SV Blau-Gelb Dernau
SV Blau-Gelb Dernau

1. Mannschaft SV Dernau

Presseberichte 2017

SV Blau-Gelb Dernau (1. Mannschaft 13.05.2017)

 

Dernau beendet die Saison auf dem dritten Platz

 

Wieder ein Torfestival in der Ahr-Rotwein ICX-Arena

 

SV Blau-Gelb Dernau I : SG Mosel Löf I 6 : 3 (0 : 1) Wieder waren über 100 Zuschauer in die Ahr-Rotwein ICX-Arena geströmt und auch diesmal sollten sie für ihr Kommen belohnt werden. Während Tore im ersten Durchgang noch Mangelware waren, so sollte sich das im zweiten Durchgang grundlegend ändern. Doch beginnen wir von vorn.

Die erste Chance im Spiel hatte nach zwei Minuten Samuel Correia, doch sein Schuss vom Eck des Sechzehners ging Zentimeter am Tor vorbei. Nach sechs Minuten waren es dann die Gäste, die das von Michael Krämer, er machte sein letztes Spiel für die Blau-Gelben und beendete seine lange Karriere, nur knapp verfehlten. Als Marco Liersch in der 12. Spielminute einen Weitschuss am Gästetor vorbeischoss, hatte Dernau zunächst einmal sein Pulver verschossen. Jetzt spielten nur noch die Gäste und wurden in der 23. Minute mit der verdienten 1 : 0 Führung belohnt. Eine Flanke von der rechten Außenbahn wurde noch vom Bein eines Verteidigers abgefälscht und landete genau bei Dominik Zinkan, der aus 2 Metern nur noch einzuschieben brauchte. In der Folge hatten die Gastgeber gute Möglichkeiten, doch sowohl Matthias Noll, als auch Samuel Correia und Tim Rieder scheiterten am glänzend reagierenden Marcel Ackermann im Gästetor. In der ersten Minute der Nachspielzeit sorgte dann Krämer mit einer Glanzparade dafür, das Jan Rottländer nicht auf 2 : 0 erhöhen konnte. So wurden mit einer verdienten Gästeführung die Seiten gewechselt.

 

Dernau erzielt fünf Tore im Minutentakt

 

Auch nach dem Seitenwechsel war es zunächst ein etwas zerfahrenes Spiel. Als Matthias Noll in der 56. Minute per Kopf, die präzise Flanke kam von Timo Fischer, den Ausgleich erzielte, schien die Partie wieder offen. Doch nur drei Minuten später sorgte David Port für die erneute Gästeführung. Als dann auch noch Jan Rottländer in der 67. Minute auf 1 : 3 erhöhte, glaubte kaum noch jemand an einen Sieg der Gastgeber. Doch das sollte ein Trugschluss sein. In der 70. Spielminute schoss Matthias Noll mit seinem zweiten Treffer das 2 : 3. Felix Rössel hatte ihn mit einem blitzsauberen Steilpass auf die Reise geschickt und Noll verwandelte ganz sicher flach ins Eck. Vier Minuten später trug sich Marco Liersch in die Torschützenliste ein. Perfekt eingesetzt von Fabio Cardoso brachte Liersch mit einem präzisen Kopfball das Leder im Netz unter. Und erneut hatte sich der Sekundenzeiger viermal gedreht, als Liersch erneut zuschlug und die erstmalige Dernauer Führung sicherstellte. Wieder war Cardoso der Vorlagengeber. Doch damit nicht genug, stellte Dernau jetzt vom Vierminuten auf den Dreiminutentakt um. 81. Minute, Franz Gilles erhöht auf 5 : 3. Nach einem Eckball von Cardoso stand Gilles goldrichtig am kurzen Pfosten und lenkte den Ball mit dem Kopf an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Den Schlusspunkt setzte Felix Rössel nur drei Minuten später, als Löf den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und Rössel das Runde ins Eckige brachte. Damit hatten die Gastgeber ein fast schon verloren geglaubtes Spiel gedreht.

