat Rexhaj glatt rot wegen Schiedsrichterbeleidigung. In der 84. Spielminute hatten die Gastgeber noch einmal die Möglichkeit zum Ausbau der Führung, doch Daniel Ockenfels verhindert diese mit einer Glanzparade gegen Sascha Pöstges. So drängten plötzlich 9 Koisdorfer gegen das Dernauer Tor und die Gastgeber kamen trotz zahlenmäßiger Überlegenheit ins Schwitzen. Als der gut leitende Schiedsrichter Mark Spieckermann nach fast 97 gespielten Minuten abpfiff, war den Blau-Gelben die Erleichterung ob des knappen Sieges anzusehen. Mit diesem Sieg hat die Dernauer Zweite den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt und vorerst keine Abstiegssorgen mehr.

Fazit: Wieder einmal fehlte dem Team die konditionelle Verfassung, um ein am Ende auch zahlenmäßig überlegenes Spiel nach Hause zu bringen. Besonders zu erwähnen ist sicherlich die Leistung von Oldie Markus Taplick, der wie ein Sturm in der Brandung die Dernauer Hintermannschaft zusammen hielt und maßgeblich am knappen Sieg beteiligt war.
Die nächste Partie bestreitet die Dernauer Zweite am Samstag, den 03. Mai 2014 bei der Zweitvertretung aus Westum. Anstoß ist um 17:00 Uhr in Löhndorf.

 

Torfolge: 1 : 0 Daniel Jeckstadt (1. Minute), 1 : 1 Berat Hexraj (17.), 2 : 1 Daniel Arndt (27.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt (84. Kevin Bertram), Tobias Bell, Markus Taplick, Calvin Redzma, Christian Doll, Michael Dung, Sascha Pöstges, Michael Neiß (46. Marco Kriechel), Daniel Arndt (68. Jan Bertram)..
Trainer: Nils Leberzammer

 

Spfr. Koisdorf: Daniel Ockenfels, Tim Odenthal, Julian Steinheuer, Marcel Gardelegen, Patrick Schmusch, Andreas Olzem (82. Thomas Ockenfels), Andreas Jung, Markus Güttes, Tobias Dräger (87. Sascha Sieben), M. Hense (91. Denis Pilapl), Berat Rexhaj.

Trainer: Thomas Ockenfels

 

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte Tobias Dräger (75. Minute), Rote Karte Berat Rexhaj (78. Minute)

 

Schiedsrichter: Mark Spieckermann (Grafschaft)

 

Zuschauer: 50

Torschütze zum 4 : 5, Franz Gilles

SV Blau-Gelb Dernau II (Sonntag, den 13.04.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

10 Tore beim Lokalderby in Berg

 

Dernau punktete beim Tabellennachbarn

 

SV Berg-Freisheim : SV Blau-Gelb Dernau II 5 : 5 (2 : 2) Dernau war sofort im Spiel und hatte die ersten guten Gelegenheiten. So fiel bereits in der 5. Minute die Gästeführung zum 0 : 1. Schöner Pass von Marco Kriechel in den Lauf von Eike Creuzberg. Dieser umkurvte im Sechzehner zwei Gegenspieler und traf aus 11 Metern ins Tor von Berg. Drei Minuten später die Gelegenheit für Maurice Marquet, doch sein Schuss aus fünf Metern Entfernung wurde in letzter Sekunde zur Ecke geklärt. In der 13. Minute der überraschende Ausgleich. Einen Aufbaufehler im Dernauer Spiel nutzten die Gastgeber mit einem schnellen Kombinationsspiel und Andreas Schönberg schloss den Konter aus 10 Metern ins untere rechte Eck zum 1 : 1 Ausgleich ab. Nach 20 Minuten die erneute Gästeführung. Maurice Marquet mit einen geschickten Vorlage auf Calvin Redzma, der aus 17 Metern ins obere Toreck traf. Es waren 25 Minuten gespielt, als Dirk Riske auf der Torlinie für den schon geschlagenen Jonas Marner klären konnte. Fünf Minuten hatte die Uhr sich weiter gedreht, als Berg zum erneuten Ausgleich kam. Dernau bekam das Spiel im Mittelfeld nicht in den Griff und Tobias Nitschke verwandelte zum 2 : 2. In der 32. Minute zeigte Schiedsrichter Thomas Lühring dem Berger Kai Pfaffenholz nach einer Tätlichkeit an Eike Creuzberg die rote Karte. Das mit diesem Ergebnis die Seiten gewechselt wurden, hatten die Blau-Gelben ihrem Torwart Jonas Marner zu verdanken, der in der 45. Minute einen Schuss aus 20 Metern Torentfernung entschärfen konnte.

 

Der Torreigen setzt sich fort

 

Dernau befand sich nach dem Pausentee in einer Tiefschlafphase. Man dachte wohl, dass die Partie gegen 10 Berger einfach zu entscheiden sei. So kam schon in der 47. Minute der Treffer zur 3 : 2 Führung für die Gastgeber. Alessandro Canu traf mit einer Bogenlampe aus fast 30 Metern Entfernung. Nur fünf Minuten danach erzielte Mario Kleimann sogar das 4 : 2. Hier sah die Dernauer Hintermannschaft ganz schlecht aus und Jonas Marner war ohne Abwehrchance. Nur einmal hatte sich der Sekundenzeiger gedreht, als Marco Schäfer auf 4 : 3 verkürzte. Die Vorlage kam von Franz Gilles. Jetzt schien Dernau aufgewacht und setzte Berg unter Druck. Scheiterte Marco Schäfer in der 65. Minute noch an Markus Grohs im Berger Tor, so machte es zwei Minuten später Nils Leberzammer besser der nach Vorarbeit von Michael Neiß und Sascha Pöstges den 4 : 4 Ausgleich erzielte. Eine weitere Minute später die gelb-rote Karte für Eike Creuzberg nach wiederholtem Foulspiel. In der 70. Minute trafen die Gastgeber nur die Dernauer Torlatte. Doch Dernau setzte nach und in der 72. Minute traf Franz Gilles zum 5 : 4 für die Blau-Gelben. Die Vorarbeit kam diesmal von Nils Leberzammer der einen Freistoß in den Lauf von Gilles spielte. Danach offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 81. Minute sorgte ein Foul von Marco Kriechel für den Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Lühring. Tobias Nitschke konnte Jonas Marner mit einem strammen Schuss überwinden. Der Dernauer Keeper war noch mit den Fingerspitzen dran, doch der Strafstoß war zu scharf geschossen. Unrühmlicher Abschluss der Partie war die gelb-rote Karte für Marco Schäfer, der seinen zweiten gelben Karton wegen Ballwegschlagens erhielt. So blieb es beim insgesamt gerechten 5 : 5 Ausgleich.


Fazit: Gegenüber der Partie gegen Hönningen war bei den Blau-Gelben eine klare Leistungssteigerung zu erkennen. In der einen oder anderen Szene wurde der Ball richtig schön laufen gelassen. Leider war bei einigen Spielern allerdings nicht die richtige Einstellung zu erkennen, waren doch noch Spieler von der vorabendlichen Geburtstagsfeier angeschlagen. Auch die eine oder andere Absage, in Ahrweiler war die Veranstaltung Rund ums Ei, sorgte für Sorgenfalten beim Trainergespann Nils Leberzammer und Michael Heubach.
Die nächste Partie bestreitet die Dernauer Zweite am Freitag, den 25. April 2014 gegen den Tabellennachbarn aus Koisdorf. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Dernau.

 

Torfolge: 0 : 1 Eike Creuzberg (5. Minute), 1 : 1 Andreas Schönberg (13.), 1 : 2 Calvin Redzma (20.), 2 : 2 Tobias Nitschke (30.), 3 : 2 Alessandro Canu (47.), 4 : 2 Mario Kleimann (52.), 4 : 3 Marco Schäfer (53.), 4 : 4 Nils Leberzammer (67.), 4 : 5 Franz Gilles (72.), 5 : 5 Tobias Nitschke (81.).

 

Besondere Vorkommnisse: 32. Rote Karte Kai Pfaffenholz, 68. Gelb-Rote Karte Eike Creuzberg, 88. Gelb-Rote Karte Marco Schäfer.

 

SV Berg-Freisheim: Markus Grohs, Marcus Köpsel, Niklas Vogt, Alessandro Canu (77. Stephan Simons), Jan Stuchlick, Pascal Pick (24. Kai Pfaffenholz), Tobias Nitschke, Niclas Lanzerath, Andreas Schönberg, Manuel Wambach, Mario Kleimann.
Trainer: Markus Grohs

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Christopher Sauer, Dirk Riske, Marco Kriechel, Calvin Redzma (77. Kevin Bertram), Sascha Pöstges, Franz Gilles, Eike Creuzberg, Jan Bertram (60. Nils Leberzammer), Maurice Marquet (47. Michael Neiß), Marco Schäfer.
Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Thomas Lühring (Burgbrohl)

 

Zuschauer: 30

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag, den 28.03.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Niederlage im Lokalderby gegen Hönningen

 

Verdienter Sieg der Gastgeber

 

SG Hönningen II : SV Blau-Gelb Dernau II 3 : 1 (1 : 0) Als Schiedsrichter Thomas Lethert nach 94 spannenden Minuten die Partie abpfiff, jubelten die Gastgeber über einen verdienten Sieg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Dernau.
Schon nach drei Minuten hatte Hönningen die erste Möglichkeit, als ein Schuss aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. Zwei Minuten später passte Peter Müller auf Sascha Pöstges, der mit einer schönen Flanke in den Sechzehner Daniel Arndt bediente, der seinen Kopfball aus 7 Metern jedoch knapp neben das Tor setzte. Im Anschluss war die Begegnung ausgeglichen und es gab weder hüben wie drüben nennenswerte Torchancen. Nach 20 Minuten wurde Hönningen stärker und war immer wieder mit langen Bällen in den Dernauer Sechzehner gefährlich. In der 24. Minute die große Chance für die Gastgeber, doch der Dernauer Keeper konnte im letzten Moment zur Ecke klären. Nach 26 Minuten war aber auch er machtlos, als ein Flankenschuss aus 30 Metern Entfernung am Fünfmeterraum aufsetzte und an Freund und Feind vorbei im Dernauer Netz landete. Dernau reagierte und zeigte sich jetzt von der etwas besseren Seite. Die beste Möglichkeit hatte der Dernauer Oldie Christian van de Loo, der kurzfristig eingesprungen war, in der 33. Minute, als sein Freistoß aus 20 Metern lediglich den linken Torpfosten traf. Bis zur Pause blieben die Blau-Gelben optisch überlegen, doch klare Torchancen gab es nicht mehr.