 

Fazit: Dieses Spiel war so etwas wie das Spiegelbild dieser Saison, die für die Blau-Gelben mit einem hervorragenden dritten Platz endete. Immer wenn man glaubte das Team ist geschlagen, kam man zurück und machte tolle Spiele. Die in dieser Saison wieder zahlreich erschienen Zuschauer bekamen für ihr Eintrittsgeld jedenfalls immer viel geboten. So standen am 26. Spieltag 48 Punkte auf der Habenseite und das bei einem Torverhältnis von 82 : 59 Toren.

 

Verabschiedungen: Nach der Begegnung wurde ein zünftiger Saisonabschluss gefeiert und im Rahmen dessen verabschiedete man Michael Krämer und Timo Fischer mit Präsenten in den fußballerischen Ruhestand. Danke „Krauti“, danke „Fisch“, für euren tollen Einsatz in Blau-Gelb. Beide bleiben dem Verein jedoch im Vorstand erhalten, so dass man hier auf ihre spielerischen Erfahrungen zurückgreifen kann. Ein Dankeschön in Form eines Weinpräsents überreichte man aber auch an einen Mann im Hintergrund. Chiropraktiker Christian Grause ist immer für die Spieler da, wenn es irgendwo zwickt und zwackt. Ein kleiner Pokal ging an den Torschützenkönig Matthias Noll (20 Tore) und an den wertvollsten Spieler der Saison, Martin Thelen, der nicht nur während des Spiels für den Zusammenhalt im Team sorgte, sondern auch maßgeblich für den Zusammenhalt außerhalb des Platzes zuständig war. Der Dank ging aber auch an die zahlreichen Fans, den hervorragend funktionierenden Vorstand und die guten Seelen rund um die tolle Sportanlage der Blau-Gelben.

 

Torfolge: 0 : 1 Dominik Zirkan (22. Minute), 1 : 1 Matthias Noll (55.), 1 : 2 David Port (59.), 1 : 3 Jan Rottländer (67.), 2 : 3 Matthias Noll (70.), 3 : 3 Marco Liersch (74.), 4 : 3 Marco Liersch (78.), 5 : 3 Franz Gilles (81.), 6 : 3 Felix Rössel (84.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Michael Krämer, Dominik Nietgen, Marco Liersch, Benedikt Muhs, Fabio Cardoso, Timo Fischer 70. Franz Gilles), Tim Rieder (65. Felix Rössel), Matthias Noll, Martin Thelen, Samuel Correia (63. Hendrik Halfmann), Julian Nelles.

Trainer: Uwe Deckenbrock

 

SG Mosel Löf: Marcel Ackermann, Julius Kaufmann, Dominik Zirkan, Tim Ackermann (52. David Port), Felix Horn, Simon Seifert, Jonas Rottländer (61. Vincent Bast), Lukas Etzkorn (26. Jan Rottländer), Jan Ackermann, Fabian Kneip, Michael Milles.

Trainer: Udo Seifert

 

Schiedsrichter: Michael Bell (Wehr)

 

Zuschauer: 120

Doppelpacker Tim Rieder

SV Blau-Gelb Dernau (1. Mannschaft 07.05.2017)

 

Dernau punktet auch in Adenau

 

Tim Rieder trifft doppelt

 

SG Hocheifel Reifferscheid I : SV Blau-Gelb Dernau I 2 : 2 (2 : 1) Im Topspiel des 25. Spieltages der Kreisliga A/Ahr trafen der Tabellenvierte, die SG Hocheifel, und der Tabellendritte aus Dernau aufeinander. Nach einer spannenden und hochklassigen Partie nahm der Gast von der Mittelahr mehr als verdient einen Punkt mit nach Hause.

Dernau zeigte von Beginn an, dass man nicht ohne Grund auf Platz 3 der Tabelle rangiert. Nach ersten Chancen der Gäste gab es dann aber nach zehn Spielminuten einen berechtigen Foulelfmeter für die SG Hocheifel. Niklas Pauly ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zur 1 : 0 Führung. In der Folge drückte Dernau auf das Tor der SG Hocheifel und in der 21. Spielminute sorgte Tim Rieder für den verdienten Ausgleich. Nach einem feinen Pass von Martin Thelen, genau in die Schnittstelle der Reifferscheider Hintermannschaft, startete Rieder durch und verwandelte eiskalt zum 1 : 1 Unentschieden. Jetzt waren die Gäste am Drücker und man hätte durchaus in Führung gehen können. Doch kurz vor dem Pausenpfiff, es lief die 43. Minute, gingen die Gastgeber erneut in Führung. Dabei traf ein Schuss von Sebastian Lauermann den Rücken von Benedikt Muhs und von dort sprang der Ball ins Netz. Dadurch war der Dernauer Keeper Tobias Wäsch, der das Leder ansonsten sicher gehabt hätte, chancenlos. Mit diesem Zwischenstand wurden kurze Zeit später auch die Seiten gewechselt.

 

Dernau ist dem Siegtreffer nahe

 

Kurz nach dem Wiederanpfiff hätten die Gastgeber mit einer Großchance ihre Führung ausbauen können, doch nutzten sie diese nicht. So kamen die Gäste in der Folge immer besser ins Spiel und Reifferscheid wurde ein ums andere Mal in die Defensive gedrängt. Nach 64 Minuten war es dann soweit, und die Gäste wurden für ihren Angriffsfußball belohnt. Wieder hieß der Torschütze Tim Rieder, der diesmal von Fabio Cardoso exzellent bedient wurde und von der linken Seite aus dem Reifferscheider Keeper keine Abwehrmöglichkeit ließ. Nun waren die Blau-Gelben endgültig am Drücker und hatten dicke Chancen in Führung zu gehen. Ein strammer Fernschuss von Martin Thelen landete an der Torlatte und bei seinem zweiten Versuch klärte ein Spieler der Gastgeber auf der Torlinie. Gleiche Situation bei einem Schuss von Matthias Noll, wieder wurde auf der Linie geklärt. So blieb es beim aus Gästesicht mehr als verdienten 2 : 2 Unentschieden bis zum Schlusspfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Hamid Rostamzada.

 

Fazit: „Insgesamt geht das Remis in Ordnung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir mehrmals die Chance zum 3:1. Zum Ende hätte Dernau das Spiel für sich entscheiden können“, kommentierte Hocheifel-Trainer Mario Etteldorf. „Ich stimme mit der Meinung meines Trainerkollegen überein. Es war ein sehr interessantes und gutes Spiel“, so Dernaus Trainer Uwe Deckenbrock. Durch dieses mehr als verdiente Unentschieden haben es die Blau-Gelben am letzten Spieltag in der eigenen Hand, die Saison auf Platz drei der Tabelle zu beenden.

 

Vorschau: Bereits am Samstag, den 13. Mai 2017 treffen die Blau-Gelben in der heimischen Ahr-Rotwein ICX-Arena auf die SG Mosel Löf. Anstoß ist um 16:30 Uhr. Das Team würde sich sehr freuen, wenn noch einmal viele Zuschauer den Weg ins heimische Stadion finden würden. Im Anschluss wird nach einer tollen Saison auf jeden Fall ein zünftiger Saisonabschluss von Spielern, Vorstand und Fans stattfinden.

 

Torfolge: 1 : 0 Niklas Pauly (10. Minute), 1 : 1 Tim Rieder (21.), 2 : 1 Sebastian Lauermann (42.), 2 : 2 Tim Rieder (64.).

 

SG Hocheifel Reifferscheid: Michael Lußem, Sebastian Lauermann, Lukas Knelke, Tuan Ahn (65. Tom Wolff), Christof Schumacher, Luca Dederichs, Martin Hertel, Simon Schmitz, Daniel Gördes (23. Christian Baur), Niklas Pauly (83. Cedric Kötting), Tobias Weiler.