 

Daniel Arnd sieht die rote Karte

 

Die erste Chance im zweiten Durchgang hatten die Gäste aus Dernau. Der Weitschuss von Daniel Arndt ging jedoch knapp über das Hönninger Gehäuse. Dernau nun mit einem leichten Übergewicht, doch am gegnerischen Sechzehner war meistens Schluss. In der 63. Minute leistete dann Daniel Arndt seinem Team einen Bärendienst. Nach der Beleidigung seines Gegenspielers zeigte ihm Schiedsrichter Thomas Lethert berechtigter Weise die rote Karte. Durch diese Dezimierung von Dernau konnte sich Hönningen befreien und war wieder feldüberlegen. So fiel folgerichtig in der 72. Minute der Treffer zum 2 : 0. Nach einem Eckball schlief die Dernauer Hintermannschaft und der Hönninger Stürmer hatte keine Mühe aus kurzer Entfernung zu verwandeln. Jetzt ließen die Gäste die Köpfe hängen und in den Folgeminuten hatte Hönningen mehrfach die Möglichkeit das 3 : 0 zu erzielen. Als in der 91. Spielminute aus heiterem Himmel der Dernauer Anschlusstreffer fiel, Eike Creuzberg traf mit einer Bogenlampe von der Grundlinie ins Hönninger Tor, wurde es kurzfristig noch einmal spannend. Nur zwei Minuten später wurden die nun aufgerückten Gäste jedoch klassisch ausgekontert und Hönningen verwandelte zum 3 : 1 Endstand.

Fazit: Die Dernauer Zweite zeigte eines ihrer schlechtesten Saisonspiele, so Co-Trainer Michael Heubach. „Wir hatten kein Aufbäumen, keine Struktur und keine Kampfbereitschaft im Spiel, so dass wir verdienter Maßen gegen Hönningen verloren haben. Von dieser Kritik nehme ich ausdrücklich unseren Alte- Herren-Spieler Christian van de Loo aus. Leider glauben immer noch einige Spieler, dass man in der C-Klasse ohne Training bestehen kann. Hier muss sehr schnell ein Umdenken erfolgen", so Heubach.
Schiedsrichter Thomas Lethert aus Hümmel zeigte eine gute Leistung und hatte mit der Begegnung keine Probleme. Er war steht's auf Ballhöhe und lag mit seinen Entscheidungen immer richtig.
Die nächste Partie bestreitet die Dernauer Zweite am kommenden Sonntag, den 06. April 2014 beim SV Berg-Freisheim. Anstoß ist um 14:30 Uhr in Berg.

 

Torfolge: 1 : 0 (26. Minute), 2 : 0 (72.), 2 : 1 Eike Creuzberg (91.), 3 : 1 (93.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Andreas Kirsch, Christopher Sauer, Michael Dung, Marco Kriechel, Marco Marner, Calvin Redzma, Sascha Pöstges, Eike Creuzberg, Daniel Arndt, Christian van de Loo, Peter Müller, Michael Neiß, Nils Leberzammer, Maurice Marquet.
Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Thomas Lethert (Hümmel)

Bester Dernauer Keeper Jonas Marner

SV Blau-Gelb Dernau II (Freitag, den 21.03.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Die Zweitvertretung aus Burgbrohl siegte verdient

 

Torhüter Jonas Marner mit überragender Leistung

 

SV Blau-Gelb Dernau II Spvgg Burgbrohl II 1 : 2 (1 : 1) Im ersten Heimspiel nach der Winterpause trafen die Blau-Gelben auf ein starkes Team aus Burgbrohl, dass von Anfang an aufs Tempo drückte und der Dernauer Elf kaum Luft zum Atmen ließ.

Bereits nach 4 Minuten musste der beste Dernauer, Torhüter Jonas Marner, einen Schuss von der Strafraumgrenze entschärfen. Danach sorgten die Gäste weiter für Druck und in der 16. Spielminute traf Pascal Schmidt zur verdienten Gästeführung. Davor übersah aber der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Mehmet Canbolat eine Abseitsstellung eines Burgbrohler Angreifers. Nur sieben Minuten später der doch etwas überraschende Dernauer Ausgleich. Peter Müller drang in den Sechzehner der Gäste ein und ließ mit seinem strammen Flachschuss Leon Deptalla im Burgbrohler Tor keine Abwehrmöglichkeit. Im Anschluss waren die Gäste jedoch gleich wieder im Offensivmodus und Jonas Marner rückte immer mehr in den Brennpunkt der Begegnung. So musste er gleich mehrfach Kopf und Kragen riskieren um Schüsse auf sein Tor zu entschärfen. Lediglich ein Freistoß von Daniel Jeckstadt sorgte noch einmal für Gefahr vor dem Gästetor. Die größte Chance für die Gäste hatte erneut Pascal Schmidt, der alleine aufs Tor zulief, den Ball jedoch Zentimeter neben den Dernauer Kasten setzte. In der 33. Minute zeigte Felix Gamroth einen tollen Fallrückzieher, doch auch hier brachte Jonas Marner die Fingerspitzen noch an den Ball und konnte zur Ecke klären. Auch die letzte Möglichkeit vor der Pause hatten die Gäste, doch auch hier war der Dernauer Keeper wieder auf dem Posten. So blieb es bei einem aus Sicht der Gastgeber schmeichelhaften 1 : 1 Unentschieden zur Pause.

 

Jonas Marner hält Dernau im Spiel

 

Nach dem Seitenwechsel kam die beste Phase der Blau-Gelben und nach 53 Minuten hatte Franz Gilles die große Chance Dernau in Führung zu bringen. Sein Schuss aus 35 Metern ging zwar am heraus gelaufenen Burgbrohler Torwart vorbei, jedoch verfehlte er das Tor um einen guten Meter. In der 67. Minute konnte Jonas Marner mit der nächsten Glanzparade überzeugen, als er einen platzierten Schuss aus 18 Metern Entfernung abwehren konnte. Eine Minute später war aber auch er machtlos. Vom Sechzehner aus überwand der frei zum Schuss kommende Nickolas Becko den Dernauer Schlussmann mit einem Schlenzer und die Kugel zappelte im Torwinkel. In der 74. Minute fast ein Tor Kuriosum. Bei einem Torabschlag des letzten Mannes traf der Burgbrohler Schütze seinen eigenen Torwart im Rücken und der abgeprallte Ball trudelte nur Millimeter am Gästegehäuse vorbei. In den Schlussminuten gab es dann noch eine Möglichkeit für die Blau-Gelben, doch Marco Schäfer zielte aus 10 Metern Entfernung klar über das Gästetor. So blieb es bei einem insgesamt verdienten Gästesieg für den Tabellennachbarn aus Burgbrohl.
Die nächste Partie bestreitet die Dernauer Zweite am kommenden Freitag, den 28.03.2014 um 19:30 Uhr, auswärts gegen die Zweitvertretung aus Hönningen.

 

Torfolge: 0 : 1 Pascal Schmidt (16. Minute), 1 : 1 Peter Müller (23.), 1 : 2 Nickolas Becko (68.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt, Lars Borens, Marco Kriechel, Calvin Redzma, Franz Gilles, Daniel Arndt (65. Michael Dung), Tobias Bell, Marco Schäfer, Peter Müller (71. Sascha Pöstges).
Trainer: Nils Leberzammer

 

Spvgg Burgbrohl II: Leon Deptalla, Peter Schmitt, Pascal Schmidt (55. Lucca Reuter), Florian Müller, Nils Hoffbauer, Felix Gamroth, Eugen Klaprat, Bekir Yilmaz (76. Mathias Weniger), Robin Fiedler, Niclas Fuhrmann, Nickolas Becko.
Trainer: Thorven Fiedler

 

Schiedsrichter: Mehmet Canbolat (Remagen)

 

Zuschauer: 30

Siegtorschütze Daniel Arndt

SV Blau-Gelb Dernau II (Sonntag, den 16.03.2014 Kreisliga C/Ahr)

 

Ganz wichtiger Sieg der Dernauer Zweiten

 

Daniel Arndt erzielt den Siegtreffer

 

BSC Unkelbach : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 3 (1 : 2) Durch diesen überaus wichtigen Auswärtssieg in Unkelbach rückte die Dernauer Zweite zunächst einmal ins gesicherte Mittelfeld vor.

Im ersten Spiel nach der Winterpause wussten die Blau-Gelben noch nicht genau wo sie standen, da die im Vorfeld geplanten Testspiele leider nicht stattfinden konnten. Doch Dernau war direkt in der Partie und bereits nach 9 Minuten erzielte der spätere Pechvogel Tim Surges die verdiente Dernauer Führung. Einen Freistoß verlängerte er mit der Hacke unhaltbar ins Unkelbacher Tor. In der 33. Minute fiel dann der Ausgleichstreffer für Unkelbach. Torschütze war der Unkelbacher Mittelstürmer Özan Mehmet. Sein Freistoß ging durch die Dernauer Mauer und ließ Jonas Großgarten keine Abwehrmöglichkeit. Doch Dernau ließ nicht locker und nur 5 Minuten später brachte das Dernauer Urgestein Stefan Dewald die Blau-Gelben erneut in Front. Einen Einwurf von Daniel Arndt brachte Franz Gilles pass genau vors Unkelbach Tor und Stefan Dewald verwandelte volley ins Unkelbacher Gehäuse. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

 

Tim Surges verletzt sich schwer

 

Gerade einmal 5 Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, als Marco Schäfer seinen Gegenspieler im Dernauer Sechzehner foulte und Schiedsrichter Marcel Siebeneicher zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Doch der Dernau Torwart Jonas Marner zeigte sich reaktionsschnell und konnte den Schuss parieren. In der 55. Minute war jedoch auch er machtlos und Timo Bambach erzielte den Treffer zum 2 : 2 Ausgleich. Sein Schuss aus 20 Metern Entfernung sprang unmittelbar vor Marner auf und wurde durch einen Platzfehler unhaltbar ins Tor abgelenkt. In der 62. Minute die Szene die zur Verletzung von Tim Surges führte. Nach einem Foulspiel im Mittelfeld fiel Surges unglücklich auf die Schulter und musste anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Danach hatte Unkelbach mehr vom Spiel, ohne jedoch die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Als sich die Zuschauer bereits auf ein Unentschieden einstellten, wurde Franz Gilles im Spiel eins gegen eins im Unkelbacher Sechzehner gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Arndt zum viel umjubelten Dernauer Siegtreffer. Trotz 10 Minuten Nachspielzeit konnte Unkelbach nicht mehr kontern und es blieb beim glücklichen Dernauer Sieg.


In dieser Partie wäre sicherlich ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen, doch am Ende hatten die Blau-Gelben das Glück des Tüchtigen.

Dem verletzten Tim Surges wünschen alle Spieler eine erfolgreiche OP und eine schnelle Genesung. Die nächste Partie bestreitet die Dernauer Zweite am kommenden Freitag, den 21.03.2014 um 19:30 Uhr zu Hause gegen die Zweitvertretung aus Burgbrohl.

 

Torfolge: 0 : 1 Tim Surges (9. Minute), 1 : 1 Özan Mehmet (33.), 1 : 2 Stefan Dewald (38.), 2 : 2 Timo Bambach (55.), 2 : 3 Daniel Arndt (88).

 

BSC Unkelbach: Serkan Ceylan, Daniel Briese (90. Taran Stichnote), Mirco Heric, Fabian Müller, Mehmet Özan, Timo Bambach (77. Samet Musliji), Ugur Kaya, Maximillian Möllers, Christian Chrysant (88. Waldemar Hutny), Kevin Hock, Denis Rieder.
Trainer: Samet Musliji

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt, Markus Taplick, Lars Borens, Sascha Pöstges (58. Michael Dung), Franz Gilles, Daniel Arndt, Stefan Dewald, Marco Schäfer (90. Kevin Bertram), Tim Surges (62. Michael Neiss).
Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Marcel Siebeneicher (Wachtberg)

 

Zuschauer: 20

Torschütze zum 4 : 1 Endstand, Jan Bertram

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 27.11.2013)

 

Dernau macht Boden gut im Abstiegskampf

 

Der Tabellenletzte aus Kempenich war chancenlos

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Kempenich II 4 : 1 (2 : 0) Nach den beiden roten Karten aus der Partie gegen den ABK Ahrbrück musste Trainer Nils Leberzammer die Mannschaft erneut umstellen. Die beiden Alte Herren Spieler Markus Taplick und Christian Doll sprangen ein und machten einen tollen Job. Der Platz war hart gefroren und vor dem Spiel mussten noch einige Pfützen abgestreut werden, doch dann konnte das Spiel starten. Die danach folgende Partie gestaltete sich sehr einseitig und der Dernauer Sieg zeichnete sich frühzeitig ab.

Schon nach 10 Minuten gingen die Gastgeber mit 1 : 0 in Führung. Nach einem tollen Pass von Ingo Cossmann auf Daniel Jeckstadt nahm dieser den Ball per Direktabnahme und traf aus 7 Metern Entfernung über den Kempenicher Keeper Torsten Eckert ins Netz. Weitere zehn Minuten später bereits das 2 : 0. Ingo Cossmann schlug einen Freistoß in den Sechzehner und Philipp Gödtel donnerte das Leder durch die Beine von Torsten Eckert ins Tor. In der 24. Minute bot sich dann Marco Schäfer die nächste Möglichkeit, doch der Kempenicher Torwart wehrte den Ball mit einem super Reflex ab. Nach 30 Minuten die erneute Chance für Schäfer, der alleine auf den Keeper zulief, seinen Schuss jedoch über das Kempenicher Tor setzte. In der 40. und 41. Minute hatte Philipp Gödtel mit einer Doppelchance die Möglichkeit zum Ausbau der Führung, jedoch scheiterte er beim ersten Versuch am Keeper und die zweite Gelegenheit verfehlte knapp das Gästetor. So blieb es beim 2 : 0 Pausenstand.

 

Jan Bertram setzt den Schlusspunkt

 

Dernau setzte sofort wieder auf Angriff und wollte mit dem dritten Treffer die Entscheidung herbeiführen. Die erste Chance hatte Franz Gilles, doch wieder blieb der Kempenicher Torwart Sieger im Zweikampf. Vier Minuten nach Wiederanpfiff fiel die vorzeitige Entscheidung. Eine schöne Flanke von Franz Gilles landete bei Marco Schäfer, der per Direktabnahme aus 8 Metern unhaltbar ins Gästetor traf. In der 50. Minute hatte Philipp Gödtel Pech, als sein Kopfball an der Torlatte landete. Nur fünf Minuten später war Gödtel erneut ohne Fortune, denn wieder traf er nur das Gebälk. Ab der 60. Minute verflachte die Partie ein wenig. Dernau verwaltete das Ergebnis und Kempenich hatte seine beste Phase, doch Chancen konnten sich die Gäste nicht erarbeiten. So musste ein Sonntagsschuss aus 18 Metern den Anschlusstreffer bringen. Artur Schulz traf ins rechte Eck und ließ Oliver Mauer im Dernauer Tor keine Abwehrmöglichkeit. Die Gastgeber ließen sich jedoch nichts anmerken und drückten jetzt ihrerseits wieder auf das Tempo. So war es Jan Bertram, der in der 83. Minute auf 4 : 1 erhöhte und den Endstand herstellte. Wiederum war Ingo Cossmann der Flankengeber. Jan Bertram nahm den Ball aus vollem Lauf mit, drang in den Sechzehner ein und schoss aus 8 Metern Entfernung in die Maschen. Danach waren keine nennenswerten Torchancen mehr zu verzeichnen.

 

Fazit: In den gesamten 90 Minuten spielte nur eine Mannschaft und der Gast aus Kempenich konnte sich bei seinem Keeper Torsten Eckert bedanken, der eine höhere Niederlage verhinderte. Mit diesem Sieg hat die Dernauer Zweite 6 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz und überwintert auf Tabellenplatz neun.


Torfolge: 1 : 0 Daniel Jeckstadt (10. Minute), 2 : 0 Philipp Gödtel (20.), 3 : 0 Marco Schäfer (49.), 3 : 1 Artur Schulz (71.), Jan Bertram (83.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Daniel Jeckstadt (78. Jan Bertram), Ingo Cossmann, Markus Taplick, Dirk Riske, Christian Doll (83. Kevin Bertram), Franz Gilles (76. Maurice Marquet), Philipp Gödtel, Alexander Leeser, Marco Schäfer.
Trainer: Nils Leberzammer

 

SG Kempenich II: Torsten Eckert, Mohamed Salaibi (58. Niklas Eulgem), Markus Andres, Artur Schulz (74. Christian Weber), Antonius Abdel-Malek, Florian Hühmann, Ferdaus Isahqzoi (68. Christian Grones), Suleyman Kekic, Ilias Isahgzoi, Florian Herrmann, Volker Kämpf.
Trainer: Bernd Hartung

 

Schiedsrichter: Markus Roscheck (Grafschaft)

 

Zuschauer: 30

SV Blau-Gelb Dernau II (23. November 2013 Kreisliga C/Ahr)

 

Gegen den direkten Konkurrenten aus Ahrbrück gab es eine 2 : 1 Niederlage

 

Dernau mit zwei roten Karten in den Schlussminuten

 

ABK Ahrbrück : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 1 (1 : 1) Nach dem Sieg am Mittwoch gegen Brohl, verpasste es das Team von Nils Leberzammer beim Auswärtsspiel in Ahrbrück nachzulegen. Dabei war die Mannschaft in den entscheidenden Situationen nicht aggressiv genug und nahm die Zweikämpfe zu selten an.
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ohne große Möglichkeiten auf beiden Seiten sorgte ein Abwehrfehler von Calvin Redzma in der 20. Minute für die 1 : 0 Führung von Ahrbrück. Nutznießer war Jan Viernich, der den Ball aus der Luft im oberen Dernauer Toreck versenkte. In der 25. Minute hatten die Gäste aus Dernau die Chance zum Ausgleich, der Schuss aus 6 Metern Entfernung landete jedoch knapp über dem leeren Tor der Gastgeber. Nach 29 Minuten die Gäste im Glück, als ein Ahrbrücker Stürmer sich gegen drei Dernauer Spieler durchsetzte und einen Schuss aus 16 Metern an den Torpfosten setzte. Im Anschluss wurden die Gäste stärker und zeigten einige schöne Ballstafetten. In der 42. Minute fiel dann auch der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Nach einer schönen Hereingabe von Franz Gilles setzte Marco Schäfer einen strammen Kopfball in Richtung Ahrbrücker Tor ab, der von Jean-Pierre De Barse ins eigene Tor gelenkt wurde. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

 

Dernau dezimiert sich in den Schlussminuten durch eigene Unbeherrschtheit

 