Trainer: Mario Etteldorf

 

SV Blau-Gelb Dernau: Tobias Wäsch, Marco Liersch, Franz Gilles (59. Fabio Cardoso), Benedikt Muhs, Tim Rieder, Matthias Noll, Martin Thelen, Samuel Correia, Julian Nelles, Timo Fischer (74. Felix Rössel), Eike Creuzberg.

Trainer: Uwe Deckenbrock

 

Schiedsrichter: Hamid Rostamzada (Mayen)

 

Zuschauer: 50

Dreifacher Torschütze Matthias Noll

SV Blau-Gelb Dernau (1. Mannschaft 28.04.2017)

 

Tolles Spektakel lieferten die Teams aus Dernau und Westum

 

Dernau sichert den dritten Tabellenplatz

 

SV Blau-Gelb Dernau I : SG Westum/Löhndorf I 5 : 4 (3 : 1) Vor wieder einmal einer tollen Kulisse von über 200 Zuschauern lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe und letztlich ging der knappe Sieg auf Grund eines Chancenplus für Dernau in Ordnung.

In der ersten Viertelstunde spielte sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den beiden 16ern ab und Torchancen waren Mangelware. Dies änderte sich in der 18. Minute, als Martin Münch die Riesenchance zur Westumer Führung nicht nutzte und den Ball am langen Pfosten des Dernauer Tores vorbei setzte. Fasst im Gegenzug gingen die Blau-Gelben durch ein Eigentor von Pascal Dahr in Führung. Dieser köpfte den Ball, bedrängt von Tim Rieder, ins eigene Netz. In der 23. Minute legten die Gastgeber nach und Matthias Noll markierte nach einem präzisen Pass von Tim Rieder die 2 : 0 Führung. Nur zweimal hatte sich der Sekundenzeiger gedreht, als Matthias Noll den nächsten Treffer zum 3 : 0 erzielte. Wieder hieß der Vorlagengeber Tim Rieder. Jetzt hatte Dernau die Gäste im Griff und es schien nur noch eine Frage der Zeit, wann der nächste Treffer fällt. In der 41. Minute sorgte der an diesem Tag nicht immer glücklich agierende Schiedsrichter Jan Ulmer dafür, dass Westum ins Spiel zurückfand. Nach einer vollkommen harmlosen Zweikampfaktion im Dernauer Strafraum, zeigte Ulmer unter ungläubigem Staunen beider Mannschaften auf den Elfmeterpunkt. Christian Morgenschweis ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 3 : 1 Anschlusstreffer. In der 44. Minute erzielte Samuel Correia das vermeintliche 4 : 1, doch sein Treffer wurde von Ulmer wegen angeblicher Abseitsstellung zurück gepfiffen.

 

Westum macht es noch einmal spannend

 

Gerade einmal drei Minuten waren in Durchgang zwei gespielt, als Matthias Noll seinen dritten Treffer in Folge erzielte. Nach einer schönen Einzelleistung ließ er seinem Gegenspieler und dem Westumer Keeper keine Chance und verwandelte unhaltbar zum 4 : 1 Zwischenstand. In der 53. Minute war die Partie dann scheinbar entschieden, denn Eike Creuzberg erhöhte auf 5 : 1. Nach einer mustergültigen Flanke von Fabio Cardoso genau in die Schnittstelle der Westumer Hintermannschaft blieb Creuzberg eiskalt und netzte den Ball aus 12 Metern Torentfernung am Keeper vorbei ins lange Eck ein. Doch Westum kam mit einem Doppelpack von Julian Schmitz in die Partie zurück. In der 58. Minute ließ er nach schönem Konter Michael Krämer im Dernauer Tor keine Abwehrmöglichkeit und nur fünf Minuten später verwandelte er sogar zum 5 : 3 Anschlusstreffer. Jetzt witterten die Gäste Morgenluft. In der Folge hatte Matthias Noll die große Chance die Partie endgültig zu entscheiden, doch sein Schuss ging aus aussichtsreicher Position knapp am Tor vorbei. So kam was kommen musste, als in der 70. Minute Jan Ulmer erneut auf den Elfmeterpunkt zeigte. Wieder trat Christian Morgenschweis an und verwandelte sicher zum 5 : 4. 78 Minuten waren gespielt, als Eike Creuzberg die Chance zum 6 : 4 vergab. Sein Kopfball aus 5 Metern Torentfernung ging unbedrängt am linken Torpfosten vorbei. In der Folge hatte Marco Liersch noch zwei Großchancen, doch auch er war nicht treffsicher an diesem Freitagabend. So zitterte sich das Team durch die fünf Minuten Nachspielzeit, ehe Jan Ulmer die Partie abpfiff.