Gerade einmal drei Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, als Jean-Pierre De Barse seinen Fehler zum 1 : 1 wett machte und die 2 : 1 Führung erzielte. Hier machte der Dernauer Keeper Oliver Mauer eine unglückliche Figur, als er den Ball unbedrängt an den eigenen Pfosten lenkte und dann von seiner Hacke ins Tor sprang. Eine Minute später war es Calvin Redzma, der den Ahrbrücker Keeper Thomas Linnerz prüfte und nach dessen Parade an der Torlatte scheiterte. Danach waren die Gastgeber wieder am Drücker und hatten mehrfach die Chance auf 3 : 1 zu erhöhen. Die Partie wurde nun ruppiger und Schiedsrichter Stephan Rose hatte einige Probleme das Spielgeschehen im Griff zu behalten. In der 85. Minute erhielt dann der, zuvor zwar mehrfach gefoulte Marco Kriechel, berechtigter Weise die rote Karte, als er unbeherrscht vor den Augen des Schiedsrichter nachtrat. Nur zwei Minuten später die nächste Rote für die Gäste, Calvin Redzma erhielt sie wegen einer verbalen Entgleisung verdient, zeigte allerdings im Anschluss Größe und entschuldigte sich ausdrücklich beim Schiedsrichter. In der letzten Minute hatten die Blau-Gelben noch die Riesenchance zum Ausgleich, doch scheiterte Michael Dung bei seinem Alleingang am Ahrbrücker Keeper, wobei er einfach nur auf den mitgelaufenen Marco Schäfer hätte abspielen müssen.

Fazit: Die Gastgeber aus Ahrbrück zeigten sich in den Zweikämpfen überlegen und Dernau besiegte sich im Grunde genommen selbst. Vor allen Dingen die beiden unnötigen roten Karten werfen das Team im Abstiegskampf zurück. Nun gilt es am kommenden Mittwoch gegen den Tabellenletzten aus Kempenich nachzulegen und wichtige Punkte einzufahren. Anstoß ist am Mittwoch, den 27.11.2013 um 19:30 Uhr in Dernau.

 

Torfolge: 1 : 0 Jan Viernich (16. Minute), 1 : 1 Jean-Pierre De Barse (42. Eigentor), 2 : 1 Jean-Pierre de Barse (48.)

 

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte, Marco Kriechel (85.), Calvin Redzma (87.)

 

ABK Ahrbrück: Thomas Linnerz, Denis Lanzerath, Patrick Meurer, Albrecht Fürth, David Monreal ( 76. Patrick Lanzerath), Rene Albrecht (87. Florian Wasserfuhr), Florian Simons, Jean-Pierre De Barse, Christian Klafke, Jan Viernich, Christof Carnott.
Trainer: Sascha Knieps

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Michael Dung, Julian Nelles, Marco Kriechel, Daniel Großgarten, Ronny Lapo (34. Jan Bertram), Franz Gilles, Calvin Redzma, Sascha Pöstges (73. Nils Leberzammer), Marco Schäfer. Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Stephan Rose (Langenfeld)

 

Zuschauer: 30

Torschütze zum 3 : 1 Dirk Riske

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 20.11.2013)

 

Dernau verlässt die Abstiegsränge

 

Neuzugang Calvin Redzma mit dem ersten Treffer für die Blau-Gelben

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Brohl/Lützing 3 : 1 (2 : 1) In der auf Mittwoch verlegten Partie gegen die SG Brohl/Lützing zeigte die Dernauer Zweitvertretung eine gute Leistung und gewann die Begegnung verdient mit 3 : 1 Toren.


Zunächst waren Chancen Mangelware und es dauerte bis zur 10. Minute ehe Dernau das erste Mal gefährlich vor das Brohler Tor kam. Ingo Cossmann hatte steil zu Sascha Pöstges aufgelegt und dessen stramme Flanke in die Mitte verfehlte der einschussbereite Franz Gilles nur um Millimeter. Nach 18 Minuten wurde Franz Gilles auf dem Weg Richtung Brohler Gehäuse kurz vorm 16er rüde von hinten von den Beinen geholt. Die folgende gelbe Karte für Philipp Münz muss man als mindestens dunkelgelb bezeichnen, war der Spieler doch als letzter Mann unterwegs. In der 20. Minute fiel aus dem Nichts heraus die überraschende 0 : 1 Gästeführung. Nach einem Flankenball in den 16 er konnte Jonas Marner den folgenden Schuss noch abwehren, den Abpraller schob Mario Kaspari unbedrängt aus 5 Metern ins leere Tor. Dernau war jedoch nur kurz geschockt und erarbeitete sich gleich wieder Spielvorteile. In der 40. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Ingo Cossmann und Christian Kalt kam der folgende Steilpass präzise bei Calvin Redzma an, der den Brohler Keeper Sebastian Zerbe tunnelte und ins nun leere Tor einschoss. Nur drei Minuten später sogar die Führung für die Gastgeber. Franz Gilles spielte in den Lauf von Alexander Leeser, der den Libero stehen ließ und den Ball über den herauslaufenden Keeper lupfte. Dieser Lupfer landete an der Torlatte und sprang von dort genau auf den einköpfenden Lesser zurück, der den Ball sicher zum 2 : 1 Pausenstand im Tor unterbrachte.

 

Dirk Riske mit der endgültigen Entscheidung

 

In der 48. Minute hatten die Blau-Gelben die erste Riesenmöglichkeit nach der Pause um den Vorsprung auszubauen. Franz Gilles ließ seinen Gegenspieler mit einer schnellen Körperdrehung stehen und umspielte anschließend auch noch den Torwart. Sein Schuss aus spitzem Winkel rollte anschließend auf das leere Tor zu, doch in letzter Sekunde konnte ein Brohler Verteidiger auf der Linie klären. Plötzlich hatte Brohl mehr vom Spiel und die Dernauer Elf wurde sichtlich nervös. Es kam kaum noch Spielfluss zustande und die Bälle wurden nur noch nach vorne geschlagen. Libero Markus Taplick konnte die Lage allerdings wieder stabilisieren und bis auf eine gefährliche Situation in der 70. Minute konnten die Gäste keine nennenswerten Chancen mehr herausspielen. In der 92. Minute setzte die Brohler Mannschaft alles auf eine Karte und beorderte sogar den Torwart vor das Dernauer Gehäuse. Nach einem Eckball eroberte Franz Gilles den Ball und legte schnell auf Dirk Riske ab, der die Kugel aus 40 Metern Entfernung im leeren Brohler Gehäuse zum 3 : 1 Endstand unterbrachte.

 

Fazit: Am Ende der Partie stand für die Blau-Gelben die Devise „Hauptsache gewonnen". In der zweiten Halbzeit begann doch noch das große Zittern, Brohl schaffte den Ausgleich jedoch nicht. Insgesamt wurden sogar 7 Minuten nachgespielt, was das Nervenkostüm des einen oder anderen Spielers sehr angriff. Nun gilt es in den nächsten beiden Partien gegen die direkten Tabellennachbarn in Ahrbrück und gegen Kempenich nachzulegen um den Tabellenkeller bis zur Winterpause hinter sich zu lassen. Die Partie in Ahrbrück startet am Samstag, den 23.11.2013 um 17:30 Uhr.

 

Torfolge: 0 : 1 Mario Kaspari (20. Minute), 1 : 1 Calvin Redzma (40.), 2 : 1 Sascha Pöstges (43.), 3 : 1 Dirk Riske ( 92.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Christopher Sauer, Julian Nelles, Markus Taplick (90. Andreas Kirsch), Dirk Riske, Christian Doll, Franz Gilles, Calvin Redzma, Sascha Pöstges (85. Marco Kriechel), Ingo Cossmann, Daniel Jeckstadt (65. Michael Dung).
Trainer: Nils Leberzammer

 

SG Brohl/Lützing: Sebastian Zerbe, Marco Behnke, Philipp Münz, David Kreyer, Mario Kaspari, Sandro Kaspari (34. Jonathan Spittael), Tim Pfeiffer, Sebastian Dhillon, Andre Schmidt, Timo Kaspari, Thomas Fabritius.
Trainer: Thorsten Esser

 

Schiedsrichter: Franz-Josef Drohten (Bad Breisig)

 

Zuschauer: 30

Torschütze Sascha Pöstges

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 01.11.2013)

 

Hart umkämpftes Lokalderby in Dernau

 

Nach 90 spannenden Minuten stand es 2 : 2 Unentschieden

 

SV Blau-Gelb Dernau II : Grafschafter SV II 2 : 2 (1 : 1) In einem umkämpften Lokalderby trennten sich Dernau und das Team von der Grafschaft mit einem insgesamt gerechten 2 : 2 Unentschieden.
Die erste Möglichkeit des Spiels hatten die Gastgeber nach drei Spielminuten, der Flachschuss von Daniel Großgarten verfehlte jedoch sein Ziel und es gab nur einen Eckball. In der 15. Minute setzten die Gäste das erste Ausrufezeichen, der Schuss von Oliver Hoffmann landete jedoch in den Armen des Dernauer Keepers Oliver Mauer. Im Anschluss spielte sich das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab und klare Torchancen waren nicht zu verzeichnen. In der 32. Minute die etwas überraschende Führung für Dernau. Nach einem Eckball von Sascha Pöstges schaltete Franz Gilles am schnellsten und es stand 1 : 0 für Dernau. In der 38. Minute hatte Denis Schäfer das Unentschieden auf dem Fuß, doch er köpfte freistehend aus 5 Metern über das Dernauer Tor. In der 42. Minute entschärfte Oliver Mauer im Dernauer Gehäuse einen Knaller von Oliver Hoffmann aus 8 Metern Entfernung. Die anschließende Ecke sorgte für den Ausgleich zum Pausentee. Timo Zöller köpfte aus kurzer Entfernung unbedrängt zum 1 : 1 Ausgleich. Kurz danach wurden die Seiten gewechselt.