 

Fazit: Insgesamt war der Sieg nicht unverdient. Dernau hatte die besseren und häufigeren Chancen. Doch nach der 5 : 1 Führung verpassten es die Hausherren Ruhe ins Spiel zu bringen und ließen sich von der aufkommenden Hektik anstecken. So wurde es am Ende noch einmal richtig eng in einem hochklassigen Spiel, dass die Zuschauer bei Laune hielt. Nach dem Spiel tranken die befreundeten Teams noch gemeinsam eine Hopfenkaltschale und alle freuen sich bereits heute auf das Aufeinandertreffen in der Saison 2017/2018.

 

Am kommenden Sonntag, den 07.05.2017 um 14:30 Uhr kommt es in Adenau zum Spiel um Platz 3 gegen die SG Hocheifel. Das Team würde sich über die Unterstützung der Fans sehr freuen.

 

Torfolge: 1 : 0 Pascal Dahr (Eigentor 18. Minute), 2 : 0 Matthias Noll (23.), 3 : 0 Matthias Noll (26.), 3 : 1 Christian Morgenschweis (41. Strafstoß), 4 : 1 Matthias Noll (48.), 5 : 1 Eike Creuzberg (53.), 5 : 2 Julian Schmitz (58.), 5 : 3 Julian Schmitz (63.), 5 : 4 Christian Morgenschweis (70. Strafstoß).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Michael Krämer, Dominik Nietgen, Marco Liersch, Benedikt Muhs, Fabio Cardoso (81. Franz Gilles), Hendrik Halfmann (74. Timo Fischer), Tim Rieder, Matthias Noll, Martin Thelen, Samuel Correia (46. Eike Creuzberg), Julian Nelles.

Trainer: Uwe Deckenbrock

 

SG Westum/Löhndorf: Thorsten Hüppen, Pascal Dahr (86. Dominik Schäfer), Sebastian Heinz, Carsten Ritterath, Roderik Speich (86. Lukas Nachtsheim), Niklas Hoffmann, Martin Münch (46. Sebastian Ramacher), Christian Morgenschweis, Christian Fuchs, Kevin Wagner, Julian Schmitz.

Trainer: Elmar Schäfer

 

Schiedsrichter: Jan Ulmer (Schuld)

 

Zuschauer: 200

Franz Gilles erzielte das 1 : 1

SV Blau-Gelb Dernau (1. Mannschaft 21.04.2017)

 

Dernau siegt bei der FSG Bengen

 

Franz Gilles sorgte mit seinem Treffer für die Wende

 

FSG Bengen I : SV Blau-Gelb Dernau I 1 : 3 (1 : 0) Mit einem 3 : 1 Auswärtssieg bei der FSG Bengen kehren die Blau-Gelben auf die Erfolgsspur zurück. Nach der deftigen Niederlage gegen Kottenheim zeigte das Team von Uwe Deckenbrock eine Reaktion und gewann am Ende verdient.

Doch zunächst taten sich die Blau-Gelben schwer gegen einen von Beginn an aggressiv pressenden Gegner. Das Passspiel funktionierte nicht wie gewohnt und das Team von Jörn Kreuzberg störte Dernau frühzeitig. So kam Bengen immer wieder in Ballbesitz und versuchte schnell das Mittelfeld zu überbrücken. Die erste große Chance für den Gastgeber hatte Michael Radermacher, doch sein Torschuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. In der 15. Minute hätte es dann 1 : 0 für die Bengener Elf stehen müssen, doch ein einschussbereiter Spieler verpasste den Ball freistehend vor dem Dernauer Tor und so rollte das Leder am langen Pfosten vorbei. Nach 27 Spielminuten hätte Marco Liersch die Gästeführung erzielen können, doch am 5-Meter-Raum zögerte er zu lange und verlor den Ball doch noch an einen Bengener Verteidiger. In der 36. Minute war es dann so weit. Dernau verlor den Ball im Mittelfeld und mit einem platzierten Pass in den freien Raum wurde Fabian Münch auf die Reise geschickt. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und mit einem Lupfer über den heraus stürmenden Michael Krämer verwandelte er sicher ins lange Eck zur zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten Führung für Bengen. Die letzte Möglichkeit vor dem Seitenwechsel hatte Marco Liersch, doch sein Freistoß aus 25 Metern verfehlte sein Ziel knapp.

 

Tim Rieder macht den Deckel drauf

 

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber sofort wieder Druck und es kam zu einer ganzen Serie von Eckbällen. Diese brachten jedoch nichts ein und im weiteren Verlauf kamen die Blau-Gelben endlich besser ins Spiel. Hier hatte der eingewechselte Fabio Cardoso maßgeblichen Anteil. So war er es auch, der nach einer Stunde den 1 : 1 Ausgleich einleitete. Nach einem schönen Solo auf der linken Seite brachte er eine passgenaue Flanke auf Matthias Noll, der diese per Kopf auf Franz Gilles weiterleitete. Gilles ließ sich diese große Chance nicht entgehen und köpfte aus 5 Metern Entfernung überlegt in die Maschen des Bengener Gehäuses. Jetzt war Dernau im Spiel und generierte Chancen im Minutentakt. Zunächst scheiterte Tim Rieder mit einem tollen Seitfallzieher am glänzend reagierenden Leon Schneider im Bengener Tor. Im Anschluss rettete ein Bengener Verteidiger auf der Torlinie für seinen schon geschlagenen Torwart auf der Torlinie und zum Abschluss ging ein scharf geschossener Ball nur Millimeter am Gehäuse vorbei. So blieb es zunächst beim 1 : 1 Ausgleich. In der 65. Und 71. Minute konnte sich Schneider mit zwei tollen Paraden nach Schüssen von Tim Rieder und dem wieder stark agierenden Martin Thelen in Szene setzen und die Dernauer Führung verhindern. Nachdem ein Freistoß von Michael Radermacher sein Ziel verfehlt hatte war es dann in der 76. Minute soweit. Nach einer schönen Flanke von der rechten Außenbahn, geschlagen von Marco Liersch, verwandelte Tim Rieder mit einer schönen Direktabnahme aus 11 Metern flach ins rechte Eck zur nun verdienten 2 : 1 Führung für die Gäste. Das Spiel hätte noch einmal ein Wende nehmen können, als nur eine Minute später ein Bengener Stürmer vollkommen frei auf den Dernauer Keeper zulief. Doch Michael Krämer blieb im Eins zu Eins Sieger und wehrte den Ball zur Seite ab. In der 77. Minute kam Hendrik Halfmann für den starken Franz Gilles und brachte noch einmal zusätzlichen Druck ins Spiel der Gäste. Nach 82 Minuten dann die endgültige Entscheidung. Erneut war es Tim Rieder, der den Bengener Keeper mit einer schönen Körpertäuschung verlud und zum alles entscheidenden 3 : 1 flach ins lange Eck einlochte. Als fünf Minuten vor Ende Andreas Schwiperich nach wiederholtem Foulspiel die gelbrote Karte sah war die Partie endgültig entschieden. Schiedsrichter Alexander Mürtz aus Mendig hatte mit der insgesamt fairen Partie keine Probleme und so pfiff er nach einer Minute Nachspielzeit die Begegnung ab.