 

Grafschafter SV rettet das Unentschieden

 

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie spannend. Die erste Chance nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber durch Franz Gilles, dessen Schuss wurde jedoch abgefälscht und es gab nur einen Eckball, der aber nichts einbrachte. In der 55. Minute schoss Timo Zöller aus 12 Metern knapp über das Dernauer Tor. Nach 60 Minuten hatte Dirk Riske die große Möglichkeit zur erneuten Dernauer Führung. Den Strafstoß nach klarem Handelfmeter setzte er jedoch zu unplatziert und Ralf Käther im Grafschafter Tor konnte parieren. Danach hatten Denis Schäfer und Jan Hoffmann Möglichkeiten für die Gäste, doch blieben die guten Möglichkeiten für den GSV ungenutzt. Drei Minuten vor Spielende fiel dann die gefühlte Vorentscheidung. Nach einer schönen Kombi zwischen Franz Gilles und Sascha Pöstges verwandelte Pöstges zum 2 : 1 Zwischenstand. Als alles auf den Schlusspfiff von Schiedsrichter Erwin Schmitz wartete, die Uhr zeigte die 92. Minute, traf Oliver Hoffmann zum 2 : 2 Endstand.

 

Fazit: In einer spannenden und heiß umkämpften Partie sicherte sich Dernau ein 2 : 2 Unentschieden gegen favorisierte Gäste. Eine gute Leistung zeigten vor allen Dingen die Dernauer Defensivkräfte, die gegen einen starken körperlichen Gegner Paroli boten. In der nächsten Partie treffen die Blau-Gelben am Freitag, den 15.11.2013 um 19:30 Uhr auf die SG Brohl.

 

Torfolge: 1 : 0 Franz Gilles (32. Minute), 1 : 1 Timo Zöller (42. Minute), 2 : 1 Sascha Pöstges (87.), 2 : 2 Oliver Hoffmann ( 92.) .

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Calvin Redzma, Daniel Zörner, Marco Kriechel, Dirk Riske, Daniel Großgarten, Franz Gilles, Daniel Arndt, Sascha Pöstges (89. Michael Neiß),Tobias Bell.
Trainer: Nils Leberzammer

 

Grafschafter SV II: Ralf Drähter, Achim Sonntag (29. Udo Köhler), Jan Hoffmann, Timo Kusch, Christian Sontag, Patrick Plag, Timo Zöller (46. Michael Richert), Denis Schäfer, Oliver Hoffmann, Daniel Schäfer, Christoph Hoffmann.
Trainer: Frank Schäfer

 

Schiedsrichter: Erwin Schmitz (Spessart)

 

Zuschauer: 60

 

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 27. Oktober 2013)

 

Knappe Niederlage im Lokalderby

 

Daniel Zörner mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich

 

SG Ahrweiler II : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 1 (0 : 0) Pünktlich zum Spielbeginn um 13:00 Uhr öffnete der Himmel seine Schleusen und Starkregen setzte ein. Der Kunstrasenplatz steckte den Platzregen jedoch locker weg. In den Anfangsminuten war die Partie ausgeglichen. Nach 15 Minuten die Chance zur Führung für die Blau-Gelben. Beim Versuch eine scharfe Hereingabe von Daniel Zörner zu erreichen knallte Patrick Bennerscheid mit dem Schienbein gegen den Torpfosten und musste gegen Marco Kriechel ausgewechselt werden. Danach waren die Gastgeber stärker und waren immer wieder mit Standards gefährlich. In der 23. Minute die beste Möglichkeit für Ahrweiler, doch der Kopfball aus 6 Metern ging Millimeter am Tor vorbei. In der 43. Minuten die nächste Verletzung eines Dernauer Spielers. Diesmal traf es Marco Schäfer, der umknickte und mit einem dicken Knöchel den Platz verlassen musste. Für ihn kam Jan Bertram. In der 45. Minute hatte der sehr stark haltende Keeper Jonas Marner das Glück des Tüchtigen, als ein Kopfball aus 8 Metern Entfernung nur die Torlatte traf. So blieb es beim insgesamt glücklichen 0 : 0 aus Dernauer Sicht.

 

Ahrweiler setzt sich durch.

 

Hoch motiviert kam Ahrweiler aus der Kabine und setzte das Team von Nils Leberzammer sofort unter Druck. In der 50. Minute parierte Jonas Marner einen Freistoß aus 20 Metern Entfernung, den er mit den Fingerspitzen aus dem unteren Toreck kratzte. Zehn Minuten später rettete erneut das Aluminium für den schon geschlagenen Marner. Nach 62 Minuten war aber auch der Dernauer Keeper machtlos und eine Bogenlampe aus 20 Metern senkte sich unhaltbar in den Dernauer Kasten. Fünf Minuten später vergab Ahrweiler die nächste Hundertprozentige. Nach 71 Minuten der überraschende Dernauer Ausgleich. Daniel Zörner köpfte einen Freistoß von Michael Dung aus 5 Metern Entfernung ins Netz. Doch nur vier Minuten später die erneute Ahrweiler Führung. Ein Sonntagsschuss aus 30 Metern schlug unhaltbar im Dernauer Torwinkel ein. In den Schlussminuten hatten die Blau-Gelben nicht mehr die Kraft den Ausgleich zu erzielen so dass es beim verdienten Ahrweiler Sieg blieb.

 

Fazit: Eine verdiente Niederlage mussten die Blau-Gelben gegen Ahrweiler hinnehmen. Konnte man in der ersten Halbzeit noch halbwegs mithalten, so hatten die Gastgeber in Hälfte zwei das Pech an den Schuhen kleben und obwohl die beiden Tore glücklich erzielt wurden, so hätte das Ergebnis gerne höher ausfallen können. Eine gute Leistung zeigte die Dernauer Hintermannschaft, allen voran Markus Taplick, der dem Team kurzfristig ausgeholfen hatte. Gute Besserung wünschen wir den beiden Verletzten Marco Schäfer und Patrick Bennerscheid. Am kommenden Freitag um 19:30 Uhr trifft die Dernauer Zweite in einem Heimspiel auf die Zweite von der Grafschaft. Das Team würde sich über die zahlreiche Unterstützung der Fans sehr freuen.

 

Torfolge: 1 : 0 (62. Minute), 1 : 1 Daniel Zörner (71.), 2 : 1 (75.)

 

SG Ahrweiler II: Markus Becker, Steffen Holzmann, Moritz Waldecker, Andreas Koch, Ingo Brandt, Mohamed C Abou-Ayda, Enis Jashanica, Marco Schumacher, David Brüsselbach, Daniel Röber, Michael Radermacher.
Trainer: Walter Porz

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Markus Taplick, Christopher Sauer, Michael Dung, Dirk Riske, Daniel Zörner, Marco Schäfer (44. Jan Bertram), Franz Gilles, Daniel Großgarten (67. Axel Noll), Patrick Bennerscheid (15. Marco Kriechel), Daniel Arndt.

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Walter Lauterbach (Plaidt)

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 18.10.2013)

 

Der Tabellenführer aus Westum war zu stark für die Blau-Gelben

 

Nur in der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber mithalten

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Westum II 0 : 5 (0 : 1) In den Anfangsminuten war die Partie ausgeglichen und es gab Chancen auf beiden Seiten. Schon in der 2. Minute hatten die Gäste die erste Möglichkeit, doch ein Direktschuss aus 11 Metern verfehlte sein Ziel knapp. Nach 7 Minuten legten die Blau-Gelben nach. Auf einen Eckball folgend legte Maurice Marquet den Ball zurück auf Marco Schäfer, der aus 17 Metern das Gästetor nur um Zentimeter verfehlte. Danach hatte Sascha Pöstges die Möglichkeit zur Führung, doch auch er wusste die Chance nicht zu verwerten. In der 18. Minute hätte Dernau das 1 : 0 erzielen müssen, doch sowohl der Schuss von Christian Doll, als auch der Ableger von Franz Gilles wurden von einem auf der Linie postierten Verteidiger abgewehrt. Doch damit schienen die Gastgeber ihr Pulver verschossen und im Anschluss spielten nur noch die Gäste aus Westum. Beim 0 : 1 Führungstreffer für Westum half dann auch noch der Dernauer Keeper Oliver Mauer, der beim raus laufen auf halber Strecke stehen blieb und somit Pongpat Chanthanak die Möglichkeit eröffnete, mit einem Lupfer das 0 : 1 zu erzielen. Die nächste Chance der Gäste vereitelte Patrick Bennerscheid, der für seinen schon geschlagenen Keeper auf der Linie klärte. So blieb es bei der verdienten 0 : 1 Gästeführung zur Pause.

 

Westum legte nach

 

Nach dem Seitenwechsel spielte Westum wie aus einem Guss und Dernau sah sich nur noch in der Defensive. Nach 55 Minuten sorgte Patrick Bennerscheid mit einem Eigentor für die 0 : 2 Gästeführung. Eine scharfe Hereingabe lenkte er aus 3 Metern Entfernung ins eigene Netz. Danach zeigte Dernau keine Gegenwehr mehr und Oliver Mauer im Dernauer Tor konnte sich gleich mehrfach auszeichnen. So lenkte er in der 60. Minute einen Knaller aus 16 Metern an die Torlatte. In der 67. Minute die Entscheidung. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld startete Westum einen schnellen Gegenzug und Christian Knauth verwandelte aus 9 Metern in den Dernauer Torwinkel. Nach 84. Minute war es erneut Knauth, der einen schnellen Konter ins linke untere Toreck einschoss. Den Schlusspunkt zum 5 : 0 setzte erneut Pongpat Chanthanak, der eine Ballstafette aus 11 Metern Entfernung im Dernauer Gehäuse unterbrachte.

 

Fazit: Einen hoch verdienten Sieg feierten die Gäste aus Westum. Sie waren über 90 Minuten besser, aggressiver, lauffreudiger und ballsicherer. Dernau machte zu viele Stockfehler und bei den schnellen Angriffen der Gäste verloren die Blau-Gelben des Öfteren die Orientierung. In den letzten 30 Minuten war kein Aufbäumen mehr zu erkennen und auch ein Konditionsmangel machte sich bemerkbar. Dies ist eindeutig auf die geringe Trainingsbeteiligung zurück zu führen. Am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr tritt das Team im Lokalderby bei der Zweiten aus Ahrweiler an. Die Partie findet auf dem Kunstrasenplatz in Bad Neuenahr statt.

 

Torfolge: 0 : 1 Pongpat Chanthanak (23. Minute), 0 : 2 Patrick Bennerscheid (55. Eigentor), 0 : 3 Christian Knauth (67.), 0 : 4 Christian Knauth (85.), 0 : 5 Pongpat Chanthanak (89.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Michael Dung, Sascha Pöstges (76. Michael Neiß), Patrick Bennerscheid, Christian Doll (82. Jan Bertram), Franz Gilles, Daniel Arndt, Alexander Leeser, Marco Schäfer, Maurice Marquet (60. Marco Kriechel).
Trainer: Nils Leberzammer

 

SG Westum II: Ralf Schwaiger, Daniel Nachtsheim, Dominik Schäfer, Christian Harst, Marco Herges, Daniel Decker, Björn Schröder (68. Benno Esser), Christian Knauth, Pongpat Chanthanak, Dave Kürbis, Marcel Schneider (75. Mathias Denn, 78. Fabian Jansen).
Trainer: Rolf Seiler

 

Schiedsrichter: Stephan Rose (Langenfeld)

 

Zuschauer: 20

Ronny Lapo zeigte eine starke Leistung

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 20.09.2013)

 

Hoch verdienter 5 : 2 Sieg gegen Hönningen II

 

Der gut leitende Schiedsrichter zeigte gleich dreimal auf den Punkt

 

SV Blau-Gelb Dernau II : SG Hönningen II 5 : 2 (2 : 0) In einer guten C-Klassenpartie gewannen die Blau-Gelben am Ende verdient mit 5 : 2 Toren. Dabei zeigte der souverän und sicher agierende Schiedsrichter Kenneth Heydecke aus Remagen gleich dreimal auf den Elfmeterpunkt der Gäste.

Bereits in der ersten Spielminute hatte Jonas Großgarten die große Möglichkeit zur Führung, doch sein Schuss landete am Pfosten. Den Abpraller hätte Ronny Lapo verwandeln müssen, doch er traf den Ball nicht richtig und so konnte der Hönninger Torhüter Steffen Hoffmann das Leder sichern. Nur zwei Minuten später war es erneut der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Ronny Lapo der die nächste Chance hatte, doch auch hier wollte der Torschuss nicht richtig gelingen. Erst nach 10 Spielminuten vermochten sich die Gäste aus der Umklammerung zu lösen und in der 12. Minute hatten sie die Riesenmöglichkeit zur Führung. Sebastian Weber setzte sich am Sechzehner durch, doch sein schöner Volleyschuss aus 14 Metern Entfernung traf nur das Dernauer Aluminium. In der 25. Minute war es Daniel Ohlerth, der die nächste Chance für die Gäste hatte, doch Oliver Mauer im Dernauer Tor reagierte glänzend und konnte den Ball mit dem Fuß abwehren. In der 34. Spielminute zeigte der Schiedsrichter zum Entsetzen der zahlreich mitgereisten Hönninger Zuschauer auf den Elfmeterpunkt. Vorausgegangen war ein Foulspiel an einem Dernauer Angreifer. Mario Liersch ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte unter dem Jubel der Dernauer Fans sicher. Dabei hatte er Keeper Steffen Hoffmann in die falsche Torecke geschickt. In der 40. Minute musste wiederum Oliver Mauer sein ganzes Können zeigen, als er einen platziert geschossenen Freistoß aus 22 Metern Entfernung mit einer Glanzparade entschärfte. Nach 43 Minuten baute Jonas Großgarten die Dernauer Führung aus. Franz Gilles hatte ihn mit einem schönen Pass frei gespielt und Großgarten verwandelte mit einem Flachschuss aus 18 Metern im linken Toreck. Mit dieser insgesamt verdienten Führung für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt.

 

Dernau zieht davon

 

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Blau-Gelben das agilere Team. In der 56. Minute avancierte Jonas Großgarten zum Vorlagengeber. Mit einem platzierten Pass von der rechten Sechzehnmeterlinie vor das Hönninger Tor bediente er Ronny Lapo, der trotz starker Bedrängnis aus kurzer Entfernung zum 3 : 0 verwandelte. Leider verletzte sich Lapo bei dieser Aktion und musste durch Daniel Arndt ersetzt werden. In der 65. Minute folgte dann der zweite Elfmeterpfiff. Diesmal war Jonas Großgarten im Hönninger Strafraum regelwidrig gestoppt worden. Jetzt trat Dirk Riske zum fälligen Strafstoß an und verwandelte ebenso sicher wie zuvor Mario Liersch. Es sollte genau 4 Minuten dauern, bis Schiedsrichter Kenneth Heydecke zum dritten Mal auf den Hönninger Elfmeterpunkt zeigte. Diesmal war Franz Gilles gefoult worden. Michael Neiß legte sich diesmal den Ball zurecht und auch bei diesem Elfmeter war Steffen Hoffman chancenlos. Danach verwalteten die Gastgeber das Ergebnis und klare Chancen blieben Mangelware. In der 86. Minute erzielte Daniel Ohlerth mit einem Freistoß aus 18 Metern den 1 : 5 Anschlusstreffer für die nie aufsteckenden Gäste und auch in der 89. Minute war es Ohlerth, der eine Unachtsamkeit in der Dernauer Hintermannschaft zum 2 : 5 Endstand nutzte. Die Vorlage dafür kam von Sebastian Weber.

 

Fazit: Mit einer der besten Saisonleistungen gelang Dernau der bisher höchste Saisonsieg. Dabei spielte das Hönninger Team gut mit und kam seinerseits ebenfalls zu hoch karätigen Möglichkeiten. Ein besonderes Lob verdient die gute Leistung von Schiedsrichter Kenneth Heydecke, der die insgesamt faire Partie sicher leitete. Am kommenden Winzerfest-Wochenende ist die Dernauer Zweite spielfrei. Die nächste Partie bestreiten die Blau-Gelben am Freitag, den 04.10.2013. Der Anstoß gegen den SV Berg-Freisheim ist um 19:30 Uhr auf dem Dernauer Sportplatz.

 

 Torfolge: 1 : 0 Mario Liersch (34. Minute FE), 2 : 0 Jonas Großgarten (43.), 3 : 0 Ronny Lapo (56.), 4 : 0 Dirk Riske (65.), 5 : 0 Michael Neiß (69.), 5 : 1 Daniel Ohlerth (86.), 5 : 2 Daniel Ohlerth (89.).

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Daniel Großgarten (65. Michael Neiß), Dirk Riske, Mario Liersch, Patrick Bennerscheid, Christian van de Loo (77. Kevin Bertram), Franz Gilles, Jonas Großgarten, Marco Schäfer, Ronny Lapo (57. Daniel Arndt).

Trainer: Nils Leberzammer

 

SG Hönningen II: Steffen Hoffmann, Marcel Zimmermann (66. Andreas Weber), Janik Surges, Christian Kürsten, Lennart Brixius, Patrick Baur, Sebastian Weber, C. Vahnenbruck, Christian Hecken (29. Fabian Sicken, 81. Dennis Schäfer), Daniel Ohlerth, Maik Alisch.

Trainer: Dietmar Justen

 

Schiedsrichter: Kenneth Heydecke (Remagen)

 

Zuschauer: 60

Oliver Mauer hielt die Zweite lange im Spiel

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 15. September 2013)

 

Beim Aufstiegsaspiranten lange mitgehalten

 

Oliver Mauer mit toller Leistung

 

Spvgg Burgbrohl II : SV Blau-Gelb Dernau II 2 : 0 (0 : 0) Gegen einen Aufstiegsaspiranten der Kreisliga C/Ahr zeigte die Dernauer Zweite eine engagierte Leistung und musste nach tollem Kampf mit einer 2 : 0 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

Schon nach zwei Spielminuten sorgte ein Querschläger von Daniel Zörner für die erste gute Möglichkeit der Gastgeber. Den Kopfball parierte Oliver Mauer im Dernauer Tor aber mit einer Glanzparade. Auch im Anschluss war Burgbrohl das tonangebende Team und erspielte sich weitere Möglichkeiten. In der 15. Minute stand Oliver Mauer erneut im Mittelpunkt und auch diesmal verhinderte er mit einer tollen Parade den Rückstand. Burgbrohl drängte weiter, doch klare Chancen ergaben sich zunächst nicht. Dernau hatte erst nach 40 Minuten die erste Möglichkeit. Nach einer Flanke von Christian Sauer, scheiterte Daniel Zörner mit einem Kopfball am Torhüter der Gastgeber. Den folgenden Eckball köpfte Marco Schäfer an den Torpfosten und im Anschluss behinderten sich Patrick Bennerscheid und Franz Gilles gegenseitig, so dass der Ball das Tor der Burgbrohler verfehlte. Dies hätte die Führung sein müssen. So blieb es beim 0 : 0 zum Pausentee.