 

Fazit: Dernau brauchte lange um ins Spiel zu kommen und die Gastgeber versäumten es in der ersten Halbzeit mehr als ein Tor zu generieren. So war es nach 90 Minuten ein verdienter Sieg der Gäste, die nunmehr wieder auf den 3. Platz, die SG Hocheifel kann am Sonntag noch nachziehen, vorgerückt sind. Für die FSG Bengen bedeutet diese Niederlage wohl der Abstieg in die Kreisliga B/Ahr.

 

Vorschau: Am kommenden Freitag, den 28. April 2017 freuen sich die Blau-Gelben nun auf das Derby gegen die Freunde der SG Westum/Löhndorf. Anstoß ist um 20:00 Uhr in der Ahr-Rotwein ICX-Arena. Für dieses Spiel werden wieder zahlreiche Zuschauer erwartet und damit ist zumindest für die Stimmung von den Rängen gesorgt.

 

Torfolge: 1 : 0 Fabian Münch (36. Minute), 1 : 1 Franz Gilles (60.), 1 : 2 Tim Rieder (76.), 1 : 3 Tim Rieder (82.).

 

FSG Bengen: Leon Schneider, Steffen Wilden, Andreas Schwiperich, Jörn Kreuzberg, Christian Scholl, Fabian Münch, Jannik Dresen (75. Timo Retterath), David Kreuzberg, Christian Wagner (65. Ron Nolden), Michael Radermacher, Sergej Reich (46. Johannes Drews).

Trainer: Jörn Kreuzberg

 

SV Blau-Gelb Dernau: Michael Krämer, Marco Liersch, Dominik Nietgen, Benedikt Muhs, Franz Gilles (78. Hendrik Halfmann), Tim Rieder, Matthias Noll (81. Jonas Großgarten), Martin Thelen, Samuel Correia, Julian Nelles, Timo Fischer (46. Fabio Cardoso).

Trainer: Uwe Deckenbrock

 

Schiedsrichter: Alexander Mürtz (Mendig)

 

Zuschauer: 50

SV Blau-Gelb Dernau (1. Mannschaft 09.04.2017)

 

Kottenheim mit einer konzentrierten Leistung

 

Dernau erwischte einen schwarzen Tag und verlor verdient

 

SV Blau-Gelb Dernau I : TuS Kottenheim I 0 : 6 (0 : 3) Nach dem Highlight der Blau-Gelben in der Kreisliga A/Ahr gegen Ahrweiler musste die Deckenbrock-Elf eine bittere Niederlage gegen den Zweiten aus Kottenheim hinnehmen. Geschwächt durch zahlreiche Verletzungen blieb Trainer Uwe Deckenbrock nichts anderes übrig, als gleich auf fünf Positionen sein Team zu verändern und damit stand eine nicht eingespielte Mannschaft auf dem Platz. Zusätzlich machte es man dem Gegner einfach und wusste in der Defensive nur selten zu überzeugen.

Nachdem die erste Möglichkeit des Gastgebers vergeben wurde, Fabio Cardosos Kopfball ging knapp am Gästetor vorbei, nahm Kottenheim das Spiel in die Hand. So erzielte in der 14. Minute Philipp Hendrix die Führung für Kottenheim. Nur vier Minuten später sorgte Kevin Groß mit einem 20 Meter Freistoß für die 2 : 0 Führung. Sein Schuss wurde von Tim Rieder unhaltbar für Jonas Marner im Dernauer Tor in den Winkel abgelenkt. In der 27. Minute dann sogar das 3 : 0 für die Gäste. Eine unsortierte Dernauer Hintermannschaft verpasste es eine klare Abwehrmöglichkeit aufzunehmen und den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Mit einer verdienten Führung für die Gäste wurden im Anschluss auch die Seiten gewechselt.