 

Burgbrohl nutzt jetzt seine Chancen

 

Auch im zweiten Durchgang waren die Gastgeber das bessere Team. Die erste Möglichkeit hatten aber die Gäste aus Dernau. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld verfehlte der Kopfball von Patrick Bennerscheid das Burgbrohler Tor nur knapp. In der 58. Minute zeigte wiederum Oliver Mauer sein ganzes Können, als er eine Volleyabnahme aus 8 Metern entschärfte. Aber nur zwei Minuten später war auch Mauer ohne Chance und die Gastgeber gingen verdient mit 1 : 0 in Führung. Danach versuchte Dernau zwar den ein oder anderen Konter zu setzen, aber blieb immer wieder in der Burgbrohler Hintermannschaft hängen. In der 85. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung. Verhinderte zunächst der Pfosten des Dernauer Tores das 2 : 0, so landete der Abpraller genau vor den Füssen eines Stürmers der Gastgeber und dieser brauchte aus 7 Metern Entfernung nur noch einzuschieben.

 

Fazit: Gegen eine starke Mannschaft aus Burgbrohl unterlag die Dernauer Zweite verdient. Trotzdem zeigte man, unterstützt von tollen Paraden des Dernauer Keepers, eine couragierte Leistung gegen einen Aufstiegsaspiranten und hielt lange gut mit. Mit dieser Leistung im Rücken ist sicherlich auch ein Punktgewinn in der kommenden Partie gegen die Zweitvertretung aus Hönningen. Spielbeginn ist am kommenden Freitag, den 20.09.2013 um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in Dernau.

 

Spvgg Burgbrohl II: Patrick Ohligschläger, Michael Krimmer, Peter Schmitt, Florian Müller, Tristan Menge, Ertan Akdemir, Felix Gamroth, Bekir Yilmaz, Wellington Gabriel, Danko Koll-Simic, Christian Grube.

Trainer: Thorven Fiedler

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Marco Kriechel (76. Max Creuzberg), Christopher Sauer, Michael Dung, Dirk Riske, Daniel Zörner, Marco Schäfer, Franz Gilles, Jonas Großgarten, Patrick Bennerscheid (63. Michael Neiß), Daniel Schreiner.

 

Schiedsrichter: Franz-Josef Drohten (Bad Neuenahr)

Michael Dung, Torschütze zum 1 : 0

SV Blau-Gelb Dernau II (Kreisliga C/Ahr 06.09.2013)

 

Den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht

 

Tore durch Dung und Großgarten

 

SV Blau-Gelb Dernau : BSC Unkelbach 2 : 1 (0 : 0) Bereits nach vier Minuten hatte Jonas Großgarten die erste Möglichkeit für die Gastgeber doch sein Freistoß aus 20 Metern Entfernung ging knapp über die Latte des Unkelbacher Tores. Dernau war die ersten 15 Minuten das überlegenere Team, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Danach wurden die Gäste druckvoller und nach 19 Minuten musste der Dernauer Torhüter Oliver Mauer zum ersten Mal entscheidend eingreifen um die Gästeführung zu verhindern. Auch in der 23. Minute verhinderte Mauer einen Unkelbacher Treffer, als er einen Schuss aus 18 Metern zur Ecke abwehrte. Seine beste Parade zeigte er dann in der 32. Minute als er einen Knaller aus 20 Metern mit den Fingerspitzen an die Latte lenkte. Die anschließende Ecke blieb wirkungslos und ohne eine weitere Möglichkeit wurden nach 45 Minuten die Seiten gewechselt.

 

Dernau geht mit einem Doppelschlag in Führung

 

Die Gastgeber kamen wie verwandelt aus der Kabine. Fehlte in Hälfte eins noch die Leidenschaft, so zeigte sich das Team von Nils Leberzammer nun wesentlich präsenter. Dies wurde in der 55. Minute mit der 1 : 0 Führung belohnt. Einen Freistoß von Michael Dung aus 17 Metern Entfernung klärte ein Unkelbacher Verteidiger noch  auf der Linie. Sein Abwehrversuch landete jedoch wieder vor Dungs Füßen, der sich die zweite Chance nicht entgehen ließ und ins linke untere Eck verwandelte. Fünf Minuten später scheiterte Marco Schäfer nach schöner Vorlage von Franz Gilles, er hatte gleich zwei Gegner stehen lassen, am Pfosten. Nur zwei Minuten später dann doch das 2 : 0. Marco Schäfer schickte Jonas Großgarten mit einem Steilpass Richtung Unkelbacher Tor, der dem Unkelbacher Keeper Andreas Rekus keine Abwehrmöglichkeit ließ. In der 70. Minute hatten die Dernauer Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen, doch den Ball von Daniel Arndt konnte ein Verteidiger in letzter Sekunde auf der Linie klären. Das wäre die Entscheidung gewesen. Als jedoch Unkelbach in der 77. Minute auf 2 : 1 verkürzte, Kaya Ugur lief aus abseitsverdächtiger Position plötzlich alleine auf Oliver Mauer zu, ließ diesen mit einer Körpertäuschung stehen, und schob ins leere Tor ein, wurde es noch einmal spannend. Unkelbach war jedoch nicht mehr in der Lage weitere Möglichkeiten zu generieren und so blieb es beim verdienten Dernauer Sieg.

 

Fazit: Wie schon in den letzten Begegnungen verschlief die Dernauer Elf die erste Halbzeit. Erst in Hälfte zwei zeigte das Team die nötige Leidenschaft und Aggressivität um die Partie zu gewinnen. Allerdings hätte man es am Ende nicht so spannend machen müssen, hätte man seine Möglichkeiten konsequenter genutzt. Schiedsrichter Marcel Siebeneicher hatte mit der sehr fairen Partie keinerlei Probleme.

 

Torfolge: 1 : 0 Michael Dung (55. Minute), 2 : 0 Jonas Großgarten (62.), 2 : 1 Kaya Ugur (77.)

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Mauer, Christopher Sauer, Jan Bertram (26. Max Creuzberg), Phillip Mohr-Rausch, Marco Kriechel, Daniel Großgarten, Michael Dung, Franz Gilles, Daniel Arndt (85. Timo Paetz), Jonas Großgarten (66. Kevin Bertram), Marco Schäfer.

Trainer: Nils Leberzammer

 

BSC Unkelbach: Andreas Rekus, Ali Assaf, Mirco Heric, Maximilian Möllers (87. Daniel Anhäuser), Daniel Briese, Samet Musliji, Markus Chrysant, Muhamet Gergui (56. Patrick Kreuzberg), Özan Mehmet, Kaya Ugur, Kevin Hock.

Trainer: Samet Musiji

 

Schiedsrichter: Marcel Siebeneicher

 

Zuschauer: 20

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft Kreisliga C/Ahr 30.08.2013)

 

Auch in Kempenich punktete die Zweite

 

Jonas Großgarten wie in der Vorwoche mit dem Ausgleichstreffer

 

SC Kempenich II – SV Blau-Gelb Dernau II 1 : 1 (1 : 0) Mit dem zweiten 1 : 1 in Folge kehrte die Dernauer Zweite vom Auswärtsspiel in Spessart zurück. Wie schon in der Vorwoche war auch in der Partie gegen die Zweitvertretung aus Kempenich ein Sieg im Bereich des Möglichen. Als Aktivposten im Dernauer Spiel setzten sich Franz Gilles und Jonas Großgarten immer wieder in Szene.

Den ersten Schuss auf das Kempenicher Tor setzte in der 8. Minute Dirk Riske. Nach einem Fehler von Christopher Sauer erzielte Antonius Abdel-Malek in der 17. Minute mit einem Schuss aus 16 Metern die 1 : 0 Führung für die Gastgeber. Im Anschluss war Kempenich das tonangebende Team und Oliver Mauer im Dernauer Tor musste in der 21. und 25. Minute gleich zweimal gegen Gästestürmer parieren. Danach jedoch boten sich auf der Gegenseite Chancen für Franz Gilles und Jonas Großgarten. Das Spiel bot weiter Möglichkeiten auf beiden Seiten, sowohl mit der Chance zum Ausgleich für die Gäste, aber genauso gut hätte Kempenich auf 2 : 0 erhöhen können. Es blieb aber bei der knappen Führung der Gastgeber zur Halbzeitpause.

 

Dernau mit dem verdienten Ausgleich

 

Auch im zweiten Abschnitt blieb es eine muntere C-Klassenpartie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach 50 Minuten hatten die Gäste Möglichkeiten durch Franz Gilles und Christian Kalt, doch beide Male konnte der Kempenicher Keeper Thomas Wolfrum parieren. Im Anschluss wieder leichtes Übergewicht für Kempenich, doch Oliver Mauer im Dernauer Tor zeigte eine souveräne Partie und vereitelte die sich den Gastgebern bietenden Möglichkeiten. Dernau nun noch offensiver und die Mannschaft von Nils Leberzammer drängte auf den Ausgleich, was den Kempenichern Kontermöglichkeiten eröffnete. In der 76. Minute war es dann soweit. Nach einem Einwurf auf Franz Gilles drang dieser in der Kempenicher Sechzehner ein, umdribbelte gleich drei Gegenspieler, legte den Ball anschließend zurück auf Jonas Großgarten, der aus 20 Metern unhaltbar ins linke Eck des Kempenicher Tores traf. In der Nachspielzeit fiel dann sogar das Tor zum 1 : 2 für die Gäste, doch der gut leitende Schiedsrichter Stephan Rose erkannte den Treffer wegen einer Abseitsstellung nicht an. So blieb es bei einem insgesamt gerechten 1 : 1 Unentschieden.

Das nächste Spiel bestreitet die Dernauer Zweite am kommenden Freitag, den 06.09. 2013 um 20:00 Uhr auf dem Dernauer Sportgelände gegen den BSC Unkelbach.

 

Torfolge: 1 : 0 Antonius Abdel-Malek (17. Minute), 1 : 1 Jonas Großgarten (76.)

 

SC Kempenich II: Thomas Wolfrum, Markus Andres, Christian Grones, Mohamed Salaibi, Ilias Isahgzoi, Florian Hermann (46. Patrick Klapperich), Christian Weber, Ferdaus Sahqzoi, Florian Hühmann, Amanbir Singh, Antonius Abdel-Malek.