 

Dernau kommt nicht in die Partie zurück

 

Gerade einmal drei Minuten waren in Durchgang zwei gespielt, als Eike Creuzberg mit einer gelbroten Karte sein Team weiter schwächte. In der Folge spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab und Dernauer Chancen waren auch in der Folge Mangelware. Dernau wechselte im Anschluss mehrfach doch es sollte bei der Überlegenheit der Gäste bleiben. In der 70. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung durch Philipp Franzen. Sein Schuss landete am Innenpfosten und sprang von dort ins Dernauer Tor. Nur sechs Minuten später sorgte Tobias Lung für den Treffer zum 5 :0. Den Schlusspunkt setzte Matthias Krämer in der 81. Minute mit dem Tor zum 6 : 0 Endstand. In der Folge sorgte der an diesem Tag beste Dernauer, Torwart Jonas Marner, dafür, dass er mit seinen Paraden eine höhere Niederlage verhindern konnte.

 

Fazit: Dernau fand an diesem Wochenende nicht statt. Von Beginn an war die Mannschaft nicht im Spiel. Nicht das Kottenheim besser war, nein es lag an der an diesem Tag schlechten Leistung des Dernauer Teams. Sowohl die Defensive, als auch die Offensive, konnten nicht überzeugen und am Ende war der Sieg der Gäste mehr als verdient. Lediglich die vielen verletzungsbedingten Ausfälle könnten eine Erklärung für die Spielweise der Blau-Gelben darstellen. Negativ fielen allerdings die Kommentare vom Kottenheimer Spielertrainer Johannes Stenz auf, der trotz klarer Führung, mehrfach mit seinen Ansagen zu Spielszenen danebenlag.

 

Wir gratulieren dem BC Ahrweiler mit seinem 2 : 0 Sieg in Wehr, zum Aufstieg in die Bezirksliga Mitte. Es waren tolle Spiele gegen den ABC.

 

Torfolge: 0 : 1 Philipp Hendrix (14. Minute), 0 : 2 Kevin Groß (18.), 0 : 3 Niklas Wintrich (27.), 0 : 4 Philipp Franzen (70.), 0 : 5 Tobias Lung (78.), 0 : 6 Matthias Krämer (81.).

 

SV Blau-Gelb Dernau: Jonas Marner, Dominik Nietgen, Marco Liersch, Benedikt Muhs, Johannes Schnitzler, Fabio Cardoso (68. Calvin Redzma), Hendrik Halfmann (67. Timo Fischer), Franz Gilles (64. Julian Nelles), Tim Rieder, Matthias Noll, Eike Creuzberg.

Trainer: Uwe Deckenbrock

 

TuS Kottenheim: Bastian Müller, Tobias Traubenkraut, Max Weiler-Tresch (65. Matthias Krämer), Nilklas Wintrich (85. Bastian Schüller), Maximilian Franzen, Mario Zäck, Johannes Stenz, Johannes Prinz, Kevin Groß, Philipp Hendrix (68. Tobias Lung), Philipp Franzen.

 

Schiedsrichter: Marc Latsch (Andernach)

 

Zuschauer: 150

Besucher Blau-Gelb

Diese Seite verzeichnete seit

dem 03. März 2008

Besucher. Dafür sagen euch die Blau-Gelben vielen herzlichen Dank.

Die SV Dernau App

Die Android-App Logo anklicken
Die I-Phone App Logo anklicken

Ahr-Rotwein ICX-Arena

SV Blau Gelb Dernau Vorschau auf platzpate.de

Optik Darscheid

Die Altenahr App

Unwetterwarnung

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Blau-Gelb News.

Mich könnt ihr mieten, einfach anklicken und die Fa. Elektro Paetz ist für euch da

Unser Vereinslokal

Hier finden Sie uns:

SV Blau-Gelb Dernau

 

Abteilung Fußball
Hauptstr. 65 
53507 Dernau

Telefon: +49 2643 7376

E-Mail: sv-dernau@gmx.de

 

Abteilung Alte Herren

Bonnerstraße 10 a

53507 Dernau

 

Telefon: +49 2643 8545

E-Mail:

alte-herren-dernau@gmx.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!