Trainer: Bernd Hartung

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Oliver Maur, Christopher Sauer, Jan Bertram (46. Michael Dung), Christian Kalt, Marco Kriechel, Daniel Großgarten (73. Michael Neiss), Dirk Riske (85. Max Creuzberg), Franz Gilles, Daniel Arndt, Jonas Großgarten, Marco Schäfer.

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Stephan Rose (Langenfeld)

 

Zuschauer: 20

Torschütze Jonas Großgarten

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft Kreisliga C/Ahr 21.08.2013)

 

Den 1. Punkt in der neuen Saison eingefahren

 

Jonas Großgarten erzielte den Ausgleichstreffer

 

SV Dernau - ABK Ahrbrück 1 : 1 (0 : 1) Im zweiten Saisonspiel konnten die Blau-Gelben den ersten Punkt der neuen Saison einfahren. In den Anfangsminuten war die Partie total ausgeglichen und es gab kaum Torchancen. Nach 18. Spielminuten waren es dann die Gastgeber, die mit der ersten Möglichkeit aufwarteten. Dabei scheiterte Jonas Großgarten aber gleich zweimal am glänzend parierenden Ahrbrücker Keeper Linnerz. Eine Minute später die etwas überraschende Führung für die Gäste. Mario Liersch ließ sich an der Außenlinie übertölpeln und den anschließenden Pass in die Mitte musste Jan Viernich aus 7 m Entfernung nur noch ins Dernauer Gehäuse einschieben. In der 30. Minute hatte erneut die Möglichkeit für Jonas Großgarten, wieder läuft er alleine auf Torhüter Linnerz zu, doch anstatt selbst zu verwandeln, versucht er in die Mitte aufzulegen doch der Pass verfehlte den mitgelaufenen Marco Schäfer. Die letzte Chance der ersten Hälfte hatte erneut Großgarten, doch einen tollen Pass von Mario Liersch zirkelte er Millimeter am Pfosten des Ahrbrücker Tores vorbei. Die Chancen zum Ausgleich waren also mehrfach vorhanden.

 

Dernau nun stärker

 

Mit dem Start der 2. Hälfte zeigte sich Dernau kämpferisch klar verbessert und war auch feldüberlegen, klare Chancen waren aber zunächst Mangelware. Ahrbrück zeigte sich nur noch bei Standards gefährlich. Dabei hatten die Gäste in der 70. Minute die Möglichkeit zum 2 : 0, doch die Direktabnahme aus der Luft nach einem schön hereingebrachten Eckball, verfehlte sein Ziel ganz knapp. Danach drängten die Blau-Gelben noch mehr auf den Ausgleich und wurden in der 77. Minute belohnt. Nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld lupfte Jonas Großgarten den Ball über den heraus eilenden Torwart in die Ahrbrücker Maschen. Nun versuchten beide Teams den Siegtreffer zu erzielen und es entwickelte sich ein offener Schlagaustausch. Nach 87. Minuten eröffnete sich Kevin Bertram die Chance zur Führung, doch sein Schuss aus 11 Metern Entfernung wurde durch eine Glanzparade entschärft. In der Schlussminute verhinderte dann der Dernauer Keeper den Führungstreffer für die Gäste und zeichnete sich bei einem Schuss aus 10 Metern und dem folgenden Abstauber gleich zweimal aus.

 

Fazit: Wie im ersten Saisonspiel verschlief das Team von Nils Leberzammer die 1. Hälfte und agierte ohne Aggressivität gegen die robusten Ahrbrücker Spieler. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer dann eine stark verbesserte Mannschaft und ein Sieg wäre sicherlich nicht unverdient gewesen. Bester Mann war Jonas Großgarten, der ein ständiger Unruheherd in der Ahrbrücker Mannschaft war.

 

Torfolge: 0 : 1 Jan Viernich (19. Minute), 1 : 1 Jonas Großgarten (77.)

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Max Creuzberg, Christopher Sauer, Jan Bertram, Markus Osnowski, Christian Kalt, Daniel Großgarten, Franz Gilles, Daniel Arndt (60. Kevin Bertram, Jonas Großgarten, Marco Schäfer, Mario Liersch.

Trainer: Nils Leberzammer

 

ABK Ahrbrück: T. Linnerz, Denis Lanzerath, Patrick Meurer, Albrecht Furth, Jean-Pierre De Barse, Florian Wasserfuhr (90. Krunoslav Beljo), Daniel Richter (79. Patric Lanzerath), Athanasios Fasoulas, Christian Klafke (65. Florian Simons), Jan Viernich, Christof Carnott.

Trainer: Sascha Knieps

 

Schiedsrichter: Ralph Oehme (Berg)

 

Zuschauer: 30

SV Blau-Gelb Dernau (2. Mannschaft Kreisliga C/Ahr 18.08.2013)

 

Niederlage zum Saisonstart

 

Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Marco Schäfer

 

SG Brohl : SV Blau-Gelb Dernau II 3 : 1 (1 : 0) Die Zweitvertretung der Blau-Gelben startete leider mit einer Niederlage in die Saison 2013/2014. Dabei war die Mannschaft noch nicht in der Lage das abzurufen, was sie eigentlich kann.

Die erste Möglichkeit des Spiels hatten die Gäste bereits nach 2 Minuten. Ein toller Fernschuss von Jonas Großgarten landete jedoch nur an der Torlatte. Im Anschluss sahen die 40 anwesenden Zuschauer lange Zeit nur Mittelfeldgeplänkel. In der 18. Minute die erste Prüfung für Gästekeeper Jonas Marner, der den Schuss aus 18 Metern Entfernung mit einer Glanzparade abwehren konnte. In der 25. Minute die Führung für die Gastgeber. Gordian Schmitz schaltete schneller als Verteidiger Timo Paetz und schoss aus 5 Metern Entfernung unhaltbar ins Dernauer Tor. Im Anschluss war Brohl klar spielbestimmend, ohne sich jedoch nennenswerte Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Ein schöner Pass von Daniel Arndt erreicht den gut positionierten Jonas Großgarten, doch statt selbst den Abschluss zu suchen, legte er den Ball auf Franz Gilles weiter, der jedoch weit über das gegnerische Gehäuse schoss.

 

Doppelschlag entscheidet die Partie

 

Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste aggressiver in die Zweikämpfe und schon in der 46. Minute belohnte sich die Mannschaft von Nils Leberzammer mit dem Ausgleich. Nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld spielte Christopher Sauer mit einem tollen Pass in den Lauf von Marco Schäfer der den Ball mit dem rechten Außenrist am heraus eilenden  Markus Lepiorz zum 1 : 1 Ausgleich einschob. Nun wurde Dernau noch besser und übernahm die Spielführung. Klare Torchancen waren jedoch Mangelware. In diese Phase hinein viel die erneute Führung der Gastgeber. Nach einem Eckball für Brohl sprang wiederum Gordian Schmitz am höchsten und köpfte in der 60. Spielminute aus 7 Metern Entfernung zur 2 : 1 Führung ein. Als fünf Minuten später Gabriel Gonzales per Abstauber zum 3 : 1 erhöhte, war die Partie gelaufen. Zuvor hatte Jonas Marner einen Schuss aus fünf Metern toll pariert. In den letzten 20 Minuten spielte sich die Begegnung nur noch im Mittelfeld ab und es konnte sich keine der beiden Mannschaften weitere Tormöglichkeiten erarbeiten. So blieb es beim verdienten Sieg des Brohler Teams. Schiedsrichter Günther Ruckes hatte mit der fairen Partie keine Probleme.

 

Für die Blau-Gelben heißt es nun im vorgezogenen Spiel des 2. Spieltages gegen den ABK Ahrbrück die ersten Punkte einzufahren. Die Begegnung findet am kommenden Mittwoch, den 21. August um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in Dernau statt.

 

Torfolge: 1 : 0 Gordian Schmitz (25. Minute), 1 : 1 Marco Schäfer (46.), 2 : 1 Gordian Schmitz (60.), 3 : 1 Gabriel Gonzales (65.)

 

SG Brohl: Markus Lepiorz, Marco Behnke, Gordian Schmitz (72. Dardan Gashi), Sebastian Dhillon, Mario Kaspari (90. Marco Thiel), Valon Bobaj, Tim Pfeffer, Gabriel Gonzales, David Kreyer, Andre Schmidt (80. Thomas Fabritius), Tom Schlorke.

Trainer: Michael Schneider

 

SV Blau-Gelb Dernau II: Jonas Marner, Timo Paetz (46. Daniel Großgarten), Marco Kriechel, Christopher Sauer, Michael Dung, Jonas Großgarten, Daniel Zörner, Dirk Riske, Franz Gilles (82. Jan Bertram), Marco Schäfer, Daniel Arndt (72. Kevin Bertram).

Trainer: Nils Leberzammer

 

Schiedsrichter: Günther Ruckes (Andernach)

 

Zuschauer 40

Besucher Blau-Gelb

Diese Seite verzeichnete seit

dem 03. März 2008

Besucher. Dafür sagen euch die Blau-Gelben vielen herzlichen Dank.

Die SV Dernau App

Die Android-App Logo anklicken
Die I-Phone App Logo anklicken

Ahr-Rotwein ICX-Arena

SV Blau Gelb Dernau Vorschau auf platzpate.de

Optik Darscheid

Die Altenahr App

Unwetterwarnung

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Blau-Gelb News.

Mich könnt ihr mieten, einfach anklicken und die Fa. Elektro Paetz ist für euch da

Unser Vereinslokal

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Dernau

 

Abteilung Fußball
Hauptstr. 65 
53507 Dernau

Telefon: +49 2643 7376

E-Mail: sv-dernau@gmx.de

 

Abteilung Alte Herren

Bonnerstraße 10 a

53507 Dernau

 

Telefon: +49 2643 8545

E-Mail:

alte-herren-dernau@gmx.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!